Anzeige
ANZEIGE

Samson RTE X und RTE 2 Test

Die Kopfhörer aus Samsons RTE-Serie wollen mit guter Ausstattung und günstigem Preis überraschen. Während sich das Modell RTE 2 drahtlos über Bluetooth mit Smartphone und Co. unterhält, hat der kabelgebundene RTE X ein Noise-Cancelling-System an Bord. Wir haben uns angehört, was die noch nicht einmal 50 Euro teuren Headphones können.

00_Teaser_RTE_RTX
Samson RTE X und RTE 2, Bluetooth und Noise-Cancelling Kopfhörer

Details

RTE X

Als erstes wird der RTE X aus seinem Pappkarton befreit. Zu meiner Überraschung purzelt mir jedoch nicht sofort der Hörer entgegen, sondern ein brauchbares, wenngleich nicht sonderlich luxuriöses Transportbehältnis mit Reißverschluss. Der darin ruhende RTE X besitzt ovale, ohrumschließende Wandler mit Kunstlederbezug, die bekanntermaßen besonders effektiv den Schall abweisen. Der Bügel fällt mit 2 cm Breite recht schmal aus, an den entscheidenden Druckstellen sorgt Kunstlederpolsterung für Tragekomfort.
An der linken Muschel wird der Kopfhörer per Taster ein- und ausgeschaltet, außerdem findet hier das Kabel per Stereo-Miniklinke Anschluss. Am rechten Wandler lässt sich nach etwas hakeligem Lösen der Abdeckplatte eine AAA-Batterie verstauen. Das mitgelieferte Kabel (Miniklinke auf Miniklinke) macht einen billigen Eindruck, kann aber leicht gegen ein hochwertigeres, vielleicht sogar längeres Exemplar getauscht werden. Das beigelegte Kabel misst nämlich nur 1,30 Meter und eignet sich somit höchstens zum Anschluss von Smartphone oder Tablet. Die Konstruktion des RTE X ist kunststoffbetont, der Hörer liegt aber sehr viel satter in der Hand, als man zunächst vermuten würde. 

Fotostrecke: 4 Bilder Zum Lieferumfang des Samson RTE X gehört sogar ein kleines Transportbehältnis.
Fotostrecke

RTE 2

Der RTE 2 besitzt dieselbe Bügelkonstruktion, an deren Enden jedoch deutlich kleinere, runde Wandler sitzen, wiederum mit Kunstlederpolstern versehen. Wir haben es also mit einem ohraufsitzenden Hörer zu tun. Für optische Abwechslung sorgen silberne Verbindungsstücke zwischen Wandler und Bügel.
Alle Bedienelemente sind an der rechten Muschel verstaut. Über vier Taster oben, unten, links und rechts lässt sich die Lautstärke regeln und in der Playlist blättern. Das Starten/Stoppen der Audiowiedergabe sowie das Annehmen von Telefongesprächen erfolgt über den mittig platzierten Kontakt. Apropos: Der RTE 2 ist mit einem Mikrofon ausgestattet, sodass sich mit ihm ohne Umstände telefonieren lässt. Ebenfalls rechts untergebracht ist die Micro-USB-Buchse zum Laden der Akkus.
Am linken Wandler dürfen wir ein Miniklinkenkabel andocken, falls der Akku leer ist oder gerade kein Bluetooth zur Verfügung steht. Eine gute Idee. An dieser Seite lassen sich außerdem NFC-Bluetooth-Geräte durch einfaches Auflegen koppeln.
Wie der RTE X hinterlässt die Bluetooth-Variante einen robusten Eindruck. Zum Lieferumfang gehören eine Tragebox, ein Miniklinken- sowie ein USB-Kabel. Audiophile Zeitgenossen wird es freuen, dass der RTE 2 das aptX-Protokoll unterstützt.

Fotostrecke: 4 Bilder Der Bluetooth-Hörer RTE 2 samt Zubehör in seiner Transporttasche.
Fotostrecke
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.