2012_Jahresrueckblick Workshop_Folge
Workshop
6
13.11.2008

ATMUNG

Es ist wichtig, die Lungenkapazität und den gesamten Atemapparat optimal zu nutzen. Die Atemluft wird zum Ton, sie ist Energiequelle und bestimmt, wie kraftvoll, kontrolliert und sauber intoniert das Klangergebnis ist. Die Energie muss aktiviert und dann gleichbleibend genutzt werden. Um sich vorstellen zu können, was beim Singen im Körper passiert, werfen wir jetzt einen kleinen Blick in unser Inneres.

Zunächst möchte ich einen wichtigen Muskel vorstellen: das Zwerchfell. Das Zwerchfell ist ein Quermuskel, der den Körper „teilt“. Oberhalb liegen Lunge und Herz, unterhalb die Organe und Gedärme. Wir nutzen das Zwerchfell zum Lachen, Husten und zum „richtigen“ Atmen.

„Richtig“ einatmen heißt, das Zwerchfell durch Anspannung = Absenkung die Einatmung übernehmen zu lassen. Das nennt man auch Bauchatmung. Dafür müssen die Bauchmuskeln locker sein. Die Lunge ist mit dem Zwerchfell verbunden und wird mit nach unten gezogen. Gleichzeitig weitet sich der Brustkorb. In der Lunge ist mehr Platz und wir bekommen den Impuls einzuatmen. Beim Ausatmen entspannt sich das Zwerchfell und geht wieder in die Ausgangsposition zurück. Auch der Brustkorb wird wieder kleiner. Es ist zu viel Luft in der Lunge. Wir bekommen den Impuls auszuatmen.


Zum Singen versuchen wir diesen natürlichen Atemmechanismus zu durchbrechen. Das bewusste aktive Anspannen und Tiefhalten des Zwerchfells beim Ausatmen nennt man Stützen. Die eingeatmete Luft wird gestützt ausgeatmet, d.h. die Luft wird gebündelt und als klare Säule ausgeatmet: die Stimmlippen werden im offenen Hals in Schwingung versetzt, dadurch wird die Luft zum Ton, der durch eine offene Mundhöhle strömt und den Körper am Stimmsitz verlässt.

Genau wie für die Haltung haben wir auch für die Atmung zwei Übungen auf Lager. Was genau zu tun ist, könnt ihr der  bebilderten Übungsanleitung entnehmen.

ÜBUNG 1

ÜBUNG 2

So, ihr kennt jetzt die richtig Haltung und wisst, wie man richtig atmet. Zeit, uns um die Stimmbildung zu kümmern. Auf der nächsten Seite geht's los.

3 / 5
.

Verwandte Artikel

Video-Gesangsworkshop #2 – Basics

Im zweiten Teil ihres Video-Gesangsworkshops, vermittelt Sängerin und Gesangslehrerin Schrin Al-Mousa Know How zu Themen wie Atmung, Stimmbildung, Intonation und Sound.

User Kommentare