Anzeige

Alesis Q49 Mk2 und Qmini Test

Fazit

Die neue Q-Serie von Alesis erfüllt alle Anforderungen, die man an Budget-freundliche und einfache USB/MIDI Keyboard Controller stellen kann: Sie sind günstig, lassen sich gut bespielen und einfach transportieren. Die mitgelieferten DAWs (MPC Beats, ProTools First) sind zwar allesamt ohnehin kostenlos erhältlich, aber in Verbindung mit den Klangerzeuger Plug-ins und Sample-Packs wird daraus ein recht brauchbares Einsteiger-Paket. Gerade die gut klingenden Plug-ins von „AIR Technologies“ werten das Gesamtpaket deutlich auf. Insgesamt sollte man sich darüber Gedanken machen, ob man mit der auf das Elementare reduzierten Ausstattung zurechtkommt, oder bereits absehen kann, dass man mittelfristig auf Eingabehilfen wie Trigger-Pads, Potis und Fader angewiesen sein wird. Eine Überlegung, die das individuelle Einsatz-Szenario entscheidet. Nicht ganz elegant ist der Umstand zu werten, dass sich die baugleichen Keyboards von Alesis und M-Audio nur durch ihre Namensgebung unterscheiden, was für den Endkunden – gerade für Einsteiger – schon etwas verwirrend erscheint, wenn das gleiche Keyboard bei Alesis als MK2 auftaucht, bei M-Audio dagegen unter MK3 geführt wird.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • Günstiger Preis (beide Modelle)
  • Brauchbare Tastatur (beide Modelle)
  • Transportsteuerung (Q49 MK2)
  • Handlicher Formfaktor (Qmini)
  • Sehr leicht (beide Modelle)
  • Mitgeliefertes Softwarepaket

Contra

  • Navigations- und Transporttasten nicht beleuchtet (Q49 MK2)
Artikelbild
Alesis Q49 Mk2 und Qmini Test
Für 79,00€ bei
Alesis Q49 Mk2 und Alesis Qmini sind zwei recht günstige Controller für den Einsteiger in die Welt der USB/MIDI Keyboard Controller. (Foto: Numinos)
Alesis Q49 Mk2 und Alesis Qmini sind zwei recht günstige Controller für den Einsteiger in die Welt der USB/MIDI Keyboard Controller. (Foto: Numinos)
Features
    Alesis Q49 MK2
    • 49 anschlagdynamische Tasten (4 Oktaven)
    • Inkl. Richtungs- und Transporttasten zur DAW-Steuerung
    • 1 zuweisbarer Data Fader
    • Octave +/- Tasten
    • Pitchbend- und Modulationsräder
    • Sustain-Pedaleingang: 6,3 mm Klinke
    • USB-Buspowered
    • Systemvoraussetzung: USB 2.0, Win 8 (64 Bit), MacOS 10.13.6 oder höher
    • Abmessungen (B x T x H): 820 x 188 x 66 mm
    • Gewicht: 2,1 kg
    • Inkl. USB Kabel und Softwarepaket als Download (MPC Beats, Pro Tools First Alesis Edition, 4 Virtual Instruments, 5 MPC Expansion Packs)
    Alesis Qmini
    • 32 anschlagdynamische Minitasten (2,5 Oktaven)
    • 1 zuweisbarer Lautstärkeregler
    • Oktave +/- Tasten
    • Inkl. Pitch Bend- und Modulations-Tasten
    • Sustain-Taster
    • Edit-Taster für weitergehende MIDI-Adressierungen
    • Stromversorgung über USB Bus
    • Systemvoraussetzung: USB 2.0, Win 8 (64-Bit), MacOS 10.13.6 oder höher
    • Abmessungen (B x T x H): 418 x 105 x 20mm
    • Gewicht: 0,5 kg
    • Inkl. Bedienungsanleitung, USB Kabel und Softwarepaket als Download (MPC Beats, Pro Tools First Alesis Edition, 4 Virtual Instruments, 5 MPC Expansion Packs)
    Preise
    • Alesis Q49 MK2: Ca. 89 €
    • Alesis Qmini: Ca. 45 €

    (Alle genannten Preise sind Straßenpreise, Stand: 3. März 2021)

    Hot or Not
    ?
    Alesis Q49 Mk2 und Alesis Qmini sind zwei recht günstige Controller für den Einsteiger in die Welt der USB/MIDI Keyboard Controller. (Foto: Numinos)

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von Numinos

    Kommentieren
    Kommentare vorhanden
    Schreibe den ersten Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht

    Superbooth 2021: Eowave veröffentlicht Redundances, Orage Mk2 und Fluctuations Magnétiques Mk2

    Keyboard / News

    Eowave kündigt auf der Superbooth21 mit Redonances Delay, Orange Mk2 VCO und Fluctuations Magnétiques Mk2 Filter drei neue Eurorack-Module an.

    Superbooth 2021: Eowave veröffentlicht Redundances, Orage Mk2 und Fluctuations Magnétiques Mk2 Artikelbild

    Redundances ist ein digitales 4-Tap-Stereo-Delay mit vollständig analogen Feedback-Pfad. Auf jeder Seite (L/R) bietet das Modul Kontrolle über Zeit, Feedback, Cutoff, Mix, Größe und mehr. Es bietet auch einen integrierten Filter und eine Sättigungsschaltung. Eowave Orage Mk2 Orage mk2 ist ein komplexer analoger Oszillator in 10 HP, der die Intensität magnetischer Stürme im Weltraum simuliert und der Nachfolger des in 2015 veröffentlichten Orage-Moduls. Das Modul bietet einen Dreieckskern mit einer Vielzahl von Modulationsarten, darunter PWM, thru-zero FM-Synthese (linear und exponentiell) sovie Phaseninversionsmodulation.  Eowave Fluctuations Magnétiques Mk2 Fluctuations Magnétiques Mk2 ist die aktualisierte Version des Fluctuations Magnétiques Moduls und ein Quad-Multimode-Filter

    Alesis Prestige Test

    Keyboard / Test

    Alesis erweitert das Marktsegment der budgetfreundlichen Digitalpianos und bietet mit Prestige und Prestige Artist zwei Modelle für Einsteiger und Freizeitmusiker. Wir haben das Modell Prestige getestet.

    Alesis Prestige Test Artikelbild

    Die Produktbezeichnung „Prestige“ suggeriert zunächst ein kostspieliges Instrument. Nicht so bei Alesis: Die beiden Digitalpianos Prestige und Prestige Artist der US-Firma liegen weit unter 1.000 Euro. Getestet haben wir das Modell Prestige, das etwas einfachere Modell der beiden Ausführungen, deren Unterschiede in der Polyfonie (128 Stimmen versus 256 Stimmen), der Anzahl der Klangprogramme (16 versus 30 Presets) und einem OLED-Display liegen, womit nur das Prestige Artist ausgestattet ist. Natürlich schlägt sich der Mehrwert auf den Kaufpreis nieder: Für das umfangreichere Modell Prestige Artist muss man etwas mehr als 100 Euro drauflegen. Beide Digitalpianos sind übrigens nicht die preiswertesten Modelle von Alesis, denn ein Concert (rund 300 Euro), das Alesis Recital Pro (rund 360 Euro) und das Modell Recital 61 (rund 200 Euro) sind noch für weniger zu haben.

    Alesis Harmony 32 Test

    Keyboard / Test

    300 Sounds und 300 Rhythmen in einem Keyboard für knapp 50 € - kann das gehen? Alesis bietet mit dem Harmony 32 ein Mini-Keyboard, das zusätzlich mit ausgesuchten Lernprogrammen punkten möchte.

    Alesis Harmony 32 Test Artikelbild

    300 Sounds und 300 Rhythmen in nur einem Kilogramm Keyboard. Ein solches Verhältnis hat sich mir bisher in keinem Tasteninstrument geboten. Alesis offeriert mit dem Harmony 32 genau diese Konstellation und das für ganze 49 €. Das kleine 32-Tasten-Keyboard mit zwei eingebauten Lautsprechern und USB-Anschluss richtet sich an Kinder, Einsteiger und jene, die eine kleine Tastatur mit MIDI-Anschluss für unterwegs suchen.

    NAMM 2021: Alesis Q Series MKII - USB/MIDI-Keyboard Controller-Serie neu aufgelegt

    Keyboard / News

    NAMM 2021: Alesis aktualisiert die Q Serie an USB/MIDI-Keyboard Controllern mit den Modellen Qmini, Q49 MKII und Q88 MKII.

    NAMM 2021: Alesis Q Series MKII - USB/MIDI-Keyboard Controller-Serie neu aufgelegt Artikelbild

    Alesis aktualisiert die Alesis Q Serie an USB/MIDI-Keyboard Controllern mit den Modellen Qmini, Q49 MKII und Q88 MKII, die mit Anschlagdynamik, essenziellen Kontrollen und Plug-and-Play Kompatibilität mit PC, Mac und iOS überzeugen wollen. Die neue USB-Bus betriebene MIDI-Controller Serie rekrutiert sich aus dem kompakten Qmini mit 32 Tasten Controller, dem Q49 MKII mit Synth Action Tasten und dem Q88 MKII mit halbgewichteten Tasten, die mit Optik und Spielgefühl das Spiel auf einem traditionellen Piano emulieren wollen. Laut Alesis verbinden sich die neuen Q Series Controller nahtlos mit einem Laptop oder iOS-Gerät und bieten die zum Arbeiten notwendige Unterstützung mithilfe der auf den Geräten platzierten Bedienelemente. So kommt der Qmini mit Pitch, Modulation und Sustain-Funktionen, die größeren Q49 MKII und Q88 MKII bieten neben Standardkontrollen für Oktave, Transponierung, Pitch und Modulation noch Transport- und Pfeiltasten zur Steuerung einer Musiksoftware. Alle Alesis Q Series MIDI Controllerwerden mit einem umfassenden Softwarepaket ausgeliefert, das u. a. Produktionstools wie Avid Pro Tools beinhaltet.

    Bonedo YouTube
    • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
    • Cosmotronic Modules Demo
    • Analog FX SER-2020 semi-modular Synthesizer Sound Demo (no talking) with Empress Reverb