Anzeige

Sound-Boutique: Sounds für MPC, Klangwelten in der DAW und Ableton Live


In der heutigen Ausgabe der Sound-Boutique fangen wir mit einer Expansion für die AKAI MPC an. Bestimmt haben einige von unseren Lesern und Leserinnen eine der diversen Modelle zu Hause stehen. Wer viel mit der DAW arbeitet und gerne atmosphärische Soound-Scapes erstellen will, könnte an Mercury von den Sample-Spezialisten Spitfire Audio Gefallen finden. Die Fans von Max for Live müssen sich unbedingt mal Mouth Play anschauen. Für gerade mal 10 US-Dollar bietet dieses Device eine Menge Spaß und viele neue Sounds obendrauf.

NeoSoul Quest für AKAI MPC

Die MPC Expansions von AKAI laufen auf den verschiedensten MPC-Modellen wie MPC Live, MPC X, MPC One, dem neuen MPC Key 6, MPC Software und sogar auf Akai Force. Leider schreibt das der Hersteller nirgendwo – das muss man ganz alleine herausfinden. Jedenfalls kommen regelmäßig neue Expansions heraus, die neuste heißt NeoSoul Quest — hören wir mal rein:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

NeoSoul Quest ist von Artists wie Musiq Soulchild, D’Angelo, Erykah Badu oder Maxwell inspiriert und liefert dir Drum-Kits, Samples und Melodien aus Genres wie Neosoul, Funk, RnB, Jazz oder LoFi-Beats. Der Producer und Multiinstrumentalist Dan Diggas zeichnet sich hierfür verantwortlich. 40 professionell zusammengestellte Kits erwarten dich, über 640 Samples sind enthalten und umfassen mehr als 1,5 GB Dateiumfang. Klingt auf jeden Fall sehr nice.

  • NeoSoul Quest bekommst du bei bei Akai MPC Software. Die Samples sollen mit den eingangs erwähnten Modellen kompatibel sein, falls zu unsicher bist, schreibe doch einfach eine Mail an Akai! Der Preis beträgt 39,99 Euro. Die AKAI MPC bekommst du als Hardware natürlich auch bei Thomann, hier ein Überblick*. Eine riesige Sammlung von Expansions findest du ebenso bei Thomann*.

AKAI Professional MPC Key 61

AKAI Professional MPC Key 61

Kundenbewertung:
(6)
AKAI Professional MPC One Retro Edition

AKAI Professional MPC One Retro Edition

Kundenbewertung:
(3)
AKAI Professional MPC Studio

AKAI Professional MPC Studio

Kundenbewertung:
(18)

Spitfire Audio Mercury

Wenn es um Sample-basierte Instrumente geht, führt eigentlich kein Weg an Spitfire Audio vorbei. Sieh dir mal an, wie oft wir schon über diesen Hersteller berichtet haben. Und auch in dieser Woche ist das englische Unternehmen dabei – diesmal mit einer Library des Klangkünstlers Chas Smith, dessen fantasievollen Instrumente in Filmen wie Die Tribute von Panem, Saw, Interstellar oder Dune zu hören sind. Es sollte dich also nicht überraschen, dass es um besondere Klangwelten geht, die du mit Mercury zusammenstellst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

14 sehr spezielle akustische Klangskulpturen, die von Chas Smith in Handarbeit gebaut wurden, wurden für diese Library verarbeitet. Die Instrumente mit Namen wie Bertoia, Sceptre, Dado, Lockheed oder The Pez Eater sind wirklich ein Hingucker, schon deshalb solltest du mal die Website zu dieser Library besuchen. Und die Aufnahmen dieser eigenwilligen Konstruktionen bilden die Basis für über 600 Presets: Texturen, Klangfarben und Pads – alles wird in der neuen Solar-Engine des Herstellers erzeugt. Die Engine ermöglicht dir das Kombinieren und Manipulieren der Sounds, sechs Warp-Einstellungen gehören dazu. Wirklich eine sehr spezielle Library, die aber durch einen wahrlich organischen Klang überzeugt.

  • Mercury läuft in dem neuen Solar Plug-in des Herstellers, das als Plugin (VST, VST3, AU, AAX) auf macOS (10.13 bis 12) und Windows (7, 8, 10, 11 – neustes Service-Pack, 64 Bit) läuft. 762 Samples sind enthalten, 8,29 GB Platz benötigst du auf der Festplatte. Mercury gibt es auf der Website von Spitfire Audio, eine Anleitung und weitere Details findest du dort ebenso. Aktuell gibt es einen Sale zur Einführung und du bezahlst 99 Euro statt der regulären 149 Euro.

Dillon Bastan Mouth Play für Max for Live

Max for Live ist eine tolle Spielwiese für kreative Leute. Dillon Bastan ist da ein super Beispiel. Schon einige höchst bemerkenswerte Devices sind bereits von diesem Entwickler gekommen, Mouth Play macht da mal wieder keine Ausnahme. Als ich dieses verrückte Device bei CDM gesehen habe, wusste ich, dass es diese Woche unbedingt hier rein muss. Am besten schaust du dir erst mal das Teaser-Video an, danach ist es vermutlich sowieso schon um dich geschehen. Weiter unten findest du noch den detaillierten Walkthrough und ein paar weitere Infos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mouth Play stellt ein „Stimmtrakt-Filter“ dar, das auf vielfältige Weise den Sound moduliert und formt. Das ist dir mit Sicherheit schon in dem Video aufgefallen. Dafür stehen dir zwei Stimmen zur Auswahl, die wiederum drei Voice-Typen anbieten – inklusive externem Input. Über Scale-Optionen kommen die Ergebnisse sogar mit richtigem Tuning heraus. Verschiedene Filterparameter runden die Stimmsektion ab. Modulation spielt hier eine wesentliche Rolle, dafür bekommst du zwei LFOs, zwei Hüllkurven, zwei Sequencer und ebenfalls zwei Funktionsgeneratoren! Ein paar Geheimnisse sind wohl auch noch versteckt, wenn du die richtigen Parameterkombinationen einstellst. Und das Interface sieht auch noch total spitze aus mit seinen Animationen. Absoluter Gewinner!

  • Mouth Play gibt‘s für 10 US-Dollar auf der Gumroad-Seite von Dillon Bastan. Eine Anleitung und 30 Presets sind enthalten. Das Device läuft auf Ableton Live ab Version 10, Max for Live ist allerdings auch erforderlich und das in der Live Suite enthalten, die du hier bei Thomann kaufen* kannst.

Ableton Live 11 Suite Download

Ableton Live 11 Suite Download

Kundenbewertung:
(12)

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
Sound-Boutique: Sounds für MPC, Klangwelten in der DAW und Max for Live

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)