Test
5
14.03.2019

the t.bone HD 1500 Test

DJ-Kopfhörer

Geschlossener Kopfhörer für DJs und Hi-Fi-Freaks

Der Versandhändler Musikhaus Thomann bietet unter dem Label the t.bone den dynamischen Stereokopfhörer HD 1500 an, der DJs, aber auch anspruchsvollere Musikliebhaber und Heimstudio-Betreiber überzeugen soll. Der Kopfhörer wechselt für entspannte 45 Euro den Besitzer, wodurch klar wird, dass man keine High-End-Maßstäbe bei der Bewertung ansetzen sollte. Ob der Abstand zu den Modellen aus dem Profilager, die mindestens einen dreistelligen Betrag kosten aber so groß ist, wie der Preisunterschied vermuten lässt, habe ich mir angeschaut.

Details

Der HD 1500 von the t.bone erinnert optisch an die einst weitverbreiteten DJ-Kopfhörer Technics RP-DH1200 oder den Sony MDR-V700DJ, den DJ-Legenden wie Sven Väth Anfang dieses Jahrtausends im Dauereinsatz hatten. Bei der Materialwahl setzt der Hersteller auf Kunststoff und legt dem Kopfhörer ein 2,2 Meter langes, nicht dehnbares Kabel bei, das an der linken Hörmuschel eine Anschlussmöglichkeit findet. Am Ende des Kabel befindet sich ein 3,5 Millimeter großer Klinkenstecker und ein aufgeschraubter 6,3-Millimeter-Adapter, sodass eine bequeme Verkabelung mit einer Vielzahl an Geräten erfolgen kann. In der Umverpackung befindet sich neben dem Kopfhörer und dem Kabel ein praktischer Transportbeutel aus Stoff und ein Infozettel, der die Features und technischen Daten dokumentiert. 

Der HD 1500 ist ein geschlossener, dynamischer Stereokopfhörer. Seine großen Ohrmuschen sind mit 50-Millimeter-Treibern aus Neodym-Eisen-Bor bestückt und lassen sich nach innen klappen, aber seitlich nur sehr begrenzt drehen. Der Klappmechanismus ermöglicht einen einfachen Transport, da der Kopfhörer dadurch platzsparend in einer Gigbag verschwindet. Der größenverstellbare Bügel lässt sich einfach an die gewünschte Dimensionierung anpassen und weiche Polsterungen an der Innenseite des Bügels sowie auf den Ohrpolstern erlauben einen längeren Einsatz. 

Verarbeitung

Die Verarbeitungsqualität des recht preisgünstigen HD 1500 von the t.bone ist erstaunlich gut und auch die verbauten Materialien hinterlassen einen ordentlichen Eindruck. Einem Direktvergleich mit einem Kopfhörer aus dem Profiregal hält er zwar nicht stand, das Gebotene reicht aber im Privatanwenderbereich mehr als aus.

Austauschbare Komponenten gibt es leider nicht, was schade ist, denn wenigsten die Teile, die bei häufigem Gebrauch recht schnell in Mitleidenschaft gezogen werden wie die Ohrmuscheln oder das Kabel, hätte ich gerne als Ersatzteile gesehen. Gerade bei Letzterem wäre es recht einfach gewesen, da dieses nicht fest montiert ist – nun denn. 

Technische Daten

Die technischen Daten des HD 1500 lesen sich solide. Der Kopfhörer hat eine Impedanz von recht niedrigen 42 Ohm und eine Empfindlichkeit von 100 dB. Die abgebildeten Frequenzen liegen in einem Bereich von 10 Hz bis 20 kHz, da können andere Modelle durchaus etwas mehr, ob das aber in der Praxis wirklich ausschlaggebend ist, habe ich in meinem Testlauf untersucht. Die Nennbelastbarkeit liegt bei 1000 mW und die maximale bei 2000 mW. Der Zeiger der Waage bleibt bei 345 Gramm stehen, somit wird klar, dass der HD 1500 nicht zu den leichtesten Kopfhörern zählt.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare