Anzeige

EKS XP5 Test

Intro

EKS_XP5_22

Als der finnische Hersteller EKS auf der Musikmesse in Frankfurt im Jahr 2007 das erste Sample des Otus vorstellte, sorgte er in DJ-Kreisen ganz schön für Furore. Alleinstellungsmerkmale des großen Turntable-ähnlichen Controllers waren ein X/Y-Touchpad und ein Ribbon-Controller in Kombination mit einem 7,5“ großen Jogwheel.

Der kleine „Bruder“ XP5 ist ein direkter Nachkomme des XP10, der sich nach erfolgreichen Jahren jetzt auf´s Altenteil zurückziehen darf. Ähnlich wie bei Otus und XP10 wird die Hardware von der Applikation Bison begleitet. XP5 richtet sich wohl schon aufgrund des Preises an alle DJ-Einsteiger sowie an Semiprofessionelle, die ihren Controller-Park ein wenig erweitern wollen. Dabei eignet sich der Finne nicht unbedingt als einziger Controller im Setup, da er auf dedizierte Decks und Drehregler verzichtet und deswegen ein reiner Single-Deck-Controller ist. Gemischt werden muss dann also entweder noch analog an einem DJ-Mixer oder intern in der DJ-Software mithilfe eines weiteren Mix-Controllers.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.