Anzeige

Tama Drums

Tama Drums ist eine der großen Marken im Bereich von Schlagzeug und Zubehör. Im Sortiment finden sich Drum Kits, Snares, Percussion plus die entsprechende Hardware.

TAMA_Logo

Tama ist eine Marke des japanischen Unternehmens Hishino Gakki. Seit 1974 werden unter dem Label Schlagzeuge verkauft. Der Firmensitz ist in Seto City (Japan). Die deutsche Niederlassung und gleichzeitig der Vertrieb ist die Meinl Musikinstrumente GmbH & Co KG in Gutenstetten.

Tamas Geschichte und Besonderheiten

Das Unternehmen Hoshino Gakki wurde 1908 von Matsuijro Hoshino als eine Buchhandlung mit Notenblattverkauf gegründet. 1965 begann man unter dem Namen „Star Drums“ mit der Produktion von Schlagzeugen. Hoshino ist der Familienname und bedeutet ins Englische übersetzt „Star“, was die Wahl des Markennamens erklärt. Die Produkte stellte Hoshino Gakki in seinem Tochterunternehmen Tama Seisakusho her, welches 1962 für die Produktion von Ibanez Gitarren und Amps gegründet wurde. Während diese Produktion 1966 dort eingestellt wurde, führte (und erweiterte) man die Produktion der Drums.

Neben den Star-Drums präsentierte man 1974 die hochwertigere Serie Royal Star. Diese sowie die Modelle der Linie Imperial Star sollten auch an den amerikanischen Markt gebracht werden. Da der Markenname „Star“ nicht zulässig war, entschied Hoshino Gakki sich für Tama – mit Erfolg. Die Modelle konnten als günstigere Drums mit den teureren amerikanischen Drums von Ludwig oder Rodgers mithalten. Tama, angeblich der Name eines Hoshino Familienmitgliedes, meint übersetzt soviel wie Juwel. „Star“ wurde aber weiterhin in den Bezeichnungen der Tama Drum Modelle benutzt – bis heute.

Zu einem Meilenstein in der Geschichte von Tama kam es durch den Zusammenschluss von Tama und Drum Workshop (DW). Gemeinsam kauften sie die Pleite gegangene Firma Camco Drum Company. Teil des Deals war, dass DW die Camco Fertigungs-Werkzeuge sowie die Produktionsstätte bekam und Tama sich den Namen Camco sowie Designs, Engineering und Patentrechte sicherte. Bis kurz vor der Übernahme produzierte Camco ein Produkt, was den Ruf des besten Drum Pedals auf den Markt hatte. DW führte die Produktion dieses Pedals mit den übernommen, selben Maschinen fort und veröffentlichte es als DW5000. Tama indessen produzierte das gleiche Pedal mit eigenen Produktionsmitteln, dafür unter dem Name Camco. Um es zu unterscheiden wird die Tama Version oft als Tamco bezeichnet. Tama integrierte die Technik von Camco in ihre Prozesse, was das Qualitäts-Level der Drums nochmals anhob.

Der ursprüngliche Plan war es die „einfachen“ Tama Drums eher für Anfänger zu vermarkten und unter der Camco Marke „high-end“ Tama Schlagzeuge an professionelle Musiker zu verkaufen. Aber auch die Profis fingen an Tama Drums zu nutzen, weil sie relativ günstige „Asian-Made Drums“ waren, welche trotzdem eine qualitativ gute Hardware mitbrachten.

Erster!

Tama gehörte zu den ersten, die hoch beanspruchbare Hardware sowie Drum-Befestigungssysteme anboten, welche nicht in die Drum Shell eindrangen. Auch war Tama Vorreiter was röhrenförmige Drums angeht. Die sogenannten Octobans sind 6“ im Durchmesser und werden in acht verschiedenen Längen produziert.

Die ersten Signature Snare Drum stammen ebenso von Tama. Ein Beispiel ist Lars Ulrich von Metallica, der seine Signature auf dem Album St. Anger verwendete. Tama hat mittlerweile eine ganze Liste an Künstlern, die sich zu ihren Produkten bekennen. Um nur ein paar wenige zu nennen: Andi Brügge (Broilers), Christoph Buhse (Annett Louisan), Dean Butterwoth (Good Charlotte), Flo Dauner (Fantastischen Vier), Chris Fehn (Slipknot), Maze Meusel (Roger Cicero), Wolf Simon (Howard Carpendale), Specki T.D. (In Extremo) oder Thies Steinr (DJ Bobo).  

Aktuelle Produkte – Auszug aus den TAMA-Serien

Die Linien Rock- und Silverstar vereinen auch die mobilen Kits, wie das Silverstar Cocktailjam Kit. Die Starclassic Series, darunter beispielsweise das Tama Star Maple Drumset gehört definitv zu den Klassikern bei Tama Drums. Die Tama Classic Maple Snare, Starphonic Snare Drums und Tama Studio Maple Snare sind Beispiele für die Snare-Drum-Herstellung. Weiter gibt es die Superstar Serie (z.B. Tama Superstar Hyperdrive) und die Einsteiger-Serie Imperialstar (Tama Imperialstar)      

Tama Facts:

  • Produktkategorie: Schlagzeuge und Zubehör
  • Gründungsjahr: 1974
  • Firmensitz: Seto City, Japan
  • Bekannte Künstler: Simon Phillips (Toto, The Who), Mike Portnoy (Dream Theater), Lars Ulrich (Metallica), Scott Travis (Judas Priest), Eric Correa (Cypress Hill), John Dolmayan (System of a Down), Jukka Nevalainen (Nightwish), Gas Lipstick (HIM), David Silveria (KoRn), Blue Man Group, Felix M. Lehrmann (Rivo Drei), Stewart Copeland (The Police)

Tama Links:

ALLE TESTBERICHTE ZU TAMA AUF BONEDO.DE:

ALLE NEWS ZU TAMA AUF BONEDO.DE:

Hot or Not
?
TAMA_Logo Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • AKAI Professional MPC Key 61 – Demo (no talking)
  • Pearl | Masters Maple Complete | 5pc ltd. | Sound Demo (no talking)
  • Evans | UV2, EC2S, G2, ONYX | 2ply Rock Tom Packs | Sound Demo (no talking)