Anzeige

Kaufberater: Welcher ist der beste Monitor-Controller? (2022)

Du willst einen Monitor-Controller kaufen? Monitorlautsprecher, Kopfhörer und Audio-Interface sind die typischen ersten Anschaffungen von Home-Producern.

Kaufberater_Monitor_Controller

Und weil die Lautsprecher meist Aktivmonitore sind, muss man die Steuerung der Abhörlautstärke auf dem Weg zu ihnen einstellen können. Denn nur manche Systeme besitzen eine eigene Pegelkontrolle.
Und spätestens, wenn man ohne ständiges Verkabeln und Schalten mal eben über Kopfhörer kontrollieren will, Mono hören oder eine zweite, alternative Abhöre anschließen will, muss man sich eben Gedanken um Monitoring-Controller machen. Die Möglichkeiten der Audio-Interfaces und die DAW-internen Lösungen sind dafür nämlich meist zu schwach ausgestattet. Hier gibt es Tipps und Hinweise für den Kauf – vom winzigen Lautstärkeregler bis zum umfangreichen Abhörcontroller mit Talkback und Surround-Fähigkeit.

Inhalte

  1. KONKRETE EMPFEHLUNGEN FÜR MONITOR-CONTROLLER
  2. Welche ALTERNATIVEN zum Monitor-Controller gibt es?
  3. Monitor-Controller kaufen: AUSWAHLKRITERIEN
  4. CHECKLISTE zum Kauf von Monitor-Controllern
  5. ÜBERSICHT über unsere bereits getesteten Monitorcontroller

Was ist ein Monitor-Controller?

  • Ein Monitor-Controller ist ein Gerät, welches im Tonstudio benutzt wird, um den Pegel (“Lautstärke”) der Abhör-Monitore (“Speaker”) regeln zu können.
  • Fast alle Monitor-Controller können zwischen verschiedenen Lautsprecher-Paaren und Kopfhörern umschalten.
  • Viele Controller besitzen zudem Talkback-Funktionalität, um Kommunikation mit den Musikern über Kopfhörer zu erlauben.
  • Monitor-Controller haben oft eine Reihe verschiedener Zusatzfunktionen. 

Gibt es Alternativen zum Monitor-Controller? 

  • Digitale und analoge Mischpulte sind im klassischen Tonstudio für das Monitoring zuständig.
  • Weil auf den Mixer in manchen Homerecording-Studios verzichtet wird, übernehmen diese Aufgaben manchmal Audio-Interfaces, seltener die Software.
  • Auch ein kleines, einfaches Mischpult kann für Monitoring-Zwecke angeschafft werden.
  • Es gibt auch DAW-Controller mit Monitoring-Sektionen. Diese funktionieren aber nur bei aktivem Audio-Programm und haben nicht selten Probleme mit der Signalverzögerung.

Monitor-Controller kaufen: Auswahlkriterien

Wie viele Lautsprecher kann man an den Monitor-Controller anschließen?

Wichtig ist natürlich, dass ihr auch alle Lautsprecher anschließen könnt, die ihr verwenden wollt. Es gibt sehr einfache Controller, an die man wirklich nur ein Boxenpaar hängen kann. Andere erlauben die Connection mit Main-Monitor und zwei „Alt“-Speakern. Manche größere Vertreter erlauben sogar die Surround-Konfiguration. Auch bei Stereo-Controllern ist es sinnvoll, wenn man einen Subwoofer in einer 2.1-Konfiguration separat zuschalten oder muten kann. 

Welche Ausgänge hat der Monitor-Controller? Das ist wohl eine der wichtigsten Fragen beim Kauf.
Welche Ausgänge hat der Monitor-Controller? Das ist wohl eine der wichtigsten Fragen beim Kauf.

Zu den Ausgängen zählen auch die wichtigen Kopfhörer-Outputs. Dafür besitzt ein Monitor-Controller einen, manchmal auch zwei Kopfhörer-Verstärker. Gut ist, wenn die Kopfhörerverstärker mit unterschiedlichen Signalen beschickt werden können. Zum Beispiel kann dann ein Amp das Monitoring-Signal des Engineers/Producers hören (“Control Room”), ein anderer das “Künstler”-Signal aus Playback, Monitoring des eigenen Signals und das Talkback. Dieser Weg nennt sich üblicherweise “Cue”.

Auf Inputs beim Kauf von Monitoring-Controllern achten!

Selten ist ein einziger analoger Stereo-Eingang ausreichend. Sinnvoll ist es, wenn der Monitor-Controller eine Quellenanwahl besitzt. Damit kann man zum Beispiel zwischen DAW1 und DAW2 auswählen. Aber auch die Stereoanlage lässt sich auf die Speaker geben, mit einem 3,5mm-Klinkeneingang oder Adaptern darf es dann auch mal der MP3-Player oder das Smartphone sein, um Mixes zu vergleichen oder einfach die Boxen besser kennenzulernen. Ab und an findet man die Integration von Bluetooth für genau diese Zwecke – das ist ungemein praktisch, um mal eben vom Smartphone etwas auf die Speaker gene zu können, etwa für Vergleichszwecke beim Mixing.
Verschiedene Eingänge sind auch dann praktisch, wenn man beispielsweise ein Keyboard oder einen Synthesizer direkt auf die Abhöre geben will. Wer mal eben etwas spielen will, fährt nur ungern den Rechner hoch, macht das Interface an und beginnt zu routen. Teurere Systeme besitzen darüber hinaus auch oft Digitaleingänge. Üblich sind die Formate S/PDIF oder AES/EBU.

ESI MoCo ist ein spartanischer Abhörcontroller – aber mit der Möglichkeit, verschiedene Inputs zu wählen.
ESI MoCo ist ein spartanischer Abhörcontroller – aber mit der Möglichkeit, verschiedene Inputs zu wählen.

Zweiraum-Studio? Monitor-Controller sollte Talkback besitzen!

Vor allem, wenn man in „klassischer“ Tonstudio-Aufteilung einen Regie- und einen Aufnahmeraum nutzt (und dazu zählt auch, dass man den Sänger oder die Sängerin in das Nebenzimmer verfrachtet), benötigt eine Kommunikationsleitung. Achtet in diesem Fall darauf, dass es eine Talkback-Funktion gibt und dieses Signal sich mit dem Cue-Signal mischen lässt. Ideal ist, wenn man statt eines eingebauten Mikrofons ein externes Talkback-Mikro anschließen kann und sich dieses sogar mit dem Fuß schalten lässt!
Ab und an findet man Auto-Cue: Sobald kein Signal am gewählten Eingang anliegt, ist das Talkbacksignal aktiv. 
Zu den wichtigsten Talkback- und Monitoring-Funktionen (die unter dem verlinkten Artikel genau erklärt sind), gehören auch Dim, Mute und Mono.

  • Dim bedeutet, dass der Pegel mit einem Schalter abgesenkt wird, etwa, wenn man sich bei hohen Abhörpegeln kurz unterhalten will oder einen referenzierten Pegelabfall beim Recording oder Mix benötigt.
  • Mute schaltet komplett stumm.
  • Mit Mono können Stereowirkungen (und -nebenwirkungen) beurteilt werden, ideal ist es, wenn auch einzelne Kanäle stummgeschaltet werden können. 

Immer mehr Tontechnikern und Produzenten ist klar, wie wichtig gleichbleibende Abhörpegel sind. Deswegen besitzen immer mehr Monitor-Controller feste Levels, die sich einstellen lassen – oder zumindest grob gerasterte Pegelsteller, mit denen sich ein Abhörpegel reproduzieren lässt. 

Talkback-Sektion eines Controllers
Talkback-Sektion eines Controllers

Was ist neben der Ausstattung noch wichtig bei Monitor-Controllern?

Es gibt einige Dinge, die jenseits von Anschlüssen und Bedienelementen wichtig sind. So ist es beispielsweise die Anordnung der letztgenannten: Einen Abhörcontroller wird man oft und viel bedienen, weshalb eine passende Ergonomie absolut wichtig ist. Durchgesetzt haben sich Pultgehäuse, manchmal als abgetrennte Controller für 19“-Einheiten. Das hat den Vorteil, dass die ganze Verkabelung bei der Main-Einheit im Rack verbleiben kann und man auf dem Tisch nur ein kleines Remote-Kabel zur Steuerungseinheit führen muss.
Technische Dinge sind natürlich ebenfalls wichtig: Wie ist der Signalweg aufgebaut? Die einfachsten Controller sind im Grunde nichts weiter als ein passiv arbeitendes Poti, das den Pegel dämpft, andere besitzen Aufholverstärker und können im Level genau angepasst werden. Hochwertige Systeme arbeiten gerne mit Relais. Generell ist eine Rasterung für wiederholbare Pegeleinstellungen sinnvoll.
Knackst es beim Umschalten? Das ist schlecht für die Hochtöner und eventuell auch die Ohren. Wie ist der Kanal-Gleichlauf? Manche Potis „hängen“ (besonders bei starker Dämpfung) zu einer Seite, was bei Abhören natürlich tödlich ist!  

Nicht zuletzt ist die Verarbeitung von Hardware und Bedienelementen ein Faktor, der über den Kauf entscheiden kann. Lässt sich das Gerät wohl auch in einigen Jahren von einem Fachmann überprüfen und reparieren? Und natürlich spielt der Preis eine große Rolle! Es gibt immerhin auch Monitor-Controller, die einen hohen vierstelligen Betrag kosten!

Checkliste zum Kauf von Monitor-Controllern 

  • Wie viele Eingänge welcher Art brauche ich?
  • Wie viele Boxenpaare und Kopfhörer muss ich anschließen?
  • Bietet der Controller Mute, Dim und Mono?
  • Brauche ich fest einstellbare Referenzpegel?
  • Benötige ich Talkback-Funktionen?
  • Welches Geräte-/Gehäuseformat ist für meinen Arbeitsplatz sinnvoll?
  • Sind irgendwelche besonderen Ausstattungsmerkmale für mich notwendig?
  • Stimmen Verarbeitung, technische Daten und Preis?

Übersicht über unsere bereits getesteten Monitorcontroller:

Weitere Folgen dieser Serie:



SPL Control One & SPL Marc One Test Artikelbild



SPL Control One & SPL Marc One Test

Mit der One-Serie präsentiert SPL hochwertige analoge Audioperipherie zu moderaten Preisen. Den Anfang machen der Monitorcontroller Control One und das Audiointerface Marc One.

12.11.2020
Leserbewertung 5,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Kommentare vorhanden 2
Arturia AudioFuse Test Artikelbild

Arturia AudioFuse Test

Als kompaktes Interface will das AudiFuse bei denjenigen Producern punkten, die viel unterwegs sind. Bringt es alles dafür mit oder gibt es einen Haken?

21.09.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Kommentare vorhanden 2
Audient iD22 Test Artikelbild

Audient iD22 Test

Das Audient iD22 ist ein Mikrofonvorverstärker, ein Audiointerface, ein Monitor-Controller – und noch mehr. Und: Erstaunlich wertig ist nicht nur die Qualität des Gehäuses!

07.10.2013
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Kommentare vorhanden 12
Audient Nero Test Artikelbild

Audient Nero Test

Audient ist bekannt für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis – das gilt definitiv auch für diesen Monitorcontroller!

28.10.2019
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Behringer Xenyx Control1 USB Test Artikelbild

Behringer Xenyx Control1 USB Test

Der Behringer Xenyx Control1 USB ist ein Monitorcontroller, „verblüffend ähnlich“ wie der Mackie Big Knob, allerdings deutlich günstiger und mit eingebautem USB Audio-Interface versehen. Zeit für einen gründlichen Test!

21.08.2013
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Behringer Xenyx Control2USB Test Artikelbild

Behringer Xenyx Control2USB Test

Das Xenyx Control2USB ist das Update des beliebten Monitorcontrollers von Behringer. Was kann der neue Big Knob Clone?

30.06.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 3,5 / 5
Dangerous Music D-Box Test Artikelbild

Dangerous Music D-Box Test

Wer sich vom Namen nicht abschrecken lässt, findet bei Dangerous Music jede Menge High-End Equipment für Bühne und Studio. Auch die D-Box gehört dazu.

18.03.2011
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Dangerous Music Source Test Artikelbild

Dangerous Music Source Test

Source heißt der neue Monitorcontroller von Dangerous Music und wartet mit hochwertigen und cleveren Lösungen zur Bewältigung moderner Routing-Aufgaben auf.

26.11.2012
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Drawmer CMC3 Test Artikelbild

Drawmer CMC3 Test

Im Drawmer CMC3 Test: Was leistet der kleine und preiswerte Monitor-Controller der Briten?

17.10.2018
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Drawmer MC3.1 Monitor Controller Test Artikelbild

Drawmer MC3.1 Monitor Controller Test

Diese Monitorcontroller zählt zweifelsohne zu den umfangreichsten Abhörzentralen auf dem Markt – kostet aber nicht viel mehr als einen Tausender.

09.01.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Kommentare vorhanden 2
ESI MoCo Test Artikelbild

ESI MoCo Test

Der neue MoCo von ESI ist ein zweckmäßiger passiver Monitorcontroller für den kleinen Geldbeutel. Was hat der Kasten auf dem Kasten?

31.10.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Fluid Audio SRI-2 Test Artikelbild

Fluid Audio SRI-2 Test

Fluid Audio SRI-2 Test: Ist das die perfekte Heimlösung für A/D-Interface und Monitoring?

11.09.2018
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Fostex PC-1 und PC100 USB Test Artikelbild

Fostex PC-1 und PC100 USB Test

Der einfache Lautstärkeregler PC-1 von Fostex und der Monitorcontroller mit USB-Audiointerface PC100USB aus gleichem Hause im Test.

05.11.2013
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
JBL M-Patch 2 Test Artikelbild

JBL M-Patch 2 Test

Wer mehr als nur die rudimentären Abhörcontrolling-Funktionen des Audio-Interfaces benötigt, wird nach einer externen Lösung suchen. Der M-Patch 2 ist so eine.

25.05.2016
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
JBL Nano Patch+ Test Artikelbild

JBL Nano Patch+ Test

Laut und leise, an und aus: Das sind die Funktionen dieses Monitorcontrollers. „Reicht“ das oder muss man eine Kategorie höher schauen?

16.06.2016
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Kommentare vorhanden 1
M-Audio M-Track 2X2 und 2X2 M Test Artikelbild

M-Audio M-Track 2X2 und 2X2 M Test

M-Track 2X2 und M-Track 2X2M von M-Audio sind USB-Audio-Interfaces, die zugleich Monitorcontroller-Funktionen bieten. Im Test lest ihr, ob diese Kombination geglückt ist.

19.08.2016
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 5,0 / 5
Kommentare vorhanden 5
Mackie Big Knob Passive Test Artikelbild

Mackie Big Knob Passive Test

Für deutlich unter hundert Euro gibt es einen ordentlichen passiven Abhörcontroller – ohne Firlefanz.

31.05.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Mackie Big Knob Studio Test Artikelbild

Mackie Big Knob Studio Test

Der Mackie Big Knob ist seit Jahren vorne mit dabei, wenn es um Monitor Controller für Projekt- und Profistudios geht. Die neue Big Knob Serie bringt das bewährte Konzept auf ein neues Level.

01.09.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 5,0 / 5
Kommentare vorhanden 4
Mackie Big Knob Studio+ Test Artikelbild

Mackie Big Knob Studio+ Test

Der Mackie Big Knob Studio Plus erweitert die Möglichkeiten des "normalen" Big Knob Studio – Es ist eben ein "Plus"-Gerät!

16.10.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Kommentare vorhanden 1
Mackie Big Knob Test Artikelbild

Mackie Big Knob Test

Der Big Knob ist mittlerweile zum Synonym für Monitorcontroller geworden, und darf in unserem Vergleich natürlich auch nicht fehlen!

18.03.2011
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Nowsonic Switcher Test Artikelbild

Nowsonic Switcher Test

Es muss nicht immer kompliziert sein, manchmal reicht ein simpler passiver Lautstärkeregler aus. Der Switcher von Nowsonic ist so einer!

10.07.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 3,5 / 5
Palmer Monicon XL Test Artikelbild

Palmer Monicon XL Test

Palmer bringt mit dem Monicon XL den größten Vertreter seiner beliebten Monitorcontroller auf den Markt.

14.02.2020
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
PreSonus MicroStation BT Test Artikelbild

PreSonus MicroStation BT Test

Ein einfacher und preiswerter Monitorcontroller mit Bluetooth, Subwoofer-Ausgang und Kopfhöreramp. Mit Haken? Vielleicht…

18.05.2021
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Presonus Monitor Station Test Artikelbild

Presonus Monitor Station Test

Talkbackkönig mit umfangreicher Kopfhörermix-Funktionalität und komfortabler digitaler Steuerung zum Budget-Preis.

18.03.2011
Leserbewertung 4,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Presonus Monitor Station V2 Test Artikelbild

Presonus Monitor Station V2 Test

Die Presonus Monitor Station V2 tritt das Erbe eines erfolgreichen und äußerst beliebten Monitor-Controllers an. Wir haben die Neuauflage im Test!

08.02.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Samson C-control Test Artikelbild

Samson C-control Test

Was hat der Samson C-control als Teil eines Systems selbst an Bord und was delegiert er an seine Geschwister?

18.03.2011
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 3,5 / 5
Kommentare vorhanden 1
SM Pro Audio M-Patch V2 Test Artikelbild

SM Pro Audio M-Patch V2 Test

SM Pro Audio M-Patch V2 ist ein passiver Monitorcontroller im kompakten Gewand. Wir haben getestet was es zu leisten vermag.

26.10.2012
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 3,5 / 5
Kommentare vorhanden 4
SM Pro Audio MPatch 2.1 Test Artikelbild

SM Pro Audio MPatch 2.1 Test

Mit der M-Patch-Serie feilt der australische Hersteller SM Pro Audio mit wachsender Versionsnummer am perfekten Lautstärkeregler. Wo Version 2.1 steht, erfahrt ihr hier!

18.03.2011
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
SPL Crimson 3 Test Artikelbild

SPL Crimson 3 Test

SPLs Premiuminterface für Bedroom Producer heißt Crimson. Version 3 bringt Phonitor-Matrix und Talkback!

05.10.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Kommentare vorhanden 1
SPL MTC 2381 Test Artikelbild

SPL MTC 2381 Test

Auch hierzulande weiß man, dass Ordnung das halbe Leben ist. Und SPL versucht, uns mit seinem Monitorcontroller das Studioleben zu erleichtern.

18.03.2011
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 3,5 / 5
SPL Phonitor 2 Test Artikelbild

SPL Phonitor 2 Test

Mit dem Phonitor 2 hat SPL das Vorgängermodell um einige Funktionen erweitert, die weit über die Anforderungen an einen professionellen Kopfhörerverstärker und auch Monitorcontroller hinausgehen. Da schauen wir gerne genauer hin!

11.07.2014
Leserbewertung 3,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
SPL Pro-Fi Phonitor x Test Artikelbild

SPL Pro-Fi Phonitor x Test

Mit dem Phonitor X überführt SPL den Phonitor 2 in die neue Pro-Fi-Welt für ambitionierte Hi-Fi-Liebhaber. Wir haben ihn getestet!

09.02.2017
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Swissonic HAD-1 Test Artikelbild

Swissonic HAD-1 Test

Der Swissonic HAD-1 im Test ist nicht nur ein Kopfhörerverstärker, sondern kann deutlich mehr!

11.10.2018
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Kommentare vorhanden 4
tc electronic Monitor Pilot Artikelbild

tc electronic Monitor Pilot

Der tc electronic Monitor Pilot hier im Test ist ein Monitor-Controller. Drei Studio-Monitore lassen sich an ihn anschließen, dazu ein Kopfhörer. Dabei gibt es einen Clou. Zwei, um genau zu sein.

29.04.2022
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 4,0 / 5
Hot or Not
?
Kaufberater_Monitor_Controller Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Profilbild von audiophile

audiophile sagt:

#1 - 24.04.2012 um 22:58 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Und zu welchem würdest du greifen im Preissegment um die 270€ - zur Monitor Station oder zum Big Knob? Also für mich zählen eher die Audio und Klangeigenschaften und danach das Design/Komfort. Schwanke derzeit zwischen den beiden...einerseits ist die Monitor station echt sehr gut zu bedienen denke ich aber der Klang spricht ja eher für den Big Knob so wie ich das verstanden habe

Profilbild von Felix Klostermann

Felix Klostermann sagt:

#2 - 25.04.2012 um 01:40 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hi audiophile, bei deinen Präferenzen würde ich klar den Big Knob nehmen. Der ist zwar vieleicht nicht so stylisch und intuitiv wie die Monitor Station, klingt aber auf jeden Fall neutraler!

Profilbild von fuux

fuux sagt:

#3 - 25.04.2012 um 15:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo, ich benutze ein Soundcraft Compact 4 Mischpult zwischen meiner Soundkarte und den aktiven Monitoren um diese zu regeln! Gehe beim "Playback in" rein und bei "Monitors out" wieder auf die Monitore! Kann man da mit gleichwertigen ergebnissen rechnen, was die Neutralität des Signals angeht im Vergleich mit dem Big Knob oder verfälscht mir das das Signal ein wenig?

Profilbild von stefan

stefan sagt:

#4 - 29.10.2012 um 21:59 Uhr

Empfehlungen Icon 0

ich hatte jahre lang einen big knob in meinem setup. als ich mir ein rme ufx gekauft habe, hab ich mein setup mal mit und mal ohne controller getestet...was soll ich sagen...wenige tage später stand der big knob in ebay. es war der bekannte wolldeckeneffekt..im nachhinein kann ich nur sagen, daß die klangqualität durch den bigknob sehr deutlich hörbar gelitten hat. ich denke, da lohnt es sich sehr, mehr zu investieren.

Profilbild von c-base

c-base sagt:

#5 - 08.07.2020 um 02:03 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Moin,hier fehlt noch der "Palmer Monicon XL" für den aufgerufenen Preis meines Erachtens unschlagbar, auch von der Verarbeitung her. Hatte vorher ein Minprint Trio als Monitor Controller genutzt, welcher langsam in die Jahre gekommen ist. Der Palmer war ein echte Gamechanger für mich, sämtliche kleineren Störgeräusche, die ich quasi schon akzeptiert hatte, waren mit einem Schlag eliminiert!

    Profilbild von Nick (Redaktion Recording)

    Nick (Redaktion Recording) sagt:

    #5.1 - 08.07.2020 um 06:14 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo,ja, tatsächlich, der Palmer Monicon XL befand sich nicht in der Liste der getesteten Controller. Das ist jetzt geändert. Danke für den Hinweis!Beste Grüße
    Nick Mavridis (Redaktion Recording)

Profilbild von Der Duke

Der Duke sagt:

#6 - 06.05.2021 um 12:30 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Die Liste sollte dringend aktualisiert werden. Die Interfaces mit integriertem Monitorcontroller von z.B. M-Audio gibt es seit Jahren so nicht mehr, da sind längst die Nachfolger auf dem Markt.

    Profilbild von Nick (Redaktion Recording)

    Nick (Redaktion Recording) sagt:

    #6.1 - 06.05.2021 um 14:29 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo "Duke",in der Liste "Übersicht über unsere bereits getesteten Monitorcontroller" sind tatsächlich alle Geräte, die wir im Laufe der Zeit getestet haben. Sicher ist der Produktzyklus für manche Geräte irgendwann durch, aber auch der Gebrauchtmarkt ist für viele Leser interessant – daher lassen wir diese in der großen Übersicht drin. Allerdings wäre es tatsächlich praktisch, wenn man auf den ersten Blick erkennen könnte, wenn es keine Neuware mehr gibt.
    Unter den Empfehlungen hingegen finden sich immer Produkte, die auch aktuell erhältlich sind, das überprüfen wir turnusmäßig.Beste Grüße aus der Redaktion
    Nick Mavridis

    Antwort auf #6 von Der Duke

    Antworten Melden Empfehlen
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Welcher ist der beste Mikrofonvorverstärker? (2022)

Recording / Feature

Ihr wollt einen Preamp kaufen? Wir zeigen euch in der Kaufberatung, was wichtig ist und welche zu den besten gehören.

Welcher ist der beste Mikrofonvorverstärker? (2022) Artikelbild

Dieser Kaufberater ermöglicht es, den passenden Mic Preamp zu finden. Welche "der beste Mikrofonvorverstärker" ist, ist natürlich schwer zu sagen, denn es gibt unterschiedliche Bedürfnisse und dementsprechend viele Unterschiede. 

Monitor Controller der Extraklasse: Der neue API MC531

Recording / News

Aufbauend auf der Erfahrung und Tradition bei der Herstellung hochwertiger Misch-und Recordingpulte hat API den neuen MC531 Monitor Controller entwickelt, der sich in nahezu jede Produktionsumgebung integrieren lässt.

Monitor Controller der Extraklasse: Der neue API MC531 Artikelbild

API Audio stellt  den neuen MC531 Monitor Controller vor. Mit dem gleichen Maß an Handwerkskunst, das in der gesamten Produktlinie von API zu finden ist, bietet der MC531 eine eigenständige Version der Monitoring-Sektion, die in den legendären analogen Konsolen von API integriert ist. Der MC531 wurde speziell entwickelt, um eine voll ausgestattete Monitorsteuerung für DAW-Workflows zu ermöglichen. Dabei lässt er sich nahtlos in jede Audioproduktionsumgebung integrieren.

SPL MTC Mk2 - Monitor & Talkback Controller der nächsten Generation

News

Der MTC Mk2 Monitor & Talkback-Controller bietet viel mehr als nur das Standard-Feature-Set eines Monitor-Controllers.

SPL MTC Mk2 - Monitor & Talkback Controller der nächsten Generation Artikelbild

SPL MTC Mk2 – Der Monitor & Talkback Controller der nächsten GenerationSPL stellt mit dem MTC Mk2 den Nachfolger des MTC Monitor-Controller vor.Studio-Standard neu definiert:In Punkto Signalqualität und Funktion wurde der SPL-Klassiker MTC auf den neuesten Stand der Technik gebracht und an die Bedürfnisse von modernen Musikproduktions-Plätzen angepasst.Umfangreiche Quellen- und Lautsprecherwahl, mehrere Abhör-Modi, ein integriertes premium Talkback-System, Kopfhörerverstärker mit Phonitor-Matrix, ein zusätzlicher Zuspielweg für einen individuellen Artist-Mix sowie eine interne Audio-Betriebsspannung von +/-18 Volt machen den MTC Mk2 zum Monitor & Talkback Controller der nächsten Generation. Reichhaltige Anschlussmöglichkeiten „Der MTC Mk2 bietet viel mehr als nur das Standard-Feature-Set eines Monitor-Controllers. Neben einem premium Talkback-Systems, gibt es mit der SPL Phonitor-Matrix ein weiteres herausragendes Feature. Die Phonitor-Matrix ermöglicht es dem Toningenieur, perfekte Mischungen auch über Kopfhörer zu erstellen.”Hermann Gier, Managing PartnerDer unverbindliche Verkaufspreis für den MTC Mk2 Monitor & Talkback Controller ist:1.299 € (inklusive 19 % Mehrwertsteuer)Die MTC Mk2 ist ab dem 25. April 2022 erhältlich. 

Kaufberater Podcasting: Das beste Podcast-Equipment (2022)

Recording / Feature

Hier findet ihr das richtige Equipment für eigene Podcasts. Und statt Bundles zu kaufen, könnt ihr euch auch passende Einzelteile zulegen.

Kaufberater Podcasting: Das beste Podcast-Equipment (2022) Artikelbild

Podcasts mit professioneller Audioqualität aufnehmen heißt, sich beim Kaufen des Equipments zwischen etlicher Software, vielen Mikrofonen, Kopfhörern und Audio-Interfaces entscheiden zu müssen.

Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)