Anzeige
ANZEIGE

Allen & Heath Xone XD2-53 Test

Im DJ- und PA-Bereich ist der britische Hersteller Allen & Heath zurecht sehr bekannt und beliebt für seine hochwertigen Mixer. Vor etwa vier Jahren wurde die Xone-Produktpalette um die Kategorie „Kopfhörer“ erweitert. Zum Preis von 190 € UVP bietet der Xone XD2-53 ein geschlossenes System mit Neodymium Magnet-Treibern, abnehmbarem Kabel und vielem mehr.  

Verpackung_1


Da unser Testproband im oberen Preissegment angesiedelt ist, zählen wir ihn definitiv zu den Profi-Tools, was unsere Erwartungshaltung entsprechend nach oben schraubt. Ob die britische Company mit dem XD2-53 ebenso erfolgreich bei der Kundschaft sein wird wie mit dem letzten DJ-Mixer, bleibt abzuwarten. Was wir davon halten, könnt ihr schon jetzt erfahren, indem ihr den folgenden Artikel lest…

DETAILS

Der Xone XD2-53 ist ein speziell für DJs entwickelter Kopfhörer, der nach dem geschlossenen und dynamischen Prinzip arbeitet. Neben dem Headphone finde ich ein Spiralkabel, einen abschraubbaren Klinkenadapter (3,5 mm auf 6,3 mm) sowie eine Transporttasche im Paket.  
Rein optisch unterscheidet sich der XD2-53 lediglich durch das dunkle Finish im „Gunmetal“-Look und das abnehmbare Spiralkabel vom Vorgänger. Dieses ist 120 cm lang und kann bis zu einer Länge von 300 cm auseinandergezogen werden. Beide Kabelenden sind mit vergoldeten Miniklinken-Steckern versehen. Diese verfügen über ein feines Gewinde, sodass die Stecker entweder mit dem Adapter oder an der linken Ohrmuschel fest verschraubt werden können. Das Anschlusskabel ist mit einem effektiven Knickschutz an beiden Seiten ausgestattet.  
Der sehr robuste Bügel lässt sich auf beiden Seiten verstellen und verfügt an seiner Oberseite über eine 37 mm breite Polsterung. Beide Muscheln können um 90 Grad nach hinten gedreht oder weggeklappt werden. Auch vertikal sind beide Seiten beweglich. So passt sich der Kopfhörer sehr gut der jeweiligen Kopfform an. Die Gelenke ermöglichen es auch, beide Muscheln nach innen zu klappen. Auf diese Weise lässt sich der XD für den Transport auf ein sehr platzsparendes Format zusammenfalten. Beide Muscheln haben einen Außendurchmesser von 90 mm und stellen den 53 mm großen Treibern auf der Innenseite genügend Platz bereit, um ihren Sound zu entfalten.  
Bei einer Impedanz von 36 Ohm verfügt unser Testkandidat laut Angaben des Herstellers über einen Übertragungsbereich von stolzen 5 – 33.000 Hz. Mit dem extrem hohen Gewicht von 350 Gramm ist der XD2-53 sogar noch um 20 Gramm schwerer als der XD-53! Dazu sollte man wissen, dass der Vorgänger bereits der schwerste DJ-Kopfhörer war, den wir hier jemals im Test hatten. Das zu toppen schafft also auch nur Allen & Heath selbst.
Bleibt noch zu sagen, dass unser Testkandidat hinsichtlich der Verarbeitung einen wirklich sehr guten Eindruck macht. Mal sehen, wie er sich in der Praxis verhält.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.