ANZEIGE

Ex-KISS Mitglied Frehley droht Paul Stanley und Gene Simmons: “Ihre Karrieren werden ruiniert sein”

Ace Frehley reagierte mit großer Wut über eine Aussage von Paul Stanley. Frehley erwartet eine baldige Entschuldigung, sonst wird er “alten Dreck” gegen seine Ex-Kollegen auspacken.

Sex, Drugs and Rock ‘n’ Roll ist für viele Rock-Bands Teil des natürlichen Tournee-Alltags. Dabei passieren mit Gewissheit auch einige Sachen, die man lieber nicht auf dem Weihnachtstisch mit der Familie erzählen möchte. Das können peinliche Vorkommnisse mit Groupies oder intoxikierte Dummheiten sein, die man lieber vergessen möchte. Daher verscherzt man es sich nicht mit den Bandkollegen – sonst könnten unangenehme Geschichten an die Öffentlichkeit gelangen.

Ähnlich ist auch der Fall um Ace Frehley. Das Gründungsmitglied von Kiss ist mittlerweile mit seinen alten Kollegen zerstritten. Vor allem das Verhältnis zu Paul Stanley ist von Missgunst geprägt. Bei einem Interview mit Howard Stern äußerte sich Paul Stanley abschätzig gegenüber Frehley. Dabei wurde er gefragt, warum er und Gene Simmons nicht bei der Hall of Fame 2014 aufgetreten sind.

Anmerkung: Bei der Hall of Fame ist es üblich, dass die Gründungsmitglieder einer Band auftreten. In diesem Fall Paul Stanley, Gene Simmons sowie die einstigen Mitglieder Ace Frehley und Peter Criss, die die Band Mitte der 80er Jahre verließen. Danach spielten sie zwar noch vereinzelt zusammen, haben seit den frühen 00er Jahren aber nichts mehr mit der Band zu tun.

In dem Interview mit Stern sagte Stanley, dass die Organisation [der Hall of Fame] “ehrlich gesagt verlangten, dass wir mit den beiden ursprünglichen Jungs, Peter und Ace, spielen”. “Und zu diesem Zeitpunkt wäre das eine Demütigung für die Band und würde auch einige Leute verwirren”, so Stanley weiter. “Denn wenn man Leute auf der Bühne sieht, die wie KISS aussehen, aber so klingen, sollten wir vielleicht PISS heißen.”

Stanley hat sieben Tage Zeit sich zu entschuldigen

Diese Aussage ging Ace Frehley zu weit. Kurze Zeit später stellte er Stanley in einem Interview auf ‘SiriusXMs Trunk Nation With Eddie Trunk’ ein Ultimatum: Paul Stanley habe sieben Tage Zeit sich zu entschuldigen, sonst werde er einige schmutzige Geheimnisse über Paul Stanley und Gene Simmons ausplaudern.

“Wenn das nicht innerhalb von sieben Tagen geschieht, komme ich zurück in Eds Show – wenn du mich lässt, Ed – und werde einige dreckige Details über Paul und Gene erzählen, die niemand kennt und die ich bisher für mich behalten habe, weil ich eigentlich ein Typ bin, der nicht über so etwas spricht. Ich spreche lieber über positive Dinge”, sagte Frehley. Das Interview war am 29. März, wodurch die Deadline am 5. April ist.

Demnach habe er ein langes Manuskript geschrieben, dass ein schlechtes Licht auf Band werfen würde. Wörtlich sagte er in dem Interview: “Ich habe ein 120-seitiges Manuskript, das ich geschrieben habe, nachdem ich mein Buch beendet hatte. Mein Anwalt hat es in einem Bankschließfach aufbewahrt. Gott bewahre, dass mir etwas zustößt. Mein Anwalt ist angewiesen, es an die New York Times, Rolling Stone, API, an alle herauszugeben. So können sie mich nicht einschüchtern, indem sie versuchen, mich zu verletzen, oder sagen: ‘Ihr solltet besser nichts über mich live im Radio sagen’. Denn dann sind sie total am Arsch. Ihre Karrieren werden ruiniert sein.”

Weitere Folgen dieser Serie:
Hot or Not
?
AcekissFB Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von DownToEarth

DownToEarth sagt:

#1 - 05.04.2023 um 16:09 Uhr

0

Oh, what is this ? Whom to believe now ? Both sides will have their gain from it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Tama | Superstar 50th Anniversary Set | Sound Demo
  • Warm Up Exercises for Bass
  • Native Instruments Music Production Suite 6 Demo, 1st Run, Ozone 11 Clarity, Nectar 4 – NO TALKING !