Anzeige

7 Scale Essentials – Aeolisch

Heute kommen wir zum sechsten Modus der Durtonleiter, der aeolischen Tonleiter bzw. auch “natürlich Moll” genannt, bei der es sich, wie auch bei phrygisch und dorisch, um eine Mollscale handelt.

(Bild: © Shutterstock / TZIDO SUN)
(Bild: © Shutterstock / TZIDO SUN)


Die Halbtöne, die wir erhalten, verschieben sich diesmal auf die Stufen 2 und 3 sowie 5 und 6:

Aeolische Tonleiter
Aeolische Tonleiter
Audio Samples
0:00
Aeolische Tonleiter
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Scale Patterns

Nun zu den Scale Patterns, eingeteilt in 5 Fingersätze über das ganze Griffbrett in C-aeolisch. Sie entsprechen den Fingersätzen des Eb-ionischen Modus, jedoch auf der Sexte C zentriert:

2. Chord

Als Akkord gewinnen wir einen m7/9/11 mit kleiner Sexte:

7_Scale_Essentials_aeolian_3
Aeolische Progression 2

Geläufige aeolische Akkorde haben keine spezifisch aeolischen Optionstöne, sondern funktionieren mit der 9 oder 11, wie sie auch im dorischen Modus vorkommen würden. Als Durchgangs- oder Pendelakkord kann man jedoch auch die b13 in den Akkord integrieren:

Geläufige aeolische Akkorde
Geläufige aeolische Akkorde

3. Progressions

Aeolische Progressionen sind die klassischen “traurigen” Moll-Akkordfolgen, die den Durakkord auf der kleinen Sexte beinhalten und häufig in Pop, aber auch Rock und Metal vorkommen:

Aeolische Progression 1
Aeolische Progression 1
Audio Samples
0:00
Aeolische Progression 1

Behält man den Grundton (in diesem Fall C) im Bass, erhalten wir:

Aeolische Progression 2
Aeolische Progression 2
Audio Samples
0:00
Aeolische Progression 2

4. Zerlegungen

Anbei zwei mögliche Zerlegungsvarianten des aeolischen Modus: Exemplarisch zeige ich euch eine Zerlegung in Dreiklängen, diesmal jedoch invertiert:

Zerlegung in Dreiklängen
Zerlegung in Dreiklängen
Audio Samples
0:00
Zerlegung in Dreiklängen

und in Zick-Zack Terzen:

Zerlegung in Zick-Zack Terzen
Zerlegung in Zick-Zack Terzen
Audio Samples
0:00
Zerlegung in Zick-Zack Terzen

5. Charakteristische Intervalle und Avoid Notes

Das modal charakteristische Intervall des aeolischen Modus ist die b13 bzw. die kleine Sexte und man darf beim Solieren gerne auf dieses Intervall zurückgreifen, da sie den Melodien eine gewisse “Melancholie” verleiht. Leider ist die b13 auch gleichzeitig die Avoid Note und sollte aufgelöst werden, falls man auf ihr landet.

6. Licks

Hier sind zwei Licks, die den aeolischen Sound ziemlich deutlich ausdrücken.
Lick 1:

Lick 1
Lick 1
Audio Samples
0:00
Lick 1

Lick 2:

Lick 2
Lick 2
Audio Samples
0:00
Lick 2

7. Playbacks

Zum Abschluss gebe ich euch ein Playback, über dem ihr die aeolische Tonleiter ausprobieren könnt:

Playback
Playback
Audio Samples
0:00
Playback

Und nun viel Spaß mit dem aeolischen Moll!

csm_7_scale_essentials_divider_84ea4d7d4d

Nachfolgend findet ihr die weiteren Teile des Workshops:

Hot or Not
?
(Bild: © Shutterstock / TZIDO SUN)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Danelectro 59DC Short Scale Bass: In der Kürze liegt die Würze!

Gitarre / News

Kurze Mensur, stylische Optik, kultige Lipstick-Tonabnehmer und drei hinreißende Farben: Der Danelectro 59DC Short Scale Bass.

Danelectro 59DC Short Scale Bass: In der Kürze liegt die Würze! Artikelbild

Danelectro hat heute den 59DC Short Scale Bass veröffentlicht. Mit seiner kurzen Mensur, den kultigen Lipstick-Tonabnehmern, drei hinreißenden Farben und der stylischen markanten Optik sollte dieses neue Modell schnell Liebhaber finden.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around

Gitarre / Workshop

Green Day und der Charthit „When I come around“ sind Thema unseres Workshops, der zeigt, wie effektiv und erfolgreich das richtige Maß an Purismus sein kann.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around Artikelbild

Green Day zählt zu den großen Aushängeschildern des amerikanischen Punkrock-Revivals der 90er-Jahre. Beschritt das amerikanische Trio um Frontmann Billy Joe Armstrong mit Songs wie "Boulevard of Broken Dreams" im späteren Verlauf ihrer Karriere eher kommerzielle Wege, so wirkte ihr drittes Album "Dookie" aus dem Jahre 1994 doch wesentlich rauer und lieferte mit "Basket Case", "Longview" und "When I come around" prägnante 90er Jahre Rockhymnen. Letztgenanntes Stück erreichte vor "Boulevard of Broken Dreams" die höchste Chart-Platzierung und soll heute Gegenstand unseres Workshops sein.Die Gitarrenparts übernimmt Sänger und Gitarrist Billy Joe Armstrong. Sein Equipment zur Dookie-Zeit bestand aus Marshall-Amps, von denen er ein JCM900 Modell und einen modifizierten 1959 Super Lead Plexi mit aufgespraytem "Pete"-Logo verwendete. An Gitarren kamen Stratocaster- und Les Paul-Modelle zum Einsatz, wobei Billy mittlerweile eine eigene Les Paul Signature mit einem einzelnen Humbucker sein Eigen nennen darf. Was die Pedale anbetrifft, hat ihm die Firma MXR mit dem Dookie Drive

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Ghost - Dance Macabre

Gitarre / Workshop

Mit dem Titel „Dance Macabre“ der schwedischen Metal-Band „Ghost“ klopfen wir nach „Rats“ den zweiten Titel des Albums „Prequelle“ auf seinen Riff-Gehalt ab.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Ghost - Dance Macabre Artikelbild

Die skandinavischen Länder sind immer für eine Überraschung gut, wenn es um solide und handwerklich toll gemachte Rockmusik geht. Da stellt die schwedische Heavy-Metal-Band "Ghost" keine Ausnahme dar und kann mit Nummer-1-Platzierungen im Heimatland und sogar einem Grammy für Best Metal Performance im Jahre 2016 auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Einen nennenswerten Anteil daran trägt der Frontmann Tobias Forge, der es geschafft hat, der Band durch ein außergewöhnliches Styling und der interessanten Storyline-Performance eine starke „Corporate Identity“ aufzusetzen.

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)