Ludwig Breakbeats 2020 Schlagzeug Test

Fazit

Das Breakbeats hat im Vergleich zur ersten Generation einige kleine Upgrades an der Kesselhardware erfahren, was sich besonders an den Floortom-Beinen und dem verbesserten Riser bemerkbar macht. Geschraubte Badges und der gesamte Look der Hardware wurden dem Ludwig Atlas-Konzept angepasst, so wirkt das Set auch optisch hochwertiger. Klanglich ist das Kit weiterhin erstaunlich vielseitig: Von mittig-kompakten Sounds, die sich gut in akustische oder elektronisch angehauchte Settings einfügen, bis hin zu höheren, jazzigen Stimmungen ist quasi alles drin. Auch die Werksausstattung an Fellen, besonders bei Toms und Bassdrum, ist ein klarer Pluspunkt, denn hier muss man bei vielen Konkurrenzprodukten direkt Ersatz einplanen.
Die Snaredrum kann mit guter Teppichansprache und einem recht hohen Stimmumfang überzeugen. Mit einem höherwertigen Schlagfell ist bei ihr sogar noch Luft nach oben. Nicht ganz so überzeugend ist die neue Teppichabhebung, hier bedarf es immer eines zusätzlichen Drucks, damit sie beim Anspannen auch wirklich sicher einrastet. Die beigelegten Stimmschrauben für das Floortom hatten beim Testset leider zu einem großen Teil unsauber geschnittene Gewinde. Somit vermasselt die fehlende Qualitätskontrolle eine sehr gute Gesamtbewertung. Ansonsten ist das Set mit seinem aktuellen Verkaufspreis von 444 Euro weiterhin ein heißer Kandidat im Kompaktset-Segment. 

Unser Fazit:

Sternbewertung 4.0 / 5

Pro

  • gute Verarbeitung (Ausnahme siehe Contra)
  • moderater Anschaffungspreis
  • sinnvolle Werksbefellung bei Toms und Bassdrum
  • weiter Stimmumfang
  • praxisgerechte Hardware
  • gute Snaredrum dabei
  • kreative Dämpfungsmöglichkeiten mit Bag Set

Contra

  • unsauber geschnittene Stimmschraubengewinde am Floortom
  • Snareabhebung etwas umständlich festzustellen
Artikelbild
Ludwig Breakbeats 2020 Schlagzeug Test
Für 439,00€ bei
Vielfältige Sounds und gute Ausstattung: Das Ludwig Breakbeats gehört trotz kleiner Detailschwächen weiterhin zu den Top-Kandidaten im Kompaktset-Segment.
Vielfältige Sounds und gute Ausstattung: Das Ludwig Breakbeats gehört trotz kleiner Detailschwächen weiterhin zu den Top-Kandidaten im Kompaktset-Segment.

Technische Spezifikationen

    Hot or Not
    ?
    Ludwig_Breakbeats

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von Christoph Behm

    Kommentieren
    Kommentare vorhanden
    Schreibe den ersten Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht
    Bonedo YouTube
    • Gretsch | Mighty Mini Snare 10" x 5,5" | Sound Demo (no talking)
    • Sabian | HHX Anthology Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
    • Thomann Cajon Construction Kit | #DIYKitChallenge22 | Tutorial