Anzeige

Roland V-Drums TD-17 Serie vorgestellt

Roland hat die neuen V-Drums der TD-17 Serie präsentiert. Anlässlich des #TotallyDrums Events wurden in Los Angeles drei neue Kit-Konfigurationen gezeigt. Zusammen mit dem TD-17 Modul stellte Roland das PDX-12 Snare Pad, das KD-10 Bass Drum Pad und die VH-10 Hi-Hat vor.

Das Roland TD-17KVX Kit ist die Top-Konfiguration der neuen V-Drums TD-17 Serie. (Bild: zur Verfügung gestellt von Roland)
Das Roland TD-17KVX Kit ist die Top-Konfiguration der neuen V-Drums TD-17 Serie. (Bild: zur Verfügung gestellt von Roland)


Das Roland TD-17 Modul enthält 50 Kits, deren Sounds zum Teil aus dem Flaggschiff TD-50 stammen und mit der Prismatic Sound Modeling Technik arbeiten, die einen besonders realistischen Klang und ein natürliches Spielgefühl bieten soll. Die neuen Klänge sollen den Charakter akustischer Drums authentisch abbilden und sich durch eine blitzschnelle Ansprache, einen großen Dynamikumfang und natürliche Klangvariationen in Abhängigkeit von der Spielweise auszeichnen. Der Klangvorrat des Moduls lässt sich durch den Import eigener Samples erweitern, die sich mit den internen Sounds kombinieren und layern lassen. 
Darüber hinaus bietet das TD-17 Modul verschiedene Übungsfunktionen. Neben einem Metronom ist ein sogenannter “Coach Mode” integriert, mit dem man beispielsweise das eigene Timing kontrollieren und verbessern kann. Für die tägliche Übungsroutine steht ein Warm-up-Modus zur Verfügung. Das Modul verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle, über die sich Play-alongs einfach vom Smartphone streamen lassen. Roland hat sich zudem mit den Machern der Melodics App für Mac und PC zusammengetan: Als Besitzer eines TD-17 V-Drums Kits erhält man 40 Lektionen der innovativen Übungssoftware gratis.
Gleichzeitig zeigte Roland drei neue Pads. Das Bassdrum-Pad KD-10 soll sich gleichermaßen durch ein realistisches Spielgefühl und eine geringe Lärmentwicklung auszeichnen. Es kann mit jeder Standard-Fußmaschine und auch mit Doppelpedalen genutzt werden. Das 12 Zoll große PDX-12 Snare Pad verfügt über einen Dual Mesh Head, dessen Spannung justiert werden kann, und einen neu entwickelten Rand, der das Spielen von Rim Shots erleichtern soll. Außerdem wurde mit der VH-10 eine neue Hi-Hat gezeigt, die sich auf einem normalen Hi-Hat-Pedal montieren lässt. Durch eine stufenlose Erkennung von Hi-Hat-Öffnung und Bow/Edge-Spielweisen soll die VH-10 ein realistisches Spielgefühl bieten und alle von einer akustischen Hi-Hat bekannten Spieltechniken abbilden können.
Roland bietet die TD-17 V-Drums in drei verschiedenen Kit-Konfigurationen an. Die Einstiegsvariante ist das TD-17K-L, das mit dem KD-10 Kick Pad ausgestattet ist. In der Variante TD-17KV bekommt man zusätzlich das neue PDX-12 Snare Pad. Die luxuriöseste Ausstattung bietet das TD-17KVX, in dem auch die neue VH-10 Hi-Hat enthalten ist.
Die Roland TD-17 V-Drums sind ab sofort erhältlich und stehen im Handel zum Antesten bereit.
Mehr Informationen zu den Roland TD-17 V-Drums erhaltet ihr auf der Webseite des Herstellers.

Fotostrecke: 4 Bilder Das Roland TD-17KV ist die mittlere Variante der neuen Kits. (Bild: zur Verfügung gestellt von Roland)
Fotostrecke
Drummer Michael Schack aus Belgien präsentiert die neuen Roland TD-17 V-Drums in Los Angeles. (Foto: bonedo)
Drummer Michael Schack aus Belgien präsentiert die neuen Roland TD-17 V-Drums in Los Angeles. (Foto: bonedo)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Das Roland TD-17KVX Kit ist die Top-Konfiguration der neuen V-Drums TD-17 Serie. (Bild: zur Verfügung gestellt von Roland)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lasse Eilers

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

History of Drums: 75 Jahre Pearl Drums - der Schlagzeughersteller im Portrait

Drums / Feature

Im Jahr 2021 feiert die japanische Firma Pearl ihr 75stes Jubiläum. In dieser „History of Drums“-Folge stellen wir euch die wichtigsten Erfindungen und Instrumente des Herstellers vor.

History of Drums: 75 Jahre Pearl Drums - der Schlagzeughersteller im Portrait Artikelbild

Alle mal Hände heben, deren erste Trommelversuche auf einem Pearl Drumset stattgefunden haben! Ich nehme meine Hand mal wieder runter, sonst könnte ich diesen Jubiläumstext zum 75sten Firmengeburtstag nämlich nicht weiter schreiben. Denn meine allerersten „Grooves“ fanden auch an einem Pearl-Schlagzeug statt, genauer, am „Export“-Serie Set meines Cousins. Gefühlt wurden diese Schlagzeuge von jedem trommelnden Jugendlichen in den 90er Jahren gespielt.

NAMM 2021: Sonor stellt AQX-Serie vor und erweitert die Vintage- und SQ1-Serie

Drums / News

NAMM 2021: Sonor präsentiert die neue AQX-Serie mit Kesseln aus 100% Poplar in fünf verschiedenen Konfigurationen, darunter drei Kompakt-Kits. In der Mittelklasse-Serie SQ1 und der exklusiven Vintage-Serie gibt es Zuwachs in Form neuer Snares und Finishes, zudem sind in der Vintage-Serie zwei neue Tomgrößen erhältlich.

NAMM 2021: Sonor stellt AQX-Serie vor und erweitert die Vintage- und SQ1-Serie Artikelbild

Sonor's brandneue AQX-Serie ist in fünf Konfigurationen vom Stage Kit bis hin zum Micro Kit mit 14" Bassdrum erhältlich. Jeweils zwei neue Finishes und zwei neue Snaredrum-Größen gibt es in der Vintage- und SQ-Serie, zusätzlich kommen in der Vintage-Serie zwei neue Tomgrößen hinzu. Und last but not least wird das Hardware-Programm um die 1000 Series Hardware erweitert.

Neues Drum-Playalong-E-Book „Keep Grooving Vol. 1“ vorgestellt

Drums / News

„Keep Grooving Vol. 1“ heißt ein neues Play-Along-E-Book für Drummer im Anfänger- und Fortgeschrittenenstadium. Die Kompositionen der zehn Tracks stammen von Bernhard Lackner, für die Einspielung sorgten unter anderem Marco Minnemann und Pete Lockett.

Neues Drum-Playalong-E-Book „Keep Grooving Vol. 1“ vorgestellt Artikelbild

Bernhard Lackner ist ein österreichischer Bassist, Komponist und Musikpädagoge, der bereits mehrere Play-Along E-Books für Bassisten und Drummer veröffentlicht hat, an denen stets hochkarätige Musiker beteiligt waren. Sein neuestes Werk „Keep Grooving Vol. 1“ richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene am Schlagzeug und umfasst zehn Play-Along Tracks in unterschiedlichen Stilistiken.

Anika Nilles wird Department Chief Drums der Popakademie

Drums / News

Anika Nilles wird ab dem Wintersemester 2021/2022 Department Chief Drums der Popakademie Baden-Württemberg und löst damit Prof. Udo Dahmen ab.

Anika Nilles wird Department Chief Drums der Popakademie Artikelbild

Der bisherige Leiter der Popakademie Baden-Württemberg, Prof. Udo Dahmen, freut sich sehr darüber, sein Amt zum kommenden Wintersemester an die 38-jährige Ausnahmedrummerin übergeben zu können: „Anika ist eine der international herausragenden Drummerinnen, die wir jetzt für die Leitung der Drumabteilung gewinnen konnten, nachdem sie als Dozentin im Studium und im World Drum Festival bereits in den letzten Jahren eine feste Größe war. Sie entwickelt die von mir übernommene Position als Department Chief weiter und schafft eine neue Perspektive auf das aktuelle Schlagzeugspiel“.

Bonedo YouTube
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)