Anzeige

Atomosynth KOE M6 – Semimodularer analoger Desktop-Synthesizer

Atomosynth KOE M6 ist ein semimodularer analoger Desktop-Synthesizer, der auch im Eurorack genutzt werden kann, mit einer 17×15-Patchbay, flexiblen Modulatoren und mehr, handgefertigt aus Peru.

Atomosynth KOE M6 – Semimodularer analoger Desktop-Synthesizer
Im Kern verfügt Atomosynth KOE M6 über einen spannungsgesteuerten Oszillator mit Sägezahn– und Puls-Wellenformen. Letztere verfügt noch über eine Pulsweitenmodulation per CV-Eingang. Zusätzlich gibt es einen digitalen Rechteckoszillator, der lediglich über MIDI steuerbar ist. Ein  Rechteck-Suboszillator mit -1 bis -2 Oktaven-Wahlschalter nebst FM runden die Ebene der Tonerzeugung ab.
Ferner bietet Atomosynth KOE M6 einen Audiomixer, eine Filtersektion mit Tiefpass- und Hochpass-spannungsgesteuertem Vactrol-basiertem Filter sowie modulationsseitig einen spannungsgesteuerten LFO mit Dreiecks- und Rechteckwellenformen sowie einen zufälligen Spannungsmodulator mit sechs Modi (S&H, Random, Dust, Random Gate, Pulse und MIDI CC Out). Weiterhin sorgen ein ADSR-Hüllkurvengenerator mit einem anpassbaren Flankengenerator und CV-Steuerung für die Anstiegs- und Abfallzeiten und ein Loop/Gate-Wahlschalter für zusätzliche Klanggestaltungsmöglichkeiten.
All das ist über eine Patchbay auf der Unterseite des Synthesizers mit 17 Ein- und 15 Ausgängen patchbar. Hier findet man 1V/Oct und Gate sowie ein MIDI-to-CV Interface, das mit einem Breakout-Adapter ausgestattet ist und CV-Pitch-, Gate- und CC-Ausgänge unterstützt. Auch gibt es einen Spannungsmischer mit Gain- und Positiv-/Negativ-Offset-Regler in der Patchbay.
Für die Klangveredelung bietet Atomosynth KOE M6 einen Delay-Effekt mit spannungsgesteuerter Verzögerungszeit. Der Synthesizer ist in ein robustes Metallgehäuse mit mikrostrukturierter elektrostatischer Lackierung eingebettet, der alternativ auch in ein Eurorack-Case gepackt und als Synthesizer-Stimme im Eurorack

 verwendet werden kann.

Preis und Verfügbarkeit
Atomosynth KOE M6 ist ab Anfang Februar 2022 zu einem Einführungspreis von 449 USD (zzgl. Import und Steuern) erhältlich und wird weltweit mit DHL Express aus Peru versendet.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Atomosynth Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

AnalogFX SER-2020 - Synton Syrinx inspirierter semimodularer analoger Formant-Synthesizer

Keyboard / News

SER-2020 von AnalogFX ist ein vom Synton Syrinx inspirierter semimodularer analoger Formant-Synthesizer mit MPE-Unterstützung und Anbindung zum Eurorack.

AnalogFX SER-2020 - Synton Syrinx inspirierter semimodularer analoger Formant-Synthesizer Artikelbild

SER-2020 ist ein monophoner, semimodularer, analoger Synthesizer mit einer Formant-Filtersektion, der als eigenständiger Desktop-Synthesizer oder in Kombination mit dem Eurorack verwendet werden kann, vom Synton Syrinx inspiriert. Sein Filterdesign verfügt über eine Kombination aus einem 24dB/Oktave VC-Tiefpassfilter und zwei unabhängigen resonanten VC-Peak-Filtern für eine präzise und dynamische Klangformung. Der Sound reicht von soliden Bassklängen bis hin zu artikulierten Formant-Effekten. Weitere Merkmale des SER-2020 sind die Touch 'N Bend-Steuerung zusammen mit MPE-Funktionen

Soma Laboratory Enner - Analoger Synthesizer mit neuartiger Steuerung

Keyboard / News

Vlad Kreimer von Soma Laboratory stellt mit Enner einen einzigartigen Analog-Synthesizer vor, dessen Klänge durch Berührung und Signalfluß durch den Körper gestaltet werden können.

Soma Laboratory Enner - Analoger Synthesizer mit neuartiger Steuerung Artikelbild

Vlad Kreimer von Soma Laboratory stellt mit Enner einen einzigartigen Analog-Synthesizer vor, dessen Klänge durch Berührung und Signalfluss durch den Körper gestaltet werden können. Soma Laboratory Enner ist ein analoger Synthesizer, dessen Sound nicht durch Drücken von Tasten -wie schon bei Lyra-8 - erzeugt wird. Bei Enner berührt man mit den Fingerspitzen oder der Handfläche besondere Kontakt-Pads, welche die erzeugten Signale durch den Körper wandern lassen, womit eine Vielzahl von Parametern gesteuert werden. Ein weiterer Kernpunkt der Idee sind die aus Metall gefertigten Potis, die auch als Ein- oder Ausgänge arbeiten. Mit einem Fingerdruck lassen sich nicht nur Parameter beeinflussen, sondern auch Audiosignale patchen, womit der Patching-Workflow humanisiert wird. Die Enner Sound Engine selbst besteht aus sieben Teilen, die wie ein modularer Synthesizer arbeiten so lassen sich Ein- und Ausgänge intern mit den Händen patchen, was eine neue Art der Handhabung

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)