Anzeige
ANZEIGE

Steinberg/Yamaha CMC-QC Test

FAZIT

Vielleicht werde ich langsam alt und starrsinnig, aber vom Prinzip, dass eine Rasterung nur dann Sinn macht, wenn der zu steuernde Parameter ein zahlenmetrisches Intervall vorgibt, möchte ich mich nur ungern verabschieden. Und da die Kernaufgaben des CMC-QC in der Steuerung von stufenlosen Parametern liegt, komme ich nicht umhin, dem Controller für die mechanische Konzeption seiner Drehknöpfe einen Minuspunkt zu geben. Nicht hundertprozentig überzeugen konnte mich auch das zweireihige Layout im Equalizer-Betrieb, da man hierbei doch sehr häufig zwischen Bandbreite und Frequenz umschalten muss – das wurde beim CC121 eindeutig eleganter gelöst und gibt in der Summe noch mal einen halben Punkt Abzug. Das ist insofern schade, als dass der QC insgesamt ein absolut taugliches und kooperationsfreudiges Arbeitsgerät ist – egal, ob man nun im MIDI-, Quick-Control- oder Equalizer-Modus arbeitet. Hätten sich die Ingenieure bei Yamaha einfach mal überlegt, auf die Funktionstaster-Reihe zu verzichten (zumal ja in einem CMC-Setup definitiv genug optionale Taster bereitstehen), dort eine dritte Reihe Potis zu verbauen und sich bei allen Drehreglern die Rasterung zu schenken, hätte ich ohne zu zögern, alle fünf Sterne über diesem Test leuchten lassen – so gibt’s leider nur dreieinhalb.

Unser Fazit:
Sternbewertung 3,5 / 5
Pro
  • Perfekte Cubase-Integration
  • continue;
  • Modulares Konzept
  • continue;
  • Ergonomische Umsetzung
Contra
  • Rasterung der Potentiometer
  • continue;
Artikelbild
Steinberg/Yamaha CMC-QC Test
Für 59,00€ bei
IMG_3114
Technische Daten
  • Modularer USB Micro Controller für Steinberg Cubase
  • 8 beleuchteten Drehregler
  • Quick Control Modus
  • EQ Modus
  • MIDI Modus
  • 8 frei-belegbare Funktionstasten
  • Inkl. Download Version von Cubase AI 6 (bei Steinberg nach Registrierung downloadbar)

Herstellerlink: Steinberg

Hot or Not
?
IMG_3114 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Numinos

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Yamaha AG03 MK2 und AG06 MK2 Test
Test

Die Kleinmixer Yamaha AG03 und AG06 MK2 widmen sich Streaming und Recording und wollen mit Audio-Interface, DSP-FX, Loopback und Mix-Minus punkten. Im Test erfahrt ihr, wie das gelingt.

Yamaha AG03 MK2 und AG06 MK2 Test Artikelbild

Mit dem Yamaha AG03 MK2 und dem AG06 MK2 schickt der im japanischen Hamamatsu beheimatete Hersteller die mittlerweile zweite Generation seiner Streaming-freundlichen Kleinmixer ins Rennen. Konzipiert fürs Live-Streaming und ausgestattet mit USB-Audiointerface und DSP, sollen sie den Workflow vereinfachen und komfortabel gestalten. Im Praxis-Check schauen wir uns für euch an, wie einfach die dreikanalige Variante AG03 MK2 und das sechskanalige AG06 MK2 auch für Einsteiger zu bedienen sind.

Yamaha RUio16-D/VST Rack Pro ermöglicht den Einsatz von VST3 Plugins in Dante-basierten Audio Systemen
Recording / News

Yamaha stellt das revolutionäre RUio16-D/VST I/O Rack Pro vor, mit dem es möglich ist, VST3-Plug-Ins zu jedem Dante-basierten Audiosystem hinzuzufügen und das dank seiner kompakten aber dennoch robusten Bauweise im Werkzeugkastens jedes Toningenieurs Platz finden sollte.

Yamaha RUio16-D/VST Rack Pro ermöglicht den Einsatz von VST3 Plugins in Dante-basierten Audio Systemen Artikelbild

Mit Yamaha's RUio16-D/VST Rack Pro-Lösung können VST3-Plug-Ins zu jedem Dante-basierten Audiosystem hinzugefügt werden. Dabei ist das RUio16-D klein, leicht und robust genug ist, um seinen festen Platz im Werkzeugkasten jedes Toningenieurs zu finden.

Neue Mischpulte und Monitor von Yamaha: MG10X, MG12X, MG16X und MS101-4
News

Mit den MG10X, MG12X und MG16X präsentiert Yamaha drei kompakte Analog-Mischpulte. Ebenfalls neu: der MS101-4 Monitor

Neue Mischpulte und Monitor von Yamaha: MG10X, MG12X, MG16X und MS101-4 Artikelbild

MG10X, MG12X und MG16X sind drei Neuzugänge in der Yamaha MG-Serie. Kompakte analoge Mischpulte, die größtmögliche Flexibilität mit herausragender Audioqualität verbinden. Ausgestattet mit intuitiven One-Knob-Kompressoren sowie integrierten Yamaha SPX Effektgeräten sind die neuen Modelle auch ganz ohne zusätzliche Peripherie für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen gerüstet. Die Modelle MG12X und MG16X sind 19-Zoll-fähig, während sich das MG10X sogar auf einem Mikrofonständer montieren lässt. 

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review