Anzeige

Gospel Musicians veröffentlicht Bass Synthesizer BASSalicious 2 für iOS

Gospel Musicians veröffentlicht Bass Synthesizer BASSalicious 2 für iOS
Gospel Musicians veröffentlicht Bass Synthesizer BASSalicious 2 für iOS

Nachdem Gospel Musicians BASSalicious 2 als Windows und OSX Plug-in vor einiger Zeit auf den Markt gebracht hat, ziehen sie jetzt mit einer gleichwertigen iOS-Version nach. Der Bass-Synthesizer erhält in der zweiten Version eine neue Synth-Engine mit einer hybriden Architektur mit Wavetable-Synthese und Sample-Playback. Natürlich gibt es noch einige neue Features dazu.

BASSalicious 2 ist rundum erneuert

Mit BASSalicious 2 präsentiert uns Gospel Musicians einen vielseitigen Synthesizer für alle iDevices. Als AUv3 kann der Klangerzeuger in jede iOS-DAW mehrfach eingebunden werden. Wavetable-Synthese und die Möglichkeit, Samples zum Signal zu mischen, machen den Synthesizer sehr interessant. Dazu entwickelte der Hersteller neue Filter, eine neue Effektsektion und liefert etliche neue Presets zum Gesamtpaket. Mit insgesamt 1,6 GB an Samples wird eine riesige Bibliothek an Sounds mitgeliefert.

Grafisch ist der Synthesizer auch sehr ansprechend. Alle Regler und Parameter sind sehr intuitiv zu erreichen und sollten auch für Einsteiger eine tolle Spielwiese darstellen. Insgesamt stehen euch vier Oszillatoren pro Sound zur Verfügung, die durch Multimode-Filter, Feedback und 22 digitale Effekte geschickt werden. Eine ausgewachsene Modulationsmatrix sorgt für abwechslungsreiche Klänge, die sich, wie der Name schon sagt, im Bassbereich bewegen.

Preis und Spezifikationen

Gospel Musicians BASSalicious 2 bekommt ihr im Apple iTunes Store zu einem Preis von 8,99 Euro. Die App läuft auf iOS 11.0 oder höher und ist mit iPad kompatibel. Sie belegt 1,9 GB auf eurem iDevice (Sample-Daten betragen 1,6 GB, der Synth zirka 300 MB). Als AUv3 wird die App in iOS-DAWs eingebunden. Leider unterstützt sie kein Audiobus.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
gospel-musicians-bassalicious-2-01-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

BLEASS Alpha Synthesizer ist für macOS, Windows und iOS erhältlich.

Keyboard / News

Der vormals nur auf iOS erhältliche BLEASS Alpha Synthesizer erscheint nun auch für macOS und Windows. Analoger Sound mit Motion-Sequencing und MPE.

BLEASS Alpha Synthesizer ist für macOS, Windows und iOS erhältlich. Artikelbild

BLEASS Alpha Synthesizer soll euch nach der bereits erhältlichen iOS-Version nun auch auf macOS und Windows polyphone Sounds mit analogem Charakter liefern. Zu den besonderen Eigenschaften gehören ein sogenannter Motion-Sequencer, MPE-Unterstützung und eine übersichtliche visuelle Darstellung der Parameter. Und es gibt Presets ohne Ende!

FAC Drumkit für iOS: komplexe Hüllkurven, zwei Oszillatoren für Drums

Keyboard / News

FAC Drumkit: Drumset mit eigener komplexer Hüllkurve, Filtern und alles was man benötigt mit zwei Oszillatoren von Fred Anton Corvest für iOS.

FAC Drumkit für iOS: komplexe Hüllkurven, zwei Oszillatoren für Drums Artikelbild

Fred Anton Corvest oder FAC ist der Entwickler hinter dem virtuellen Synthesizer namens Drumkit, einer iOS App für iPhone und iPad. Damit lassen sich deutlich mehr Einstellungen zum Erstellen von Drum Sounds machen, als nur ein paar Basisparameter. Dazu gibt es zwei Oszillatoren. Klingt spannend!

Patch Base veröffentlicht Editor und Librarian für Novation Bass Station II und den AFX-Modus

Keyboard / News

Die neueste Erweiterung der Patch Base iOS/macOS-App ist ein Editor und Libraian für den analogen Synthesizer- und den AFX-Modus der Novation Bass Station II.

Patch Base veröffentlicht Editor und Librarian für Novation Bass Station II und den AFX-Modus Artikelbild

Die neueste Version von Patch Base, eine kostenlose App, in der man über In-App-Käufe Editoren für verschiedene Vintage- und moderne Synthesizer kaufen kann, enthält einen Editor für die Novation Bass Station II und den AFX-Modus. Der neue Editor bietet vollen Zugriff auf alle Parameter des Synthesizers, einschließlich der neueren aus den letzten Firmware-Updates wie Sub-Oszillator-Tuning, Hüllkurven mit fester Dauer und Hüllkurven-Neutriggerung. Gleichzeitig macht es die versteckten Parameter sichtbar, einschließlich der Sub-OSC-Einstellungen und mehr. Auch wird der AFX-Modus mit seinen Overlays visualisiert, der komplett editiert werden kann. Somit bietet der Patch Base Editor Möglichkeiten als die offizielle Novation Components-Software. Zusätzlich lassen sich einzelne Overlay-Keys als BS II-Patches speichern und Voice-Patches als einzelne Layer laden.  Dies vereinfacht den Workflow des AFX-Modus in vielerlei Hinsicht. Weiterhin lassen sich 128 Voice-Patches und 8 Overlay-Bänke mit den Bank-Editoren von Patch Base in Dateien auf dem iPad oder Mac sichern und Soundbänke lassen sich per Drag & Drop neu anordnen. Patch Base ist obendrein auch ein vollwertiger Librarian für die Bass Station II und bietet Patch-/Bank-Speicherfunktion (Sysex) auf dem iPad/MacOS, Patch-Organisation, iCloud-Integration und die Möglichkeit, Sysex-Dateien zu importieren. Weiterhin bietet der Editor einen Zufallsgenerator, der per Klick neue Patches generiert.  Preis und Verfügbarkeit Die Patch Base-App ist ab sofort für MacOS und iPad verfügbar. Der neue Bass Station II Editor ist für 29,99 USD als In-App-Kauf erhältlich

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)