Workshop_Folge Workshop_Thema
Workshop
2
11.08.2019

Production Tutorial Boom Bap Beats

Workshop: How to make a Boom Bap Beat

Bring back that Old School Hip Hop!

„Alles kommt wieder!“ – Diese Weisheit hat man schon häufig zu Ohren bekommen, gerade zum Beispiel im Bereich der Modewelt. Die Schlaghose aus den 70ern, die Hochwasserhose aus den 80ern oder die Hornbrille aus den 60ern – alle sind sie zurückgekommen. Dieses Phänomen gibt es in der Musik schon ziemlich lange und nun auch im Hip-Hop.

„Boom Bap“ heißt das Ganze und umschreibt lautmalerisch die Sounds von Kick- und Snare-Drum und den stiltypischen, ganz einfachen Einsatz der beiden Elemente. Bei Boom Bap handelt es sich um eine Neuauflage des Oldschool-Hip-Hops der 80er- und 90er-Jahre. Wer den Trend bereits beim ersten Mal miterlebt hat, steht dem Ganzen vielleicht eher skeptisch gegenüber. Wenn sich allerdings selbst gestandene Rap-Künstler wie Logic oder die Black Eyed Peas wieder dieses Sounds annehmen, brauchen wir uns auch nicht davor zu scheuen. 

Wie macht man also einen Boom-Bap-Beat? Woher bekommt man die passenden Drums? Welches Tempo braucht man dafür? Und wo findet man in heutigen Zeiten Samples, die sich dafür eignen, aber nicht gegen geltendes Urheberrecht verstoßen? All das und noch viel mehr erfährst du in diesem Workshop, Schritt für Schritt. Alles, was du dafür brauchst, ist eine DAW, ganz egal welche, und eine Internetverbindung. 

Und so wird unser Boom-Bap-Beat am Ende des Workshops klingen:

Um es nun also mit den Worten von Logic zu sagen: Let’s get back to that Boom Bap Shi*! 

User Kommentare