Anzeige

Gitarrenbauer hassen diesen Trick: Darauf kommt es bei einer E-Gitarre an!

E-Gitarre aus Brett DIY mit Telecaster Klangvergleich
E-Gitarre aus Brett DIY mit Telecaster Klangvergleich

An dieser Stelle schon einmal ein dickes Sorry für die Überschrift – einmal im Leben wollte ich aber auch so ein Click Bait Titel schreiben. Es ist dieses Mal auch wirklich angebracht und gar nicht so Click Bait, wie es sonst immer gern verwendet wird. Denn in dem Video versucht ein Gitarrist herauszufinden, was den Sound einer E-Gitarre ausmacht. Und ohne Witz: Das Ende wird viele überraschen.

Sound einer E-Gitarre

Nicht nur meiner Erfahrung, sondern auch der des YouTubers: Fragst du drei Gitarrenbauer, worauf es bei einer E-Gitarre für den Klang ankommt, bekommst du drei Antworten. Die decken sich mit den Aussagen in Foren, dass eine E-Gitarre vor allem aus der Holzart bzw. Dichte des Bodys ihren Sound „macht“. Andere sagen: „Es ist der Hals.“ Andere meinen, es seien die Tuner und Bridge. Es gibt auch Gitarristen, die meinen, es sei der Tonabnehmer oder gar die Verschraubung/Verklebung von Hals und Body. Ach ja – und der Sound kommt aus den Fingern. Wobei hier oft noch mehr als der reine Klang der Hardware mit reinspielt.

Gründe für den SOund einer E-Gitarre für Gitarrenbau Meister

Verrate uns doch mal an dieser Stelle in den Kommentaren (das geht auch als Gast), was deiner Meinung nach an einer E-Gitarre das wichtigste Element für den späteren Klang ist!

Ein Teil nach dem anderen wegnehmen

Warum der Sache nicht einfach mal direkt auf den Grund gehen? Der YouTuber „Jim Jill“ hat in einem 12-minütigem Video seine „gute Telecaster“ mit einer Partscaster für wenig Geld verglichen. Konkret: Teile ausgetauscht bzw. Gleiches für den direkten Vergleich verbaut und auch Teile weggenommen.

Das Video hat einige Wellen geschlagen. Gitarren-YouTuber reagieren darauf und auch Ola Englund findet es „VERY interesting“. Als Profi-Gitarrist und Inhaber der Gitarrenmarke Solar Guitars sollte er das auch.

E-Gitarren Saiten ohne Body und Hals Klangvergleich

Ohne Body und Hals: Wie klingt es?

Es wird deine Ansicht über E-Gitarren auf jeden Fall verändern. Vor allem, wenn künftig ein „Guru“ erzählen will, worauf es wirklich ankommt. Aber um fair zu bleiben: Der Sound wird nur Clean und u. a. mit Kompressoreffekt getestet. Und es fehlen abgesehen vom Strumming ohne gegriffene Akkorde auf einem Open-Tuning mehr Spielarten. Trotzdem bin ich froh (und möchte nicht überheblich klingen), dass es in etwa meiner Meinung seit Jahren entspricht. Und auch froh, das Video angeschaut zu haben, denn normalerweise versteckt sich da viel Mist dahinter. Auch hinter Artikeln mit solchen Überschriften wie diesem.

Ohne viel zu spoilern: Schau es dir an!

Ich freue mich auf die Kommentare. Aber: Bleibt sachlich und nett.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
E-Gitarre aus Brett DIY mit Telecaster Klangvergleich

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Porcupine Tree’s Steven Wilson & Richard Barbieri shed light on production of “Closure/Continuation”
  • Steven Wilson & Richard Barbieri talk songwriting for Porcupine Tree album “Closure/Continuation”
  • Steven Wilson & Richard Barbieri on how Porcupine Tree’s album “Closure/Continuation” was approached