Anzeige
ANZEIGE

Videokolumne: Fender FatFinger Guitar Chrome Test

Was könnte ein FatFinger sein? Im Gitarristen-Kontext versteht sich. Vor dem Auftritt ordentlich Finger Food gemampft und damit gleich das Griffbrett neu geölt? Nein: Das Fundstück der Woche ist gemeint! Der Fender FatFinger lässt sich an die Kopfplatte schrauben, um das Sustain Eures Gitarren-Schätzchens zu verbessern.

Das soll was bringen? Das glaubt doch außer den notorischen “Gras-wachsen-Hörern” kein Mensch! Auf der anderen Seite: veränderte Masse gibt anderes Schwingverhalten, ergo einen anderen Sound. Thomas geht dem Phänomen mal auf den Grund und stattet seine Akustikgitarre mit der verchromten Fender Spange aus. Das Ergebnis seht bzw. hört Ihr im Video!

Auch das noch: Hier geht es zu den anderen Folgen unserer munteren Videokolumne!

Dass Thomas Schuber Musiker mit Leib und Gitarre ist, merkt man ja schon in unserer Videokolumne. Wer noch mehr von ihm sehen möchte, dem sei sein YouTube Kanal empfohlen:

Bei GearGossip präsentiert und testet er seit einigen Jahren in sehr ausführlichen Videos Equipment und Instrumente,  die (s)ein Gitarristenherz höher schlagen lassen (auf englisch).  Link: Hier geht es zum Channel!

bonedo_gear_gossip_thomas
Unser Fazit:
Sternbewertung 0,0 / 5
Pro
Contra
Artikelbild
Videokolumne: Fender FatFinger Guitar Chrome Test
Für 37,00€ bei
Hot or Not
?
auchdasnoch_33_Fender_FatFinger_Test_Bonedo Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Schuber

Kommentieren
Profilbild von co

co sagt:

#1 - 18.09.2014 um 01:29 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich hätt hier noch ein paar Globuli...

Profilbild von Moritz von der Forst

Moritz von der Forst sagt:

#2 - 22.06.2021 um 09:13 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Sehr lustiges Video auf jeden Fall...

Profilbild von Worship

Worship sagt:

#3 - 03.04.2022 um 00:41 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Tatsächlich kann der Fatfinger auf dem Bass Deadspots verschieben. Mit Glück ist der Deadspot weg. In Meinem Fall wanderte der Deadspot Richtung Kopfplatte. Was nicht gut war, damit hatte ich dann 2 Deadspots. Also man kann Glück haben, kann aber auch das Gegenteil erreichen. Klanglich bewirkt diese Tischdeckenklammer nichts ;-)

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Circle Guitar: motorisierte Klänge
Gitarre / Feature

Eine rotierende Drehscheibe im Korpus gibt der „Circle Guitar“ ihren Namen. Um nicht selbst zupfen zu müssen, übernimmt ein Motor bei diesem Instrument den Saiten-Anschlag.

Circle Guitar: motorisierte Klänge Artikelbild

Um möglichst viele Töne und Klänge aus den Saiten der Gitarre zu kitzeln, wäre eine zusätzliche Hand manchmal überaus praktisch. Anthony Dickens entwickelte mit "Circle Guitar" ein Instrument, bei dem die Saiten mithilfe einer motorbetriebenen Drehscheibe gespielt werden.

Nach der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft – Guitar Hero könnte ein Comeback feiern
Gitarre / Feature

Das Videospiel mit dem Gitarrencontroller erfreute sich eine ganze Zeit lang riesiger Beliebtheit. Seit einigen Jahren ist es aber still um die Guitar Hero-Reihe. Die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft könnte das jedoch ändern.

Nach der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft – Guitar Hero könnte ein Comeback feiern Artikelbild

Mit „Guitar Hero Live“ kam 2015 das vorerst letzte Spiel der einst erfolgreichen Reihe Guitar Hero heraus. Obwohl Activision Blizzard, der Computer- und Videospiel-Konzern über den die Reihe erschienen ist, durchaus den Wunsch hatten den Videospiel-Klassiker wiederzubeleben, fehlten dafür bisher die Mittel. Mit der Übernahme durch Microsoft könnte sich das aber in Zukunft ändern.

Bonedo YouTube
  • Friedman BE OD vs. Soldano SLO Pedal - Comparison (no talking)
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)