Anzeige

Maxon OD-9 Test

Mit dem OD-9 präsentiert Maxon eine Neuauflage des Ibanez TS 909, dem Nachfolger des Ibanez Tubescreamers TS 808. Anfang der Achtziger kreierte der japanische Hersteller diesen Overdrive für Ibanez, blieb selbst aber im Hintergrund. Wie der legendäre TS 808 war auch der TS 909 Teil der äußerst erfolgreichen Pedalserie, einer Serie die Rockgeschichte geschrieben hat, und mit der Ibanez sich als ernsthafter Lieferant hochwertiger Effektgeräten einen Namen machte.


Mitte der 90er machte sich Maxon erfolgreich selbstständig und lässt seither die berühmten Originale wieder auferstehen. Die Pedale von Maxon stehen bei Vintage-Freaks hoch in Kurs, wobei die Produktpalette nicht nur alle Verzerrertypen umfasst, sondern alle möglichen Arten von Bodeneffekten. Beim OD-9 hat Maxon nicht einfach den TS 909 neu aufgelegt, sondern nach eigenen Angaben grundlegend überarbeitet. Im bonedo Verzerrertest soll er uns seine neuen alten Fähigkeiten offenbaren.

Kommentieren
Profilbild von Linsenpuppe

Linsenpuppe sagt:

#1 - 13.10.2011 um 13:26 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Es gab keinen TS-909. Gemeint ist der TS-9, der sich vom TS-808 nur durch zwei andere Widerstände unterscheidet. Der aktuelle Maxon OD-9 ist also eine exakte Kopie des Ibanez TS-9. Was verwirrend ist, denn es gab in den 80ern auch einen Ibanez OD-9, der eine ziemlich andere Schaltung hatte.

Profilbild von Linsenpuppe

Linsenpuppe sagt:

#2 - 13.10.2011 um 13:30 Uhr

Empfehlungen Icon 0

...und Maxon war immer selbständig. Sie haben bis 2002 die Teile für Ibanez gefertigt. Heute halt unter eigenem Label, Ibanez lässt woanders fertigen, mit (etwas) geringerer Qualität. Eine irgendwie "bessere" Elektronik als die originalen TS9 aus japanischer/taiwanesischer Produktion hat der Maxon OD-9 also nicht. Bessere, im Inland handgebaute Tubescreamer mit True Bypass hat zB MEK (uk-electronic.de). Noch dazu billiger...

Profilbild von Linsenpuppe

Linsenpuppe sagt:

#3 - 13.10.2011 um 13:36 Uhr

Empfehlungen Icon 0

...und der Chip hieß auch nie JEC4558, sondern JRC4558. Die Vorstellung, 4558er von verschiedenen Herstellern würden systematisch anders klingen, ist durch Blindtests widerlegt. Auch hat der OD-9 nicht weniger Gain, als der TS9. Da mögen erhebliche Bauteiltoleranzen beim Gainpoti (max +/- 20%) beim Testexemplar eine Rolle gespielt haben. Und kein Tubescreamer hat je ein "Direktsignal durchgelassen". Sowas kann zB das Sparkle Drive von Voodoo Labs.
Die Inkompetenz dieses "Testers" ist wirklich unglaublich.

Profilbild von Robby

Robby sagt:

#4 - 15.10.2011 um 22:00 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Linsenpuppe,
es heißt natürlich TS 9 und nicht 909 und bei der Bezeichnung des Chips habe ich versehentlich ein E für ein R gedrückt. Dumm gelaufen, danke für den Hinweis. Ich habe vor einiger Zeit unterschiedliche Chips bei einem befreundeten Techniker getestet, der sich eine ganze Reihe derTypen NJM 4558 und JRC 4558 zu Versuchszwecken besorgt hatte. Diese haben wir abwechselnd in den Analogman King Of Tone gesteckt und miteinander verglichen. Ob die Typen unterschiedlich klingen, oder
Bauteiltoleranzen zu klanglichen Unterschieden geführt haben, kann ich nicht sagen, aber uns hat letztlich einer der JRC 4558 besser gefallen.Das ist natürlich subjektiv und reine Geschmackssache. Das aber ein winziger Cleananteil beim Tubescreamer mit durchzuschimmern scheint, ist
nicht nur mein subjektiver Eindruck. Ich weiß nicht, ob das
schaltungstechnisch so gewollt ist und wie das bei den Geräten von MEK ist. Man kann es aber hören, wenn man den Tubescreamer vor einen sehr cleanen Amp, am besten einen Roland Jazz Chorus, schaltet.LG Robby Mildenberger

Profilbild von Pinsenluppe

Pinsenluppe sagt:

#5 - 15.10.2011 um 23:44 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Du bist mir ja einer, Linsensuppe... Erst mal überall seinen Senf dazugeben und dann nur rummotzen?! Dein Verkauf von hangemachten "Boutique-Pedalen" läuft wohl nicht so gut, dass du soviel Zeit für`s Kommentare geben hast? Oder ist es doch die heimliche Lust am Klugscheißen? Im Ernst Alter, mach dich mal locker... PS.: Logisch das solche Dinger im Laden viel teurer sind, denn der Verkäufer will den Laden ja auch schön warm haben, wenn einer wie du vorbeikommt, um ihn vollzusülzen und anschließend doch wieder nix zu kaufen.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.