NAMM_2020
News
5
21.01.2020

NAMM 2020: Luxus-Clubmixer mit 6 Kanälen von Pioneer DJ - DJM-V10

Es ist soweit: Zur NAMM 2020 zaubert Pioneer DJ einen neuen 6-Kanal Clubmixer aus dem Hut. Das warten hat ein Ende: Neues Design, etliche neue Features und wie gehabt ein mächtiges Preis-Etikett.

Das Gerät beeindruckt mit 6 Kanälen und setzt jetzt standardmäßig auf einen 4-Band-EQ pro Kanal. Dazu kommt eine überarbeitete Filter-Sektion, jetzt mit getrenntem Hoch-Tiefpass für den vollen Regelweg und ein re-designter Send-Return mit eigenen Send-FX wie Short Delay, Long Delay, Dub Echo und Reverb, DIN-MIDI- und Multi I/O-Buchsen sowie System Links sind an Bord. Dazu gibt’s Channel-Kompressoren und etliche technische Neuerungen, die den DJM-V10 zum neuen Stern am Clubmixer Himmel avancieren lassen könnten. Hier erstmal die Key-Features: 

DJM-V10 Key-Features:

  • Herausragende Klangqualität mit 96kHz/64-Bit Mixing und Dithering im DSP, Low-Jitter-Clock
  • 32-Bit A/D- und D/AWandler
  • 6 Kanäle
  • 4-Band-EQ
  • Neue Filter mit dediziertem Regler 
  • Neue Send/Return-Sektion mit Short Delay, Long Delay, Dub Echo und Reverb
  • 3-Band Master-Isolator
  • Kompressor in jedem Kanal
  • Doppelte Kopfhörerausgänge und Booth-EQ
  • kompatibel mit RMX-1000 for iPad
  • unterstützt das erweiterte PRO DJ LINK ShowKontrol-Protokoll
  • DJM-REC kompatibel 

Das etwas von Pioneer kommen würde, davon war auszugehen. Von einem DJM-900NXS2 Nachfolger bis hin zu neuen CDJs reichten die Spekulationen. Und nun kommt ein neuer Flottenkapitän, der das Mixing mit Pioneer Mischern auf ein neues Level hievt. Klasse. 

Und das sagt Pioneer selbst zum DJM-V10 in der Original-Pressemeldung:

Neues Konzept, neuer Mixer

Mit dem neuen DJM-V10 ist es besonders einfach, seinen ganz eigenen und einzigartigen Sound zu kreieren. Der DJM-V10 basiert nicht nur auf einem völlig neuen Konzept, sondern ist auch ein ganz neuer Mixer-Typ. Kreative DJs können damit ganz einfach einzigartige Klangwelten erzeugen. Die Mix-Zentrale mit sechs Kanälen überzeugt nicht nur durch ihren warmen und energetischen Klang mit viel Präsenz, sondern bietet auch einzigartige Funktionen. Mit dem DJM-V10 übernehmen DJs die volle Kontrolle über den Mix und können etwas Kreatives kreieren, was die Crowd noch nie zuvor gehört hat.

6-Kanal-Clubmixer

An den sechs Kanälen des DJM-V10 finden neben CDJs auch Turntables und andere Geräte mit Line-Signalen Anschluss. Mithilfe der speziell entwickelten 4-Band-EQs lässt sich der Sound an die eigenen Wünsche anpassen. Höhen und Bässe können komplett ausgeblendet werden, um einen Mix z.B. nur mit den beiden Mittenbändern – mit eigener Curve - aufzubauen. Der brandneue Filter arbeitet als Hoch- oder Tiefpass-Filter und lässt sich über einen Regler im jeweiligen Kanal perfekt steuern. Dreht man den Regler von links nach rechts, verändert sich der Sound und verleiht jedem Track den besonderen Kick.

Erweiterte Send/Return-Sektion

Mit der erweiterten Send/Return-Sektion des DJM-V10 eröffnen sich ganz neue kreative Möglichkeiten. Audio-Signale können an einen der vier integrierten FX und auch an zwei externe Effektgeräte gesendet werden. Schließt man Effektgeräte, Gitarren-Effektpedale oder andere Geräte an den Mixer an, entsteht im Handumdrehen ein ganz individuelles Setup, das völlig neue Performances-Möglichkeiten eröffnet. Die Effektsignale können entweder direkt in den jeweiligen Kanal oder in den Master-Ausgang zurückgeführt werden. Führt man das Effekt-Signal auf einen separaten Kanal zurück, kann es mit EQ und Filter weiter bearbeitet werden. Wer ein Smartphone über MULTI I/O anschließt, kann sogar ausgewählte Smartphone-Apps in seine Performance einbinden.

Master Isolator, Booth EQ und Sound

Jedes Detail des DJM-V10 wurde mit höchster Sorgfalt und dem Ziel entwickelt, den bestmöglichen Klang zu erzielen. DJs bekommen mit dem neuen Mixer ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie ihren Sound nach eigenen Wünschen formen können. Signale, die mit den sechs Kanälen und FX bearbeitet wurden, können danach mit dem 3-Band-Master-Isolator im Master-Ausgang noch weiter verändert werden. Ob drastischer Eingriff in den Klang oder letztes Feintuning für den Mix, mit diesem mächtigen Tool ist alles möglich. Wer ältere Tracks zusammen mit aktuell gemasterten Tracks spielen will, wird den Kompressor lieben. Zum ersten Mal findet sich ein Kompressor dieser Art in einem Mixer von Pioneer DJ. Tracks, die bisher aufgrund ihrer unterschiedlichen Lautheit nicht miteinander gemixt werden konnten, lassen sich nun problemlos gemeinsam verwenden. Sobald der Kompressor im ausgewählten Kanal aktiviert ist, wird dessen Lautheit angehoben, sodass ein ausgewogener und natürlich klingender Gesamtmix entsteht. Mit den Beat FX, darunter dem brandneuen Shimmer, erhalten Tracks mehr Tiefe und Harmonie.

Mit dem neuen Booth-EQ lässt sich der Monitor-Sound einfach an die eigenen Wünsche anpassen. Dank doppelter Kopfhörerausgänge – jeder mit eigenem Monitor-Kanal und Pegel-Regelung – gelingen DJ-Übergaben und gemeinsame Performances mit anderen DJs äußerst komfortabel und ohne klangliche Einbußen beim Kopfhörer-Sound.

Für den gemeinsamen Einsatz mit rekordbox dj/dvs wird der Mixer mit einem Computer verbunden, auf dem die aktuelle Version der Software läuft (rekordbox dj/dvs Lizenz erforderlich. Separat erhältlich). Der DJM-V10 ist zudem auch Serato DVS-ready (Serato DJ Club-Kit-Lizenz erforderlich.)

Separat erhältlich. Kompatibilität mit Serato DJ Pro in Kürze verfügbar) und TRAKTOR DVS-ready (TRAKTOR PRO 3 erforderlich. Separat erhältlich).

Unsere Empfehlungen

Empfehlung "Kategorie"

Preis und Verfügbarkeit

Der DJM-V10 wird ab Anfang Februar 2020 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 3.299 € erhältlich sein.

Weitere Infos gibt es im DJM-V10 Einführungs-Video oder auf der DJM-V10-Produkt-Seite.

Hier geht’s direkt zu den NEWS-Bereichen, einfach klicken:

Verwandte Artikel

User Kommentare