Anzeige
ANZEIGE

ACL Multifunction Discrete VCO Test

Fazit

Der ACL Multifunctional Discrete VCO ist ein wirklich hochwertiger VCO. Die eigens entwickelte Class-A Schaltung ohne ICs oder Op Amps macht sich durchaus in einem sehr druckvollen Klang bemerkbar. In seiner Ausführung ist der Multifunctional Discrete VCO ein Basis-VCO mit weit ausgebauten Standard Features. So bietet der Oszillator Möglichkeiten tief und genau in FM, Sync und PWM einzutauchen und diese bis ins kleinste Detail zu justieren. ACL Module sind in der Regel eher etwas für erfahrene Benutzer, und bei diesem Modul wird die Latte nochmals höher gehängt. Das spiegelt sich auch im Preis wieder, der für einen einzigen Oszillator wirklich hoch ausfällt. Profis werden sich über die gebotenen Features freuen.
Die Frage die sich stellt, ist, wie sehr man diese Ausstattungsmerkmale benötigt oder nutzen wird, und, ob diese eine solch aufwendige Schaltung und den dementsprechend hohen Preis rechtfertigen. Diese Features sind kein Garant für bahnbrechend neue Patches, aber unterstützen dabei, die letzten Qualitätsprozente aus hochwertigen Klängen heraus zu holen. Für Anfänger ist der VCO sicherlich nicht unbedingt geeignet, aber erfahrene Modularisten, die an einem sehr hochwertigen VCO interessiert und bereit sind ein bisschen Kapital zu investieren, die können auf jeden Fall bedenkenlos zugreifen.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Sehr voller und hochwertiger Klang
  • SubOSC mit 5 Wellenformen
  • Variabler Sync bei steigender oder fallender Flanke
  • Verschiedene Sync-Eingänge
  • Detune bleibt stabil über viele Oktaven
  • Fine-Tune als Vernier-Poti ausgeführt
Contra
  • Preis
  • Sub kann nicht in der Oktave verschoben werden
Artikelbild
ACL Multifunction Discrete VCO Test
Für 858,00€ bei
Der Multifunction Discrete VCO bietet umfangreiche Optionen, einen hochwertigen Klang und zählt zur Oberliga im Bereich der Eurorack Oszillatoren (Foto: Igor Sabara)
Der Multifunction Discrete VCO bietet umfangreiche Optionen, einen hochwertigen Klang und zählt zur Oberliga im Bereich der Eurorack Oszillatoren (Foto: Igor Sabara)
  • Komplett diskret aufgebauter VCO in 26TE
  • 5 Wellenformen plus Suboszillator mit ebenfalls 5 Wellenformen
  • Rechteck PWM für OSC und SubOSC getrennt steuerbar
  • 3 verschiedene Arten PWM zu generieren
  • Linear FM-Eingang kann zwischen AC und DC umgeschaltet werden
  • Sync mit variablem Threshold mit CV-Steuerung von Soft- bis Hard-Sync stufenlos einstellbar
  • Sync aufsteigende oder fallende Flanke mit 2 separaten Sync Eingängen
  • Linearer Detune erlaubt stabiles Detune-Verhalten über viele Oktaven
  • Fine-Tune mit Vernier-Einstellrad
  • Alle CV-Eingänge verfügen über Abschwächer

Weitere Infos zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
ACL Multifunction Discrete VCO Test (Foto: Igor Sabara)

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Igor Sabara

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Behringer 2600-VCO: Der VCO des legendären ARP 2600 für das Eurorack
Keyboard / News

Behringer bringt mit dem 2600-VCO den VCO des legendären ARP 2600 in das Eurorack.

Behringer 2600-VCO: Der VCO des legendären ARP 2600 für das Eurorack Artikelbild

Behringer bringt mit dem 2600-VCO den VCO des legendären ARP 2600 in das Eurorack. Der 2600-VCO ist ein analoges VCO-Modul mit einer authentischen Reproduktion der originalen ARP 2600-Schaltung, ready für das Standard-Eurorack-Gehäuse. Der ursprüngliche ARP 2600 Synthesizerkam in den 1970er Jahren auf den Markt und wurde von Musikern wie Jean Michel Jarre, Depeche Mode, Stevie Wonder und vielen anderen gerne wegen seines markanten Klangs verwendet. Mit dem kompakten Behringer 2600-VCO wird der VCO des legendären Synthesizers mit vier simultanen Wellenformen nun auch für das Eurorack nutzbar gemacht. Preis und Verfügbarkeit Das Behringer 2600-VCO Modul kann ab sofort ab Werk für 99 USD

Superbooth 2021: SoundForce DCO and uVCF 6 - aktualisierter VCO und Juno inspirierter uVCF 6
Keyboard / News

Soundforce aus Holland kündigen zur Superbooth21 eine aktualisierte Version ihres DCO-Moduls und ein Juno inspirierter uVCF 6-Modul für das Eurorack an.

Superbooth 2021: SoundForce DCO and uVCF 6 - aktualisierter VCO und Juno inspirierter uVCF 6 Artikelbild

Soundforce DCO ist ein Oszillator für das Eurorack, der auf den ikonischen Schaltungen der Juno-60/106-Oszillatorsektion basiert - kein Klon - eher eine moderne Hommage mit modernen Funktionen. Das Modul  liefert echte analoge Wellenformen mit digitaler Stabilität und ist mittels zehn Fadern steuerbar, deren Look von den klassischen Roland-Synthesizern inspiriert ist. Der Soundforce DCO liefert zwei Hauptklangquellen mit Sägezahn- und Puls-Ausgängen, zwei Sub-Oszillatoren (1 Oktave und 2 Oktaven tiefer) und einen Noise-Generator. Mit dem intergierten Mixer und den Fadern lässt sich alles auf die Mix-Ausgangsbuchse zusammenmixen. Pulse bietet eine manuelle Pulsweitensteuerung sowie PWM mittels eine dedizierten CV-Eingangs und einem Attenuator. Auch gibt es FM und einen Hard-Sync Eingang. Die aktualisierte Variante des DCOs bietet eine Miniklinken-MIDI-Schnittstelle (entweder Typ A oder Typ B) für eine noch bessere Abstimmung und erlaubt verlustbehaftete Digital -> Analog -> Digital-Wandlungen zu vermeiden. Auch ist die Abstimmung mit mehr Stabilität an beiden Enden des VOCT-Bereichs verbessert worden Soundforce uVCF 6 uVCF6 ist ein 6TE Filtermodul

Superbooth 21: Shakmat Banshee Set und Mod Medusa – Ein VCO und ein LFO fürs Eurorack
Keyboard / News

Gleich zwei neue Eurorackmodule kommen von Shakmat: Banshee Set, ein analoger VCO und Mod Medusa, ein komplexer LFO.

Superbooth 21: Shakmat Banshee Set und Mod Medusa – Ein VCO und ein LFO fürs Eurorack Artikelbild

Banshee Set ist ein VCO-Modul mit analogem Aufbau in 8 HP Breite, dessen Schwingungsform sich stufenlos von Sinus über Dreieck und Sägezahn bis Rechteck formen lässt. Ausgangsseitig stehen neben dem Vari-Out mit  Dreieck-Kern Outputs für Pulse, Saw und Sine zur Verfügung. Ergänzt wird das ganze durch eien Sub-Oktave, die Frequenz-Seitig eine oder zwei Oktaven unter dem VCO arbeitet. Mittels Schlater lässt sich der VCO in einen LFO-Modus Schalten, wodurch er zu einer flexiblen Modulationsquelle werden soll. auf der Eingangsseite gibt es Inputs für V/Oct, exponentielle FM, PWM sowie Sync und welche zum Ändern der Schwingungsform via CV. Shakmat Mod Medusa Mit Mod Medusa bieten Shakmat ein komplexes, algorithmisches LFO-Modul

AMSynths AM8400 JP04 VCO - Roland Jupiter-4 Oszillator für das Eurorack
Keyboard / News

Der britische Hersteller AMSynths bringt den Oszillator des legendären Roland Jupiter-4 in das Eurorackformat.

AMSynths AM8400 JP04 VCO - Roland Jupiter-4 Oszillator für das Eurorack Artikelbild

AMSynths AM8400 VCONoch heute gilt der Oszillator des originalen Jupiter-4 als Besonderheit, der aufgrund der Verwendung eines 555-Timer-Chips und eines CMOS-Teiler-Chips Rechteckwellen zu erzeugt, die dann in Sägezahn und Pulse geformt werden.AMsynths verwendet für den AM8400 JP04 VCO die gleichen Bauteile, um dem Aufbau des ursprünglichen VCOs so nahe wie möglich zu kommen, ersetzt jedoch den alten uA726-Chip durch neue Tempco-basierte Transistor-Komponenten, was eine höhere Präzision und Aufwärmzeit verspricht. Somit verfügt der AM8400 JP04 VCO über die Funktionalität des Originals, bietet aber obendrein noch einen zuschaltbaren Sub-Oszillator, ser eine Rechteckwelle eine Oktave unter der VCO-Frequenz hinzufügt. Zusätzlich bietet das Modul noch Pulsweitenmodulation mit manueller und externer Steuerung sowie FM-Tiefe.Interessant ist, dass es keinen 1V/Okt.-Eingang an der Schnittstelle gibt. Der VCO bezieht seine Frequenz vom Doepfer-Keyboard-Bus, der sich im Netzkabel befindet. Alternativ lässt sich der MOD-Eingang verwenden, der eine 1V/Oktave-Kalibrierung mit dem Schieberegler auf Maximum hat.Preis und Verfügbarkeit Der AMSynths AM8400 VCO ist ab sofort zum Preis von 150 £ im offiziellen Store erhältlich.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)