Anzeige

Orange Crush PIX 50BXT Test

Praxis

Abmessung und Gewicht gehen für einen Combo mit einem 12-Zoll-Speaker völlig in Ordnung, und so lässt sich der kleine Orange mit dem Griff an der Oberseite komfortabel von einem Einsatzort zum nächsten bewegen. Stimmgeräte in Bassverstärkern finde ich wirklich praktisch und bin um jedes Teil froh, das ich nicht extra zur Probe oder zum Gig mitschleppen muss. Der Tuner im 50BXT arbeitet mit einer automatischen Tonerkennung für die Töne C-D-E-F-G-A-B, die jeweils mit einer LED angezeigt werden, drei weitere signalisieren die richtige Tonhöhe. Die Tonhöhenerkennung arbeitet einwandfrei, da gibt es nichts zu meckern, allerdings schaltet der Taster zur Aktivierung des Tuners den Lautsprecher nicht ab, die Umwelt kommt also in den vollen Genuss des Stimmvorgangs, wenn der Amp nicht manuell leise gedreht wird.

Kommen wir zum Wesentlichen, dem Sound des kleinen koreanischen Briten. Was erwartet man von einem orangefarbenen Verstärker mit Linksverkehr-Bedienelementen? Rüchtüüch – einen cremigen Vintage-Röhrensound erster Güte. Mir ist natürlich klar, dass der 50BXT erstens ein Übe-Verstärker in der unteren Preisregion ist und zweitens weit und breit keine Röhre sein eigen nennt, sondern seine Kraft aus einer 50Watt Transistorendstufe bezieht. Trotzdem seht ihr mich etwas enttäuscht, dass der „Crush“ recht wenig von den legendären Sound-Eigenschaften der großen Orange-Amps geerbt hat. Er produziert einen sehr cleanen Sound, der, wenn überhaupt, nur durch seine stark betonten Mitten und die zurückhaltende Höhenausleuchtung an einen Vintagesound erinnert. Hinzu kommt, dass sich der 50BXT auch im Bassbereich eher schlank präsentiert, was insgesamt zu einem etwas mittigen, oder wie der Angelsachse zu sagen pflegt,  „boxy“ Klangverhalten führt. Eine typische Eigenschaft, die bei kleinen Combos öfter anzutreffen ist. Allerdings hätte unser Kandidat mit seinem Gehäusevolumen und dem 12er Lautsprecher die Vorraussetzungen, ausgewogener zu klingen. Sound ist natürlich immer hochgradig Geschmacksache und für manch einen wird der mittige Charakter genau das sein, was er sucht. Mit dem 3-Band-EQ sind allerdings auch keine radikalen Eingriffe möglich, um den Klang in eine andere Richtung zu bewegen. Der wirkt Orange-typisch sehr milde und harmonisch, macht den 50BXT aber nicht zum Sound-Chamäleon.

Die Lautstärke, die der Crush produziert, reicht allemal für die vorgesehenen Einsatzbereiche wie Übungseinheiten zu Hause oder dezentere Sessions im Proberaum, für einen Gig mit einem mittellaut spielenden Schlagzeuger ist er allerdings zu schmalbrüstig, um noch einen soliden Basston zu produzieren. Bei höheren Lautstärken greift dann auch ein Limiter oder Kompressor hörbar in das Klanggeschehen ein und schützt den Speaker vor allzu heftigen Pegelspitzen. Mithilfe der Audio-Samples könnt ihr euch einen ungefähren Eindruck über den Sound verschaffen, hierfür habe ich das Signal aus dem Line-Out des 50BXT aufgenommen und mit dem mikrofonierten Signal gemischt.

Audio Samples
0:00
Crush 1 Crush 2
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Orange Crush Bass 50 Glenn Hughes Signature LTD Test
Bass / Test

Der 50 Watt starke Orange Crush Bass 50 in der Glenn Hughes Signature LTD Ausführung basiert auf dem mittleren Modell der Crush Serie und eignet sich zum Üben in den eigenen vier Wänden und für eher dezentere Gigs in kleinen akustischen Besetzungen.

Orange Crush Bass 50 Glenn Hughes Signature LTD Test Artikelbild

Orange hat mit der Crush-Serie schon seit 20 Jahren erschwingliche Basscombos im Programm, die sich großer Beliebtheit erfreuen und daher für die britische Company zu einem dauerhaften Erfolg avancierten. Es versteht sich daher von selbst, dass Orange auf diesem Gebiet ausgiebige Modellpflege betreibt und die kultigen Würfel in regelmäßigen Abständen mit neuen Features ausstattet. Für dieses Jahr hat sich Orange allerdings etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die legendäre Ampschmiede präsentierte im Frühsommer nämlich einen neuen Signature-Basscombo für keinen Geringeren als den ehemaligen Deep-Purple-Bassisten und -Sänger Glenn Hughes. Der limitierte Signature-Basscombo basiert auf dem bereits bekannten 50 Watt starken Crush Bass 50, kommt allerdings mit einem schicken Vinyl-Überzug in einer schicken Violett-Fargebung! Was der Combo von Orange außer seiner extrem coolen Optik zu bieten hat, finden wir in diesem Test heraus!

Angecheckt: Darkglass, Orange & Quilter – 3 Class-D Bassverstärker
Bass / News

Darkglass, Orange & Quilter: Drei leichte ClassD-Amps mit unterschiedlichen Konzepten von minimalistisch bis Vollausstattung im Angecheckt.

Angecheckt: Darkglass, Orange & Quilter – 3 Class-D Bassverstärker Artikelbild

Heute mal ein Angecheckt der besonderen Art: Weil das ursprünglich favorisierte Topteil nicht erhältlich war, habe ich mich umgesehen und drei sehr unterschiedliche Bassverstärker getestet. Was dabei herausgekommen ist, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen. Lasst uns wissen, falls euch dieses Format gefällt. Vielleicht machen wir das dann in Zukunft öfter.

Cort CM150B Test
Bass / Test

Der Cort CM150B ist ein erstklassig klingender 150 Watt starker Basscombo zu einem erstaunlichen Preis, der sich nicht nur an Anfänger richtet!

Cort CM150B Test Artikelbild

Nach wie vor vergleisweise neu im Portfolio der erfolgsverwöhnten Company Cort ist ein 150 Watt starker Basscombo, der sich mit einem außerordentlich moderaten Preis von unter 250,- Euro vor allem für Anfänger und Tieftöner mit begrenztem Budget empfiehlt. In Sachen Ausstattung muss sich der Cort CM150B allerdings nicht vor seinen Mitbewerbern verstecken, denn er nennt zahlreiche Klangwerkzeuge und viele Anschlussmöglichkeiten für den Einsatz auf der Bühne oder zum Recording sein Eigen. In diesem Test wollen wir herausfinden, ob der neue Einsteiger-Combo aus Südkorea auch in Sachen Sound mit der starken Konkurrenz im unteren Preissegment mithalten kann.

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes Infinity - Sound Demo (no talking)
  • EBS Magni 502-210 - Sound Demo (no talking)
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)