News
5
13.02.2012

„The One“: Artery entwickelt neue DJ-Software

Die finnische Firma Audio Artery, Tochterunternehmen von Voimaradio Oy (bekannt durch die EKS DJ-Controller), kündigt die Markteinführung einer neuartigen voll modularen DJ-Software an: „The One“ soll den traditionellen Deck-orientierten Ansatz mit zeitbasierter Bearbeitung verknüpfen.

„The One“ gibt dem Anwender die Möglichkeit seine Arbeitsoberfläche entsprechend den eigenen Bedürfnissen zu gestalten. Dazu wählt der DJ nur diejenigen Softwareelemente die er benötigt, und platziert diese je nach Wunsch auf dem Bildschirm. Ein weiterer Neuansatz ist das zeitachsenbasierte Bearbeiten von Audiofiles. Die Tracks können beliebig geschnitten und bis hin zu ganzen Mixen kombiniert werden - ohne ein Stoppen des Audioplaybacks. Die interne Quantisierung versucht das Synchronisieren der Audiofiles einfacher und intuitiver zu gestalten. Das Audio-Routing ermöglicht das Einschleifen von Effekten an jedem Punkt des Signalflusses - sowohl vor oder nach dem Kanalfader als auch im Master.

"Wir wollten nicht die typische Formel aktueller DJ Software kopieren, sondern etwas wirklich Neues erschaffen", kommentiert Sulevi Seppänen, Sales und Marketing Director bei Audio Artery. "Die zehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung der EKS Controller und die enge Zusammenarbeit mit professionellen DJs haben uns genau gezeigt, wie ein DJ seine Software nutzen möchte, und welche Probleme aktuell den größten Frust auslösen. Wir haben uns entschlossen diese Probleme zu lösen. "

Die Software wird im Frühjahr 2012 erhältlich sein und im Laufe des Jahres soll eine Premium-Version mit zusätzlichen Features folgen.

Weitere Infos unter www.whoistheone.net

Verwandte Artikel

User Kommentare