Anzeige

Mit Effektpedalen zum Sound der Stars – Tom Morello

SONG-SOUNDS

Killing In The Name – Rage Against The Machine
Bei diesem Song sind drei Sounds zu hören. Bei den Powerchords in Intro hat Morello noch einen Phaser zugeschaltet und gibt dem Klang so etwas wie eine „geheimnisvolle Bewegung“.

Audio Samples
0:00
Killing Intro-Sound Killing Riff-Sound Killng Solo-Sound

Das bekannte Riff, das jetzt folgt, kommt in Morellos Standard Overdrive Sound.
Beim Solo wird das Whammy Pedal mit der Einstellung +24 eingesetzt, also mit einer Tonhöhenverschiebung von zwei Oktaven. Das Pedal wird hierbei „in time“ (in Achtelnoten) nach unten und oben bewegt. Der angeschlagene Ton erklingt zuerst zwei Oktaven höher, und wird dann durch das Pedal auf seine normale Tonhöhe zurückgebracht, ohne dass er erneut angeschlagen werden muss.

jh_basis_sound Bild

Bulls On Parade – Rage Against The Machine
Im Intro erzeugt Morello mit einem Powerchord, dem  Wah Wah und Ghostnotes einen sehr prägnanten Groove, wobei das Wah Wah Pedal gleichmäßig auf und ab bewegt wird.  Resultat ist ein Solo, das mehr nach DJ-Scratchen klingt als nach Gitarre… Für diesen Sound werden drei Komponenten benötigt:

  1. Die linke Hand „scratched“ in der nähe des Stegs mit den Fingern über die tiefen Saiten (praktisch über den Pickups) hin und her.
  2. Mit dem zusätzlichen Einsatz des Wah-Wah Pedals werden dem Sound noch einige klanglichen Feinheiten beigegeben.
Audio Samples
0:00
Bulls Intro-Sound Bulls Solo-Sound Bulls Solo-Sound 2

Einen anderen Sound erhält man, wenn mit dem Pick in der linken Hand gescratcht wird (Bulls Solo2). Viel Spaß beim Ausprobieren! Es kann eine Weile dauern, bis es richtig funktioniert….

jh_basis_sound Bild

Like A Stone – Audioslave
Jetzt gibt es erst mal was zur Entspannung. Morello spielt oft Begleitungen mit einzelnen Tönen, um dem Gesang viel Raum zu lassen und nur kleine (aber extrem feine) Akzente zu setzen. Damit der Ton noch etwas voller klingt, wird einfach ein Tremolo-Effekt eingeschaltet, und das Ganze klingt folgendermaßen:

Audio Samples
0:00
Stone-Sound
jh_basis_sound Bild

Cochise – Audioslave
Hier wird im Intro wieder ein Sound aus der Special-Effects Abteilung benutzt. Morello nennt es selbst den Helicopter Sound. Man nehme ein Delay mit einer Verzögerungszeit von ca. 70 ms, wobei der Effekt genau so laut sein darf wie das Originalsignal. Dann noch das Whammy-Pedal auf -12 einstellen und langsam nach oben bewegen, während mit der rechten Hand ständig auf die Saiten geschlagen wird. Die linke Hand dämpft gleichzeitig die Saiten ab, so dass kein klingender Ton entsteht.

Audio Samples
0:00
Cochise-Sound
jh_basis_sound Bild

Sleep Now In The Fire – Rage Against The Machine
DJ Effekt Nr. 2! Jetzt wird’s laut! Am besten vorab alle Nachbarn mit Kinokarten versorgen ( „Herr der Ringe“,alle drei Teile…). Der Sound, den Morello beim Solo einsetzt, wird folgendermaßen realisiert:
Amp weit aufdrehen und den Overdrive ebenfalls. Das Wah Wah in eine mittlere Position bringen, damit der Feedback-Ton gut angeregt wird. Dann nahe ran an den Lautsprecher (Vorsicht! bei langer Betätigung kann es Schäden am Gehör geben!!!), die Saiten offen schwingen lassen und auf die Rückkoppelung warten. Dann mit der linken Hand den Tremolohebel auf und ab bewegen, und so die Tonhöhe des Feedbacks verändern. Gleichzeitig wird mit der rechten Hand und dem Toggle Switch der Ton ein- und ausgeschaltet und so der typische Groove erzeugt.

Audio Samples
0:00
Sleep-Sound
jh_basis_sound Bild

Sound Of A Gun – Audioslave
Zum Schluss wieder etwas zur Entspannung. Hier hat Morello wieder Single Notes im Intro eingesetzt.  Das Ganze wird mit einem Schuss Delay versehen, damit die Töne etwas mehr Fülle bekommen und angenehm im „Raum schweben“.

Audio Samples
0:00
Sound of a gun – Sound
jh_basis_sound Bild
Hot or Not
?
tm_sound_alike_thumbnail_01 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Gemeinsame Sache – Tom Morello, Alex Lifeson und Kirk Hammett haben zusammen an einem Song gearbeitet

Gitarre / Feature

Geballte Gitarristen-Power – Tom Morello arbeitete für einen neuen Song mit Alex Lifeson (Rush) und Kirk Hammett (Metallica) zusammen.

Gemeinsame Sache – Tom Morello, Alex Lifeson und Kirk Hammett haben zusammen an einem Song gearbeitet Artikelbild

Der Rage Against The Machine- und Audioslave-Gitarrist Tom Morello veröffentlichte vor wenigen Wochen eine EP zusammen mit The Bloody Beetroots. Dabei handelt es sich wohl nicht um das einzige Werk, an dem er in letzter Zeit arbeitete. Für ein weiteres Projekt entstand kürzlich ein Song, für den sich Morello zwei bekannte Gitarristen mit ins Boot holte: Metallicas Kirk Hammett und Rush-Legende Alex Lifeson.

Tom Morello verteidigt seine Freundschaft zu Ted Nugent

Magazin / Feature

Obwohl die Meinungen von Tom Morello und Ted Nugent in politischer Hinsicht kaum weiter auseinander klaffen könnten, verbindet die beiden dennoch eine Freundschaft.

Tom Morello verteidigt seine Freundschaft zu Ted Nugent Artikelbild

Dass Tom Morello und Ted Nugent eine Freundschaft verbindet, ist für den einen oder anderen vielleicht etwas irritierend. Ihre politischen Ansichten könnten nicht unterschiedlicher sein. Es gibt jedoch auch einige Dinge, welche die beiden Musiker miteinander verbinden. Morello sprach kürzlich über seine Freundschaft zu Nugent und erzählte dabei unter anderem, dass es wichtig sei, auf Menschen, die andere Meinungen vertreten, zuzugehen.

Dunlop Tom Morello Cry Baby Wah Test

Gitarre / Test

AIR Music Technologie senkt die Preise etlicher Instrumenten-Packs. Und das teilweise bis zu 96 Prozent. Hier lässt es sich so richtig sparen.

Dunlop Tom Morello Cry Baby Wah Test Artikelbild

Das Dunlop Tom Morello Cry Baby Wah ist einem Gitarristen gewidmet, der es versteht, aus einer übersichtlichen Zahl an Effektpedalen eine breite Palette außergewöhnlicher Klänge zu generieren. Der Gitarrist von Rage Against The Machine und Audioslave zählt dabei auch auf ein Wah-Pedal aus dem Hause Dunlop, das wohl Grundlage und Ursprung unseres heutigen Testkandidaten sein dürfte.Im Gegensatz zum klassischen Wah

MXR Tom Morello Power 50 Overdrive: RATM in a Box!

Gitarre / News

Das MXR Tom Morello Power 50 Overdrive schrumpft Toms Half-Stack in ein kleines Pedal und bildet seinen Sound exakt nach, inkl. Effekt-Loop!

MXR Tom Morello Power 50 Overdrive: RATM in a Box! Artikelbild

Seit mehr als 30 Jahren ist die Schlüsselkomponente von Tom Morellos rauem, knallharten Sound sein Verstärker-Setup. Das MXR Power 50 Overdrive fängt den Klang und die Funktionalität dieses Setups ein und kann mit jedem Rig verwendet werden, egal ob ihr einen einfachen Combo-Verstärker oder ein High-End Custom Stack habt.

Bonedo YouTube
  • Gibson SG Standard '61 Faded Maestro Vibrola Vintage Cherry - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)