Anzeige

Snare Geheimtipp #7 – Firchie TM-1 Vari Pitch Roto Tuning Snare

Wenn es um Drumtuning geht, stellt das Stimmen der Snare womöglich die Königsdisziplin dar. Nur wenig schmeichelt einem Drummer so sehr wie ein Lob in Bezug auf seinen Snaresound, was daran liegen mag, dass sich der Charakter eines Songs mit keinem anderen Element des Schlagzeugs so stark beeinflussen lässt – positiv wie negativ. Nicht selten werden deshalb ganze Wagenladungen verschiedenster Schnarrtrommeln zur Recordingsession angekarrt, um für jede Situation das perfekte Modell dabeizuhaben.

Firchie Vari Pitch Roto Snare

Zudem wird die Snare im Studio auch gern auf die zum jeweiligen Song passende Tonhöhe und -länge gebracht. Auf der Bühne gibt man sich im Normalfall rein aus pragmatischen Gründen mit ein bis zwei Snares zufrieden. Mittlerweile gibt es jedoch reichlich Zubehör am Markt (zum Beispiel von Mr. Muff, Klangmacherei, Drum Tortillas oder Big Fat Snaredrum), mit dem sich der Klang einer einzelnen Snare zwischen zwei Songs schnell und unkompliziert verändern lässt, ohne zum Stimmschlüssel zu greifen.
„Schnell“ und „unkompliziert“ waren sicherlich auch die Stichworte, die der New Yorker Ivan Firchie im Sinn hatte, als er Anfang der 1990er Jahre mit der Produktion einer völlig neuartigen Kombination aus Snare und Rototom begann, die womöglich aufgrund ihres eigenwilligen Äußeren und ihres relativ hohen Anschaffungspreises bis heute ein Geheimtipp und eine absolute Seltenheit geblieben ist. Die „Firchie TM-1“ lässt sich wie ein Rototom durch Drehen in ihrer Tonhöhe verändern, was praktisch ein tongenaues Umstimmen zwischen zwei Songs ermöglicht. Wir haben diese einzigartige Snare einmal für euch unter die Lupe genommen. Ein Dank geht an dieser Stelle an Stefan Dahm, der uns seine Firchie Snare zur Verfügung gestellt hat!

Durch Drehen der Snare verändert sich die Tonhöhe

Die Firchie TM-1 Snare ist mir erstmals in einem Konzertvideo mit Adam Levy, Larry Goldings und Jay Bellerose aufgefallen. Jay nutzt hier die Pausen zwischen den Songs nicht nur, um seine Snare mal mehr und mal weniger zu dämpfen, sondern auch, um sie wie ein Lenkrad mal links, mal rechts herum zu drehen, um ihre Tonhöhe auf den nächsten Song anzupassen.
Die Idee hinter der Konstruktion der Firchie TM-1 ist so simpel wie genial. Anstelle des Schlagfells, das bei einer Rototom direkt auf dem drehbaren Fellauflagering sitzt, findet man im Falle der Firchie TM-1 eine Konstruktion ähnlich einer Free-Floating-Snare. Durch Drehen des 4,5“ tiefen, nahtlosen Aluminumkessels lässt sich die Spannung des Schlag- und des Resonanzfells gleichermaßen verändern. Die Snare besitzt darüberhinaus zwei identische Snarestrainer, die gegenüberliegend voneinander am Kessel angebracht sind. So bleibt gewährleistet, dass unabhängig von der jeweiligen Position des Kessels mindestens ein Strainer bequem erreichbar ist. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die eigenwillige Konstruktion hat erwartungsgemäß einen speziellen Sound

Es ist wirklich erstaunlich, wie gut die Idee hinter der Firchie TM-1 in der Praxis aufgeht. In Nullkommanix lässt sich die Snare in ein neues Tuning bringen. In Kombination mit verschiedenen Teppichspannungen, diversen Dämpfungsmaterialien sowie unterschiedlichen Sticks, Besen und Mallets hält sie dadurch „on the fly“ eine schier unendliche Soundvielfalt bereit. Auf Red Hot Chili Peppers folgt langsame Pop-Ballade? Mit der Firchie TM-1 kein Problem! Doch kann sie damit eine gut sortierte Snaresammlung ersetzen? Nein, nicht wirklich. Durch ihre eigenwillige Konstruktion bringt diese Trommel erwartungsgemäß eben auch einen sehr individuellen Klangcharakter mit, der nicht jedem Song stehen dürfte. Durch die Brass-Gussspannreifen hat die Snare vor allem in hohen Lagen mächtig Power und Schärfe. In tieferen Tunings droht sie auch mal wegzuschwimmen, sobald das Resonanzfell, das sich durch die Single-Tension-Konstruktion nicht separat stimmen lässt, zu wenig Spannung besitzt. 

Firchie Roto Snare
Fotostrecke: 5 Bilder FirchieTM-1: Snare und Rototom in Einem!
Fotostrecke

Hat man einmal „den Dreh raus“, in welchen Lagen sich die Firchie Snare wohl fühlt, sorgt sie für eine Menge Spaß und Inspiration, weshalb sie ein echter Geheimtipp ist! Mittlerweile dürfte es jedoch relativ schwierig sein, eine Firchie TM-1 zu bekommen, da die Produktion scheinbar eingestellt wurde. 

Hot or Not
?
Firchie Vari Pitch Roto Snare

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Jonas Böker

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Millenium Black Beast 13“ x 3,5“ Snare Test 

Test

Für Schnäppchenjäger hat die Marke Millenium Drums einiges im Angebot. Heute schauen wir uns die Black Beast Stahlsnare in 13“ x 3,5“ genauer an.

Millenium Black Beast 13“ x 3,5“ Snare Test  Artikelbild

Mit der Millenium Black Beast Piccolo Snare haben wir einen weiteren Vertreter des preisgünstigen Snare-Segments im Test. Die flache Trommel mit 13 Zoll Kesseldurchmesser eignet sich laut Hersteller vor allem für hochgepitchte Hauptsnare-Sounds sowie als Effekt- und Side Snare. Wir klopfen sie ausgiebig für euch ab.

Trick Drums 14" x 6,5" Raw Polished Alu Snare Test

Test

Die US-Firma Trick Drums ist nicht nur bekannt für eine der besten Snaredrum-Abhebungen auf dem Markt, sie baut auch Fußmaschinen für Freunde hoher Geschwindigkeiten. Dass die Metallspezialisten aus Illinois auch Trommeln herstellen, wissen hingegen nur wenige. Das wollen wir ändern und haben uns die Raw Polished Aluminum 14“ x 6,5“ Snaredrum zum Test kommen lassen.

Trick Drums 14" x 6,5" Raw Polished Alu Snare Test Artikelbild

Snaredrums aus Metall sind nun wahrlich keine Besonderheit, das gilt insbesondere für Modelle mit einem Kessel aus Aluminium. Und trotzdem ist unsere heutige Testkandidatin ein Exot. Sie stammt nämlich von einem Hersteller, der eigentlich für andere Produktgruppen bekannt geworden ist. Genauer: für eine der besten Snaredrum-Abhebungen auf dem Markt und für schnelle Hightech-Pedale. Erstere findet sich an unzähligen hochwertigen Snaredrums anderer Hersteller, Trick’s eigene Instrumente fristen in Deutschland aber ein Nischendasein. Dabei war man schon vor Jahrzehnten ein Vorreiter in Sachen Schlagzeuge aus Metall. Höchste Zeit also, sich so eine Trommel mal zum Test einzubestellen. Die Wahl fiel auf die Raw Polished Aluminum Snaredrum in der Größe 14“ x 6,5

Pearl Omar Hakim 13“ x 5“ Signature Snare Test

Test

Heute testen wir einen echten Klassiker: die Signature Snare von Omar Hakim, einem US-amerikanischen Jazz- und Fusiondrummer, der beispielsweise f&uuml;r Weather Report oder John Scofield die Trommelst&ouml;cke geschwungen hat. Internationale Bekanntheit erreichte er aber auch durch sein Mitwirken auf Pop-Produktionen f&uuml;r K&uuml;nstler wie Madonna, Dire Straits, David Bowie und Sting. Sein ureigener Spielstil zeichnet sich &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/snare-geheimtipp-7-firchie-tm-1-vari-pitch-roto-tuning-snare/">Continued</a>

Pearl Omar Hakim 13“ x 5“ Signature Snare Test Artikelbild

Heute testen wir einen echten Klassiker: die Signature Snare von Omar Hakim, einem US-amerikanischen Jazz- und Fusiondrummer, der beispielsweise für Weather Report oder John Scofield die Trommelstöcke geschwungen hat. Internationale Bekanntheit erreichte er aber auch durch sein Mitwirken auf Pop-Produktionen für Künstler wie Madonna, Dire Straits, David Bowie und Sting. Sein ureigener Spielstil zeichnet sich in meinen Augen dadurch aus, dass er virtuose Technik mit seiner einzigartigen Phrasierung und einem sehr elegant wirkenden Spielfluss kombiniert. Natürlich groovt er dabei durchgehend wie die Hölle.  

Gretsch Blackhawk Mighty Mini 10“ x 5,5“ Snare Test

Test

Bei der Wahl der Haupt-Snaredrum lassen die meisten Drummer nichts anbrennen. F&uuml;r die richtige Kombination aus Kesselmaterial, Bauweise und Beschlagteilen geben einige erhebliche Summen aus. Bei den sogenannten Sidesnares sieht die Sache etwas anders aus, besonders dann, wenn es sich um Modelle mit nur zehn Zoll Durchmesser handelt. So wie bei unserem heutigen Testkandidaten, der &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/snare-geheimtipp-7-firchie-tm-1-vari-pitch-roto-tuning-snare/">Continued</a>

Gretsch Blackhawk Mighty Mini 10“ x 5,5“ Snare Test Artikelbild

Bei der Wahl der Haupt-Snaredrum lassen die meisten Drummer nichts anbrennen. Für die richtige Kombination aus Kesselmaterial, Bauweise und Beschlagteilen geben einige erhebliche Summen aus. Bei den sogenannten Sidesnares sieht die Sache etwas anders aus, besonders dann, wenn es sich um Modelle mit nur zehn Zoll Durchmesser handelt. So wie bei unserem heutigen Testkandidaten, der Gretsch Mighty Mini 10“ x 5,5“ aus der Blackhawk-Serie. 

Bonedo YouTube
  • Meinl | Smack Stacks | Byzance & HCS | Sound Demo (no talking)
  • Tama | True Touch Training Kit | 5-pcs | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | Q Thin Crashes 18" 19" 20" | Sound Demo (no talking)