Software
Test
2
11.01.2018

Praxis

Ab durch die Mitte


Roland macht es einem wirklich nicht einfach: Da gibt es die Boutique-Serie (TR-08 und TR-09) und da gibt es Aira (TR-8). Beide sind kompromissbehaftet und aus Kundensicht nervt das schon ein wenig. Klanglich nehmen sie sich jedoch beide nichts. Sie haben grundsätzlich dieselben klanglichen 808-Optionen, auch wenn diese unterschiedlich zugänglich sind. Und Spaß machen beide definitiv.

Dickes Plus für die Aira: sie kann nicht nur 808 sondern auch 909, 707, 606 und 727 – und kostet nur etwas mehr. Außerdem ist sie haptisch angenehmer und auch einfacher zu verstehen. Die Potis sind groß und ausreichend weit voneinander entfernt, die Fader sind auch nicht zu unterschätzen. Dickster Nachteil der Aira, wie ich finde: es gibt nur maximal 32 Steps und diese auch nur über die A/B Patterns, was es etwas umständlich zu programmieren macht. Umständlich ist es aber auch bei der TR-08 – da hätte man sich mal ein modernes Vorbild nehmen sollen und bei Elektron abschauen können. Aber nun gut.

Keine Einzelausgänge


Der größte Nachteil aller Boutique-Geräte hingegen ist und bleibt: Miniklinke und immer noch keine richtigen analogen Einzelausgänge. Das ist einfach nur Mist, denn selbst der USB-Mode ist nicht wirklich hilfreich, höchstens, wenn man mit nur einem Gerät arbeiten will. Man sieht: Roland hat hier klar die Einsteiger und Hipster als Zielgruppe definiert. Die Portabilität der TR-08 ist dennoch sehr gut und lädt tatsächlich zum Mitnehmen ein – meine beiden TR-8s hingegen haben noch nie mein Studio verlassen, auch weil ich sie mit ihren jeweils vier Einzelausgängen fest verkabelt habe. Die Latenzen des Interfaces sind okay, aber nicht besonders.

Klanglich ist die TR-08 eindeutig eine TR-808, wenn auch natürlich nicht so „vintage“ und „alt“ im Klang wie manche Rarität. Aber das macht überhaupt nichts! Der saubere, moderne Grundcharakter ist für mich sogar ein Plus. Kommt dann noch Outboard drauf hört man ohnehin keine produktionsrelevanten Unterschiede. Dass die Kiste nicht analog ist, ist mir also ziemlich egal!

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare