Anzeige

AKAI PROFESSIONAL PRÄSENTIERT MPC BEATS SOFTWARE

MPC-Beats-SG-DE Bild

Intuitiver MPC-Workflow

Beat-Profis, die in die Welt der Musikproduktion eintauchen möchten, finden in MPC Beats einen inspirierenden Einstiegspunkt für die Produktion professionell klingender Musik. Untermauert durch den MPC-Workflow, bietet MPC Beats ein leicht zugängliches 4 x 4 Drum Sample- Grid, eine Notenrolle, einen Sample-Library Browser und ein Sample-Bearbeitungsfenster. Die Nutzer können nahtlos zwischen diesen Arbeitsplätzen wechseln, um neue Beats zu entdecken, zu erschaffen und bis zur Perfektion zu bearbeiten. Für noch mehr Einsteigerfreundlichkeit bietet MPC Beats clevere Layouts aus den enthaltenen Beat-Vorlagen – der ideale Einstieg für Neulinge, die den MPC-Workflow meistern möchten.

Samples & Sounds

MPC Beats enthält eine 2GB Soundbibliothek mit einer Auswahl an Inhalten aus den beliebtesten MPC Expansion Packs. Diese Auswahl bietet Beatmachern die angesagtesten Sounds für die moderne Beatproduktion. Von Drum Kits mit knackigen Kicks und kristallklaren Claps bis zu 3 Plugin- Instrumenten von MPC (Bassline, Tubesynth & Electric) ist hier alles enthalten, was man für die Produktion von großartig klingenden Beats braucht. Mit über 80 Effekt-Plugins aus der AIR Effects Kollektion – eine erstklassige Auswahl an Tools für das Mastering und die Abmischung – ist es ein Leichtes, seinen Tracks den professionellen Feinschliff zu verpassen und sie für die Veröffentlichung auf einer Streaming-Plattform bereit zu machen.

Kompatibel mit vielen MIDI-Controllern

MIDI-Keyboards, wie das beliebte Akai Professional MPK mini, 4×4 und 8×8 Pads und sogar Standalone-fähige MPC Hardware arbeiten nahtlos mit MPC Beats zusammen, damit Beatproduzenten ihr Zubehör anschließen und ihren Workflow mit Software-Kontrolle auf ein neues Niveau heben können. Für ein unkompliziertes Setup bietet MPC Beats automatische Zuweisungen für einige der beliebtesten Controller von zahlreichen Herstellern. Ob Akai Pro MPK mini, Alesis V-Mini oder M-Audio Keystation – man kann sofort loslegen! 

Leistungsfähige Tools

MPC Beats bietet 2 Stereo Audio-Tracks für das Sampeln von Gesang, Instrumenten, Sounddesign-Elementen und mehr. Außerdem unterstützt MPC Beats AU/VST Plugin-Instrumente und Audioeffekte. Für eine vollständige Integration mit bestehenden Systemen öffnet sich MPC Beats als Plugin in allen populären DAWs, um das Beste aus allen DAW-Welten zusammenzuführen. 

MPC Beats Highlights

  • Kostenlose Software, die auf dem legendären MPC-Workflow basiert
  • 2 Audio-, 8 Midi/Instrument-Tracks
  • 16 Pads, Sample-Bearbeitung, unterstützt VST/AU
  • Bereit, um sofort kreativ zu werden – Sample/Soundinhalte, Effekte und Plugins für virtuelle Instrumente
  • integriert
  • Kann jedem MIDI-Controller zugewiesen werden, z.B. MPC und MPK mini
  • Unkompliziertes, einheitliches Installationsprogramm für Software, Plugins und virtuelle Instrumente
  • Spezielle, kostengünstige MPC Beats Version der Expansions (ab $9.99)

MPC Beats steht ab dem 21. Juli als kostenloser Download auf akaipro.com bereit.

Intuitiver MPC-Workflow

Beat-Profis, die in die Welt der Musikproduktion eintauchen möchten, finden in MPC Beats einen inspirierenden Einstiegspunkt für die Produktion professionell klingender Musik. Untermauert durch den MPC-Workflow, bietet MPC Beats ein leicht zugängliches 4 x 4 Drum Sample- Grid, eine Notenrolle, einen Sample-Library Browser und ein Sample-Bearbeitungsfenster. Die Nutzer können nahtlos zwischen diesen Arbeitsplätzen wechseln, um neue Beats zu entdecken, zu erschaffen und bis zur Perfektion zu bearbeiten. Für noch mehr Einsteigerfreundlichkeit bietet MPC Beats clevere Layouts aus den enthaltenen Beat-Vorlagen – der ideale Einstieg für Neulinge, die den MPC-Workflow meistern möchten.

Samples & Sounds

MPC Beats enthält eine 2GB Soundbibliothek mit einer Auswahl an Inhalten aus den beliebtesten MPC Expansion Packs. Diese Auswahl bietet Beatmachern die angesagtesten Sounds für die moderne Beatproduktion. Von Drum Kits mit knackigen Kicks und kristallklaren Claps bis zu 3 Plugin- Instrumenten von MPC (Bassline, Tubesynth & Electric) ist hier alles enthalten, was man für die Produktion von großartig klingenden Beats braucht. Mit über 80 Effekt-Plugins aus der AIR Effects Kollektion – eine erstklassige Auswahl an Tools für das Mastering und die Abmischung – ist es ein Leichtes, seinen Tracks den professionellen Feinschliff zu verpassen und sie für die Veröffentlichung auf einer Streaming-Plattform bereit zu machen.

Kompatibel mit vielen MIDI-Controllern

MIDI-Keyboards, wie das beliebte Akai Professional MPK mini, 4×4 und 8×8 Pads und sogar Standalone-fähige MPC Hardware arbeiten nahtlos mit MPC Beats zusammen, damit Beatproduzenten ihr Zubehör anschließen und ihren Workflow mit Software-Kontrolle auf ein neues Niveau heben können. Für ein unkompliziertes Setup bietet MPC Beats automatische Zuweisungen für einige der beliebtesten Controller von zahlreichen Herstellern. Ob Akai Pro MPK mini, Alesis V-Mini oder M-Audio Keystation – man kann sofort loslegen! 

Leistungsfähige Tools

MPC Beats bietet 2 Stereo Audio-Tracks für das Sampeln von Gesang, Instrumenten, Sounddesign-Elementen und mehr. Außerdem unterstützt MPC Beats AU/VST Plugin-Instrumente und Audioeffekte. Für eine vollständige Integration mit bestehenden Systemen öffnet sich MPC Beats als Plugin in allen populären DAWs, um das Beste aus allen DAW-Welten zusammenzuführen. 

MPC Beats Highlights

  • Kostenlose Software, die auf dem legendären MPC-Workflow basiert
  • 2 Audio-, 8 Midi/Instrument-Tracks
  • 16 Pads, Sample-Bearbeitung, unterstützt VST/AU
  • Bereit, um sofort kreativ zu werden – Sample/Soundinhalte, Effekte und Plugins für virtuelle Instrumente
  • integriert
  • Kann jedem MIDI-Controller zugewiesen werden, z.B. MPC und MPK mini
  • Unkompliziertes, einheitliches Installationsprogramm für Software, Plugins und virtuelle Instrumente
  • Spezielle, kostengünstige MPC Beats Version der Expansions (ab $9.99)

MPC Beats steht ab dem 21. Juli als kostenloser Download auf akaipro.com bereit.

Hot or Not
?
MPC-Beats-SG-DE Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Akai Professional MPC Software 2.10 Update Test

Software / Test

Die MPCs bekommen haben ein umfangreiches Update für Lau bekommen. Warum ihr eure MPC Software nun aktualisieren solltet, erfahrt ihr hier.

Akai Professional MPC Software 2.10 Update Test Artikelbild

AKAI Professional weicht zwar vom Kernkonzept der MPCs nicht sonderlich ab, doch die Software sowie Audio-Effekte und Instrumente werden stetig weiterentwickelt. Die Pluginschmiede AIR Music Technology hat schon zahlreiche Plugins für Music Production Center entwickelt und ist auch diesmal wieder an vielen Neuerungen beteiligt.

AKAI Professional MPC Live 2 vs Native Instruments MASCHINE+

Software / Feature

MASCHINE oder MPC? Sie sind sich zwar sehr ähnlich und doch unterscheiden sie sich in einigen Punkten. Ob sich für euch eine MASCHINE oder doch eher eine MPC anbietet, erfahrt ihr in diesem Artikel

AKAI Professional MPC Live 2 vs Native Instruments MASCHINE+ Artikelbild

Wer nach einer Groovebox zur Beatproduktion sucht, wird kaum um die Begriffe MPC oder MASCHINE herumkommen. Und das nicht ohne Grund: Beide Geräte wurden speziell zur Beatproduktion entwickelt und sind über die Jahre zu kleinen Alleskönnern geworden, wenn es ums patternbasierte Beat Making geht. Doch für welches Produkt sollte man sich nun entscheiden?

Kaufberater: AKAI Professional MPC

Bass / Feature

Ihr liebäugelt mit den AKAI Professional MPCs, aber ihr wisst nicht, welche die richtige für euch ist? Dieser Artikel wird euch die Kaufentscheidung erleichtern!

Kaufberater: AKAI Professional MPC Artikelbild

Kaum ein Instrument hat ganze Genres, insbesondere den Hip-Hop, so geprägt wie die Music Production Center, kurz MPC, aus dem Hause AKAI Professional. Die Kombination aus Sampler, Sequenzer und 16 Pads machte die MPCs zu den Hip-Hop-Hit-Maschinen der 90er Jahre. Bis heute ist AKAI dem Kernkonzept treu geblieben, das es den Nutzern erlaubt, selbst aufgenommene Samples zu zerhacken und wieder neu zu arrangieren.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)