Anzeige
ANZEIGE

Positive Grid Bias Modulation Test

Fazit

Das Positive Grid Bias Modulation Pedal punktet mit einem sehr durchdachten Konzept und einer fantastischen Umsetzung. Die Parametertiefe und Vielfalt ist so umfangreich, dass den Soundmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt sind. Doch nicht nur die Quantität, auch die Qualität ist hervorragend: Freunde von warmen, analogen Modulationssounds werden ebenso fündig wie Anhänger neuer, moderner Klänge. Hier bleibt wirklich kein Wunsch offen und das, obwohl das Konzept hinsichtlich möglicher Updates der Firmware und der verfügbaren Modelle offen bleibt. Die Software ist dabei benutzerfreundlich und sehr attraktiv aufgebaut. Auch in punkto Verarbeitung und Robustheit gibt es keinerlei Beanstandungen. Der Preis ist aufgrund der Soundqualität und der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten vollkommen angemessen.

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • tadellose Verarbeitung
  • sehr gute Effektsounds
  • extrem flexibel durch Hardware-Software-Integration
  • stimmige und intuitive Konzeption
Contra
  • keins
Artikelbild
Positive Grid Bias Modulation Test
Das Positive Grid Bias Modulation Pedal zeigt sich extrem flexibel durch die
Das Positive Grid Bias Modulation Pedal zeigt sich extrem flexibel durch die
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Positive Grid
  • Produktname: Bias Modulation
  • Typ: Modulations – Multieffekt
  • Regler: Depth, Rate, Intensity, Tone, Tweak 1, Tweak 2, Level
  • Schalter: 3-fach LFO für Rechteck, Dreieck, Sinus
  • Fußschalter: 3 x Presets und Tap-Tempo)
  • Anschlüsse: 2 x In, 2 x Out, Expressionpedal, USB, MIDI In, MIDI Thru, 9V DC
  • Stromverbrauch: 270 mA
  • Besonderheit: Wireless-Verbindung mit iPad App
  • Maße: 62,7 x 142 x 227 mm
  • Gewicht: 1,3 kg
  • Ladenpreis: 399,00 Euro (Oktober 2017)
Hot or Not
?
Positive_Grid_BIAS_Modulation_007FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Profilbild von Mar Beso

Mar Beso sagt:

#1 - 24.10.2017 um 07:45 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Haiko,danke für den Test. Wie siehst du das Pedal im Preis-/Leistungsvergleich
zum H9 Max?Grüße, Markus

    Profilbild von Haiko Heinz

    Haiko Heinz sagt:

    #1.1 - 24.10.2017 um 09:16 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Markus,schwer das 100pro zu vergleichen, da die Konzeption etwas anders ist. Der Streetpreis ist knapp die Hälfte gegenüber dem H9Max auf der anderen Seite hast du den Direktzugriff zu den Presets per FS, was beim Eventide live anders aussieht. Die Editiermöglichkeiten sind ähnlich tief...ich würde sagen der Preisunterschied ist angemessen. Letztendlich hängt es davon ab, ob du ein Multieffekt willst oder vielleicht nur diesen einen Effekt (vll. hast du z.B. eine geiles Delaypedal und brauchst nur ne coole Modulationseinheit dazu..). Beide Pedale sind definitiv sehr gut! Ich ganz persönlich finde die Stärke von Eventide eher bei den Delays, Harmonizern und Reverbs, aber das ist nur meine Meinung...

    Antwort auf #1 von Mar Beso

    Antworten Melden Empfehlen
    +1
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Universal Audio Astra Modulation Machine Test
Gitarre / Test

Die Universal Audio Astra Modulation Machine bietet den Sounds von drei legendären Modulations-Ikonen eine Heimat im Pedalgehäuse, akkurat und authentisch.

Universal Audio Astra Modulation Machine Test Artikelbild

Das Universal Audio Astra Modulation Machine Pedal stammt aus der neuen Effektpedalserie, die der amerikanische Hersteller im Januar 2021 unter der Bezeichnung UAFX vorstellte. Neben dem Golden Reverberator (Reverb) und der Starlight Echo Station (Delay) geht es beim Astra, wie der Beiname Modulation Machine verrät, um Modulations-Effekte. Und zwar um ganz bestimmte.Das Team von Universal Audio hat sich in diesem Fall drei Modulations-Klassiker vorgenommen und diese detailgetreu in die digitale Welt und somit ins Astra-Pedal befördert. Dabei handelt es sich um den Boss Chorus CE-1

Bonamassa + Way Huge: Penny Saver Royale Modulation / Overdrive
Gitarre / News

Das Way huge Penny Saver Royale vereint zwei bekannte Pedale (Chorus und Verzerrer) und Joe Bonamassas Effektlieblinge in einem Gehäuse.

Bonamassa + Way Huge: Penny Saver Royale Modulation / Overdrive Artikelbild

Auch wenn du ihn vielleicht nicht magst, Joe Bonamassa ist ein top Gitarrist und hat viele Fans – und ein Fable für Equipment. Wenn es nicht gerade super alt und rar ist, nutzt er auch neue Dinge, etwa Effektpedale. Das Way Huge Penny Saver Royale vereint zwei Effektpedale aus dem Firmensortiment, die Bonamassa angeblich liebt und spielt. Preislich lohnt es sich nur bedingt und verpasst ein wichtiges Feature zu verbauen.

Delay + Modulation in Stereo: Red Panda Raster 2
Gitarre / News

Diesen Funktionsumfang sieht man bei einem Delay nicht alle Tage: Das Red Panda Raster 2 ist mehr als nur ein simples digitales Delay-Effektpedal.

Delay + Modulation in Stereo: Red Panda Raster 2 Artikelbild

Es gibt doch noch ein paar News auf der Sommer NAMM 2021. Das Red Panda Raster 2 ist der Nachfolger der ersten Version mit allerhand Verbesserungen, bleibt im Kern aber ein Delay mit sehr vielen, schnuckeligen Funktionen, die es vor allem für Soundtüftler interessant macht.

Walrus Audio MAKO M1: High-Fidelity Modulation Machine
Gitarre / News

Das Walrus Audio MAKO M1 ist inspiriert von den analogen Modulationsschaltungen alter Zeiten: Chorus, Phaser, Tremolo, Vibe, Rotary und Filter.

Walrus Audio MAKO M1: High-Fidelity Modulation Machine Artikelbild

Wow, da legt der Pedalhersteller einen fullminanten Start in 2022 hin. Ich zähl mal durch: Bislang wurden das Slötvå sowie MAKO D1 V2 vorgestellt. Heute ein weiteres Pedal dieser Serie, das Walrus Audio MAKO M1. Dabei handelt es sich (in den Worten der Firma) um eine High-Fidelity Modulation Machine. Auf geht’s!

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)