Anzeige

NAMM 2018: Waldorf Streichfett (STVC) vorgestellt

Waldorf kündigt zur kommenden NAMM mit Streichfett (STVC) einen brandneuen String Synthesizer und Vocoder an, dessen Engine ein neues Level an Performance und Klangvielfalt einläuten soll.

Waldorf Streichfett STVC (Bild: Waldorf)
Waldorf Streichfett STVC (Bild: Waldorf)
Das STVC ist – laut Waldorf – ein komplett neues Keyboard mit 49 Tasten, inkl. Aftertouch, Pitch Bend und Modulationsrad in einem Vollmetallgehäuse sowie OLED-Display. Das Display soll Anwendern beim Zugriff auf die 126 programmierbaren Patches in drei Bänken helfen, was für das Streichfett-Keyboard neu ist.
Zusätzlich zu den Engine-Verbesserungen bietet der STVC eine Vocoder-Funktion, die eine hervorragende Sprachverständlichkeit liefern soll, einen Freeze-Modus, volle Polyfonie, Gender-Modifikationen und Morphing sowie Effekte wie Phaser und Reverb.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
Klangerzeugung
  • Vollpolyphone String-Sektion 
  • Kontinuierliches Morphing der String Registration
  • Animate-Effekt zur Modulation der Registration
  • Ensemble/Chorus-Effekt für Strings
  • Phaser-Effekt
  • Reverb-Effekt
  • 16 stimmig-polyphone Solo-Sektion
  • Kontinuierliches Morphing der Solo-Sounds 
  • Tremolo für Solo 
  • 126 programmiere Patches in drei Bänken
  • Tweak-Feature für Modulation und spezifische Einstellungen 

Vocoder 

  • Hohe Sprachverständlichkeit
  • Formant-Modifikation
  • Freeze-Modus
  • Komplett polyphoner Carrier
  • Optionales Jitter des String-Carriers
  • Kontinuierliches Morphing der Preset-Register
  • Animate-, Phaser- und Reverb-Effekt gleichzeitig nutzbar
Preis: ca. 749 €
Verfügbarkeit: ca. April 2018

Waldorf STVC Sound Demo (no talking)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Infos dazu gibt es auf dieser Webseite.

Hot or Not
?
Waldorf Streichfett STVC (Bild: Waldorf)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Superbooth 2021: Roter Knopf von Waldorf - was hat Waldorf Neues in der Pipeline?

Keyboard / News

Mit 'Welcome back, old friend" teasert Waldorf auf deren Social Media Kanälen ein Bild mit einem roten Knopf, der in der Geschichte Waldorfs mit den Microwave Synthesizern in Verbindung zu bringen ist. Womit kann man rechnen?

Superbooth 2021: Roter Knopf von Waldorf - was hat Waldorf Neues in der Pipeline? Artikelbild

Mit 'Welcome back, old friend" teasert Waldorf auf deren Social Media Kanälen ein Bild mit einem roten Knopf, der in der Geschichte Waldorfs z. B. mit den Microwave Synthesizern in Verbindung zu bringen ist. Was köcheln die Waldorf

Superbooth 2021: Waldorf M Wavetable Synthesizer - der Microwave der Moderne

Keyboard / News

Waldorf kehrt mit 'M' zu deren Ursprüngen zurück und bringt die Microwave- und die Microwave II-Klangerzeugung als Hybrid-Wavetable-Synthesizer und neuem Erscheinungsbild in die Gegenwart.

Superbooth 2021: Waldorf M Wavetable Synthesizer - der Microwave der Moderne Artikelbild

Waldorf kehrt mit 'M' zu deren Ursprüngen zurück und bringt die Microwave- und die Microwave II-Klangerzeugung als Hybrid-Wavetable-Synthesizer und neuem Erscheinungsbild in die Gegenwart. In seinem Aufbau ist der Waldorf M ein achtstimmig polyphoner oder vierstimmig multitimbraler Wavetable Synthesizer, der mithilfe zweier Wavetable-Oszillatoren und mit Wavetable-Erzeugungsmodi Classic Microwave 1 und Modern Microwave II/XT ausgerüstet unterschiedliche Arbeitsweisen der Oszillatoren per Knopfdruck gestattet.  Somit gibt es im Classic Microwave I-Modus, in welchem 16-Bit-Wavetables auf 8-Bit reduziert sind und eine nicht-antialisierte Sample-Rate von 240 kHz geboten wird, weder Hard Sync noch Ringmodulation, im Unterschied zum Modern Microwave II/XT-Modus

Waldorf zeigt ein neues Gerät: Pressure?

Keyboard / News

Waldorf will uns einen neuen Synthesizer zeigen – aber nicht sonderlich viel. Was wird es werden? Das Codewort „Pressure“, was könnte das bedeuten?

Waldorf zeigt ein neues Gerät: Pressure? Artikelbild

„Working. Under. Pressure.“ – ist der Werbespruch, den Waldorf auf ihrer Facebook-Präsenz als Bild zeigt. Zu sehen ist eine Tastatur und der Waldorf-Schriftzug. Kommt ein neuer Synthesizer?

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)