Anzeige
ANZEIGE

LD Systems MAUI 5 Gear Preview

Auf der Prolight & Sound 2015 überraschte uns LD Systems mit einem kompakten und optisch sehr ansprechend gestalteten PA-Produkt, dass sich bei näherer Betrachtung als jüngstes und kleinstes Familienmitglied der bekannten MAUI-Reihe entpuppte. Der Name: MAUI 5. Mit diesem aktiven Line Array System baut der Adam-Hall-Ableger nicht nur den leichtesten Säulenlautsprecher seiner aktuellen Produktpalette, sondern meiner Meinung nach auch den elegantesten Vertreter in Sachen Design. Die inneren Werte lassen uns aufhorchen und den Preis von gerade mal 549 Euro UVP dürfte man als ein sehr verlockendes Angebot werten …

(Bild: zur Verfügung gestellt von LD Systems)
Demontiert eine kompakte Sache – Beachtet das Re-Design der Steckverbindung. (Bild: zur Verfügung gestellt von LD Systems)

Fotostrecke: 4 Bilder LD Systems MAUI 5: Schickes Gewand von vorne … (Bild: zur Verfügung gestellt von LD Systems)
Fotostrecke

Die MAUI 5 ist ein PA-Komplettsystem im Gewand eines aktiven Säulenlautsprechers inklusive Subwoofer. Über die grundsätzliche Qualität und den Klang der Serie konnten wir uns bereits im Test der Modelle MAUI 11, MAUI 28 und MAUI 44 schlau machen und doch ist die MAUI 5 anders, Kaum 11 Kilo Lebendgewicht und das schlanken Design heben die Box von den vergleichsweise klobigen und schweren Geschwistern ab. Der Class-D Verstärker stellt 200 Watt RMS bereit und kann kurzfristig eine Spitzenleistung von 800 Watt abrufen. Beachtlich. Die acht 3-Zoll-Hoch/Mitteltöner produzieren mit dem 8-Zoll-Subwoofer einen maximalen Schalldruck 120 dB. Der  Frequenzgang reicht von 50 bis 20.000 Hz.
Die Tonsäule ist aus ABS-Kunststoff gefertigt, in drei Teile zerlegbar und mit dem Subwoofer bequem und leicht zu transportieren. Ihre Steckverbindungen sind seit der MAUI 28 überholt worden und nun einfacher zu bedienen. Zusammengefaltet nimmt das ganze System nicht mehr Platz ein, als ein kleiner Koffer-Trolley. Das passt zur Not auch in die Straßenbahn. Der Bassreflex-Woofer kommt mit einer Weiterentwicklung der vierkanaligen Onboard-Mixeinheit daher. Sein Stereo-Line-Eingang liegt auf Kanal 1 und weist auf der Rückseite der Box zwei XLR/Klinke-Combobuchsen auf. Kanal 2 ist einem dynamischen Mikrofon vorbehalten und wird ebenfalls über ein XLR/Klinken-Kombinat eingeschliffen. Der nächste Kanal vereint den HiZ-Klinkeneingang für halbakustische Instrumente mit einem MP3-Miniklinkeneingang.  
Kanal 4 ist für Bluetooth-Signale reserviert. Hier kann Musik via Smartphone, Notebook oder (Tablet-) PC eingespeist werden. Die Master-Summe verfügt über einen Zweiband-EQ für den „Hi Boost“ und „Sub Level“. Dazu gesellt sich ein Regler für die Hauptlautstärke. Die Signalverarbeitung übernimmt ein DSP, der zudem mit einem Multiband Limiter einer Übersteuerung des Lautsprechers entgegenwirkt. Zudem soll der Lautsprecher laut Herstelleraussagen sehr Rückkopplungsfest sein. Mit einer Gesamthöhe von knapp 2 Metern und einem Abstrahlwinkel von 120° dürfte diese Box locker alle Winkel in Venues um die 200 Personen beschallen und keine Note ungehört bleiben.  

Fotostrecke: 4 Bilder Eine Runde Sache: Die Tonsäule im Detail. (Bild: zur Verfügung gestellt von LD Systems)
Fotostrecke

Wenn ihr mich fragt, ist die MAUI 5 eine konsequente Weiterentwicklung und Verschlankung der bestehenden Serie. Und wenn der bald anstehende Test zeigt, dass die Soundqualität, Leistung und Verarbeitung stimmen, dann darf man wohl prognostizieren, dass LD Systems bei einem Abgabepreis von UVP 549 € ein heißes Feuer im Ofen hat. 114 dB an 200 Watt RMS bei gerade mal 11 kg – das könnte die Mobilitäts-Leistungs-Messlatte ein Stück weit höher setzen. Das Design des Lautsprechers wirkt obendrein sehr ansprechend und es stellt für mich eine Zierde für Bühnen, Bars, Bistros oder Tagungsräume dar. Ich bin wirklich gespannt, wie sich das schmucke PA-System auf unserem Testparcours schlagen wird. Und was haltet ihr davon? Nutzt gern unsere Kommentarfunktion. Hier gibt es auch einen Videoclip von der Messe.

Features
  • LD Systems MAUI 5
Basisteil
  • 8″ Bassreflex-Subwoofer
  • 4-Kanal-Mischer mit Bluetooth-Schnittstelle und 2-Kanal Master-EQ
  • Kanal 1: Stereo Line-Input über zwei XLR/Klinke-Combobuchsen
  • Kanal 2: Mikrofoneingang über XLR/Klinke-Combobuchse (dynamische Mikrofone)
  • Kanal 3: HiZ/MP3-Kanal über 6,3/3,5-Millimeter-Klinke (HiZ/MP3)
  • Kanal 4: Blutooth-Input
  • DSP-gestützte Signalverarbeitung
  • 24 Bit und 48 kHz AD/DA-Wandlung
  • Multiband-Limiter
  • Class-D Verstärker
  • Kühlung: Konvektion
  • Leistung: 200 Watt RMS, 800 Watt Peak
Säule
  • 8 x 3″ Hoch- und Mitteltontreiber
  • Kabellos steckbar
  • Frequenzbereich: 50–20.000 Hz
  • Schalldruck: 114 dB SPL, 120 dB Peak
  • UVP/Lieferdatum (vorauss.): 549 Euro/November 2015
Hot or Not
?
Demontiert eine kompakte Sache – Beachtet das Re-Design der Steckverbindung. (Bild: zur Verfügung gestellt von LD Systems)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Axel Erbstösser

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
LD Systems Maui 5 Go 100 W Test
PA / Test

Das Maui 5 Go 100 will mit Leistung, Klang und unkomplizierter Bedienbarkeit als akkubetriebene Säulen-PA überzeugen. Laut Hersteller eine ultimative Lösung für die mobile Beschallung. Dann hören wir mal hin.

LD Systems Maui 5 Go 100 W Test Artikelbild

Das LD Systems Maui 5 Go 100 W Säulensystem für PA- und Monitoranwendungen will sich für den mobilen Einsatz bei verschiedenen Veranstaltungen empfehlen. Dafür ist es mit einem schnell ladbaren Akku ausgestattet; außerdem soll es - laut Hersteller - das aktuell lauteste und am besten klingende akkubetriebene PA-System auf dem Markt sein, mit dem die mühelose Beschallung von mehr als 100 Personen durchgeführt werden kann. Dabei richtet sich das Maui 5 nicht nur an technisch versierte Anwender, stattdessen auch an Veranstalter von privaten oder geschäftlichen Events, an Straßenkünstler und mehr. Also ein System, das einfach bedienbar sein will und sein muss. Die Features klingen vielversprechend, schauen und hören wir hin, ob die Töne genauso gut klingen...

LD Systems U505 IEM HP Test
PA / Test

LD Systems U505 IEM HP im Praxis-Check: kann das Wireless-System für einen überschaubaren Kaufpreis kabelloses In-Ear-Monitoring mit Profi-Features bieten?

LD Systems U505 IEM HP Test Artikelbild

Das LD Systems U505 IEM HP gehört zum beachtlichen Angebot an Wireless-Systemen, die die Marke aus dem renommierten Hause Adam Hall im Programm hat. Dabei bietet die 500er Serie aus LD Systems IEM Reihe In-Ear-Monitoring in verschiedenen Funkfrequenzbereichen. In unserem Praxis-Check haben wir für euch genauer hingeschaut und hingehört, was die Version U505 auf dem Kasten hat. Außerdem zeigen wir euch, welche Vorteile das Set gegenüber seinem kleineren Geschwisterchen der U300er Reihe bietet.

Jetzt verfügbar: LD Systems IMA 30 & 60 Mischverstärker, IPA 424 T & 412 T Endstufen und ZONE X Hybrid DSP Matrixprozessoren
PA / News

LD Systems goes Install: Neue MAUI i1, DQOR Outdoor-Lautsprecher, IMA 30 & IMA 60 Mischverstärker, PA 424 T / IPA 412 T DSP-basierte 4-Kanal-Endstufen und ZONE X 1208 / ZONE X 1208 D Matrix-Prozessoren für die Festinstallation.

Jetzt verfügbar: LD Systems IMA 30 & 60 Mischverstärker, IPA 424 T & 412 T Endstufen und ZONE X Hybrid DSP Matrixprozessoren Artikelbild

Auf der Integrated Systems Europe 2020 hatte die Adam Hall Group diverse neue LD Systems Audioprodukte für den Bereich AV-Integration angekündigt. Nun sind die vielfältigen professionellen Installationslösungen größtenteils schon verfügbar. Darunter die Verstärkerserien IMA und IPA sowie die neuen ZONE X 1208 DSP-Matrix-Prozessoren, die mit konfigurierbaren User-Layouts, App-Integration und optionaler Dante-Netzwerkanbindung in der Schnittstelle zwischen Integrator und Endanwender agieren. Außerdem neu im Portfolio: MAUI i1 – die erste MAUI, die speziell für den Einsatz in Festinstallationen entwickelt wurde, sowie die DQOR-Lautsprecher, die ebenfalls als 70/100V-Variante erhältlich sind.

Bonedo YouTube
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)
  • Joyo BadASS - Sound Demo (no talking)
  • Cort Elrick NJS5 - Sound Demo (no talking)