Hersteller_Roland
News
4
08.05.2018

Roland V-Drums TD-17 Serie vorgestellt

Roland zeigt V-Drums TD-17 Modul und Pads PDX-12, KD-10 und VH-10

Roland hat die neuen V-Drums der TD-17 Serie präsentiert. Anlässlich des #TotallyDrums Events wurden in Los Angeles drei neue Kit-Konfigurationen gezeigt. Zusammen mit dem TD-17 Modul stellte Roland das PDX-12 Snare Pad, das KD-10 Bass Drum Pad und die VH-10 Hi-Hat vor.

Das Roland TD-17 Modul enthält 50 Kits, deren Sounds zum Teil aus dem Flaggschiff TD-50 stammen und mit der Prismatic Sound Modeling Technik arbeiten, die einen besonders realistischen Klang und ein natürliches Spielgefühl bieten soll. Die neuen Klänge sollen den Charakter akustischer Drums authentisch abbilden und sich durch eine blitzschnelle Ansprache, einen großen Dynamikumfang und natürliche Klangvariationen in Abhängigkeit von der Spielweise auszeichnen. Der Klangvorrat des Moduls lässt sich durch den Import eigener Samples erweitern, die sich mit den internen Sounds kombinieren und layern lassen. 

Darüber hinaus bietet das TD-17 Modul verschiedene Übungsfunktionen. Neben einem Metronom ist ein sogenannter "Coach Mode" integriert, mit dem man beispielsweise das eigene Timing kontrollieren und verbessern kann. Für die tägliche Übungsroutine steht ein Warm-up-Modus zur Verfügung. Das Modul verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle, über die sich Play-alongs einfach vom Smartphone streamen lassen. Roland hat sich zudem mit den Machern der Melodics App für Mac und PC zusammengetan: Als Besitzer eines TD-17 V-Drums Kits erhält man 40 Lektionen der innovativen Übungssoftware gratis.

Gleichzeitig zeigte Roland drei neue Pads. Das Bassdrum-Pad KD-10 soll sich gleichermaßen durch ein realistisches Spielgefühl und eine geringe Lärmentwicklung auszeichnen. Es kann mit jeder Standard-Fußmaschine und auch mit Doppelpedalen genutzt werden. Das 12 Zoll große PDX-12 Snare Pad verfügt über einen Dual Mesh Head, dessen Spannung justiert werden kann, und einen neu entwickelten Rand, der das Spielen von Rim Shots erleichtern soll. Außerdem wurde mit der VH-10 eine neue Hi-Hat gezeigt, die sich auf einem normalen Hi-Hat-Pedal montieren lässt. Durch eine stufenlose Erkennung von Hi-Hat-Öffnung und Bow/Edge-Spielweisen soll die VH-10 ein realistisches Spielgefühl bieten und alle von einer akustischen Hi-Hat bekannten Spieltechniken abbilden können.

Roland bietet die TD-17 V-Drums in drei verschiedenen Kit-Konfigurationen an. Die Einstiegsvariante ist das TD-17K-L, das mit dem KD-10 Kick Pad ausgestattet ist. In der Variante TD-17KV bekommt man zusätzlich das neue PDX-12 Snare Pad. Die luxuriöseste Ausstattung bietet das TD-17KVX, in dem auch die neue VH-10 Hi-Hat enthalten ist.

Die Roland TD-17 V-Drums sind ab sofort erhältlich und stehen im Handel zum Antesten bereit.

Mehr Informationen zu den Roland TD-17 V-Drums erhaltet ihr auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare