Anzeige

Pagefall Cality – iOS MIDI-Prozessor für mehr Kreativität

Pagefall Cality – iOS MIDI-Prozessor für mehr Kreativität
Pagefall Cality – iOS MIDI-Prozessor für mehr Kreativität

Der App-Entwickler Pagefall veröffentlicht mit Cality ein AUv3 Plug-in, mit dem ihr eingehende MIDI-Noten nochmals durch den Wolf drehen könnt. Und das geschieht absolut einfach: MIDI hinein schicken, ein paar Drehregler drehen und geswingte Arpeggio-Chord-Melodien in der eingestellten Harmonie bekommen. Oder ganz wirres Zeugs erzeugen, das die Granular-Freaks unter uns lieben werden!

Cality bringt Leben in unser MIDI

Cality ist ein AUv3 Plug-in für alle iDevices. Der Hersteller Pagefall will uns hiermit kreativer Melodien erstellen lassen. Aber das Tool kann noch mehr. Denn durch die verschiedenen Regler lassen sich zufällige Noten ausgeben. Eine Spielwiese für Frickler. In den abstrusesten Werten mutiert Cality sogar zu einer Art Granular-Synthesizer. Denn das Tool schickt zufällig generierte MIDI-Notenwerte an den angeschlossenen Klangerzeuger. Und das auch mit unterschiedlichen Gate-Zeiten.

Die grafische Benutzeroberfläche ist eher einfach und minimal gehalten. Hier hätte der Grafiker ein wenig mehr fürs Auge designen können. Die Parameter sind in drei Sektionen eingeteilt. Tempo sorgt für die richtige Geschwindigkeit in Abhängigkeit zum Songtempo, Swing, Accents, Velocity und die Trigger Wahrscheinlichkeit. Pitch ist für die Tonhöhe, Skala, Chord und die Grundnote zuständig. Der dritte Bereich ist Cloud. Hier könnt ihr die Hüllkurve der einzelnen Noten, Längen, Verteilungen und vieles mehr. Also hiermit entsteht das granulare Zeugs.

Preis und Spezifikationen

Pagefall Cality bekommt ihr im Apple iTunes Store zum Preis von 7,99 Euro. Die App läuft auf iOS 11.4 oder höher und ist mit iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Sie belegt 7,8 Megabyte auf eurem iDevice. Als AUv3 könnt ihr den Synthesizer in jede Host App einbinden. Eine stand-alone Version gibt es nicht.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
pagefall-cality-01-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

sonicLAB Cosmosƒ M31: generativer stochastischer MIDI-Event Prozessor

Keyboard / News

sonicLAB veröffentlicht mit Cosmosƒ M31 einen Event-Generator, der stochastisch errechnete Daten an Empfänger schickt. Und das per MIDI und MPE!

sonicLAB Cosmosƒ M31: generativer stochastischer MIDI-Event Prozessor Artikelbild

Der Software-Hersteller sonicLAB veröffentlicht mit Cosmosƒ M31 einen Event-Generator, der stochastisch errechnete MIDI-Daten an Empfänger schickt. Darüber hinaus könnt ihr mit dem beiliegenden Tool MBot ein vielseitiges generatives System erstellen, um eure Klangerzeuger mit komplexen Parameterverläufen aller möglichen Funktionen zu füttern. Das klingt definitiv nach der absoluten Sounddesign-Maschinerie und unzähligen Stunden an experimenteller Musik.

Audiobulb Grainscape: 4-kanaliger Granular-Synth- und Multi-Effekt-Prozessor für M4L

Keyboard / News

Audiobulb Grainscape ist ein granularer Max For Live-Synthesizer, der Audiodaten scannt, in winzige Teile aufteilt und neue Glitch-Timbres, Soundscapes und mehr erstellt.

Audiobulb Grainscape: 4-kanaliger Granular-Synth- und Multi-Effekt-Prozessor für M4L Artikelbild

Audiobulb Grainscape ist ein granularer Max For Live-Synthesizer, der Audiodaten scannt, in winzige Teile aufteilt und neue Glitch-Timbres, Soundscapes und mehr erstellt. Grainscape ist ein vierkanaliger Granular-Synth- und Multi-Effekt-Prozessor mit via MIDI steuerbarer Zufalls- und Preset-Funktion. Dabei durchläuft eine Audiodatei die granulare Engine, womit sich für jeden der vier Kanäle Positionen, Richtung und Bewegung der Abspielung festlegen lassen. Zusätzlich unterstützen eine Zufallsfunktion und ein LFO die Klanggestaltung. Jeder Kanal bietet einen einen granularen Part, in dem man die Grain-Größe, Dichte, Tonhöhe und Randomisierung einstellen kann, separate Effekte, inkl. Reverser, Delay und Hall sowie eine Filtereinheit, was sich prima zum Experimentieren mit Sounds und zum  Aufbauen neuer Klangstrukturen verwenden lässt. Preis: 20 GPB Verfügbarkeit: Sofort

Soundforce SFC-Mini V3: MIDI-Controller für Minimoog-Pugins und mehr

Keyboard / News

Der Soundforce SFC-Mini V3 geht nun in die dritte Generation des Controllers für Minimoog-Plugins, kann aber auch für andere Software-Synths verwendet werden.

Soundforce SFC-Mini V3: MIDI-Controller für Minimoog-Pugins und mehr Artikelbild

Der Soundforce SFC-Mini V3 geht nun in die dritte Generation des Controllers für Minimoog-Plugins, kann aber auch für andere Software-Synths verwendet werden. Wer die haptische Kontrolle über seine Plug-ins haben möchte ist mit einem Hardware-Controller besser bedient, als per Mouse oder Touch-Display Parameter einzustellen oder zu ändern. Soundforce

FAC Drumkit für iOS: komplexe Hüllkurven, zwei Oszillatoren für Drums

Keyboard / News

FAC Drumkit: Drumset mit eigener komplexer Hüllkurve, Filtern und alles was man benötigt mit zwei Oszillatoren von Fred Anton Corvest für iOS.

FAC Drumkit für iOS: komplexe Hüllkurven, zwei Oszillatoren für Drums Artikelbild

Fred Anton Corvest oder FAC ist der Entwickler hinter dem virtuellen Synthesizer namens Drumkit, einer iOS App für iPhone und iPad. Damit lassen sich deutlich mehr Einstellungen zum Erstellen von Drum Sounds machen, als nur ein paar Basisparameter. Dazu gibt es zwei Oszillatoren. Klingt spannend!

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)