Anzeige

Pioneer – DJ Equipment

Pioneer ist ein japanischer Elektronikkonzern mit Sitz in Kanagawa Japan, der im Jahre 1938 von Nozomu Matsumoto als Lautsprecher-Produktion „Fukuin Shokai Denki Seisakusho“ gegründet wurde. Zu seinem heutigen Markennamen kam das Unternehmen 1961, als es – begleitet vom Börsengang – in Pioneer Electronics Corporation umfirmierte. Ein Jahr später stellten sie das erste separate Stereo-System der Welt vor.

In den 70er Jahren begann das Unternehmen mit der Fertigung hochwertiger HIFI-Komponenten und läutete 1975 den Startschuss für ihre Car-Audio Komponenten ein. Der erste Laserdisc-Player für den Heimanwender debütierte 1980 in den USA und ein Jahr später in Japan – mit etwa 70 Titeln im Portfolio. Doch konnte sich das Format trotz überlegener Auflösung und Audioqualität weder in Europa noch in Übersee gegen VHS und Betamax durchsetzen.

Es folgen CD-Player für Heim und Auto, das Kerngeschäft bildeten jedoch nach wie vor Lautsprecher und machten Pioneer gegen Ende der 70er zu einem der größten Lautsprecherhersteller der Welt. Einzelkomponenten wie Treiber, Hörner oder Weichen gehörten ebenfalls zum Produktportfolio. Auch die Fertigung von Receivern, Plattenspielern, Tonbandmaschinen und Tonabnehmern stand nicht still. In den Neunzigern erschienen unter anderem das erste Rückprojektions-TV, die ersten CD-ROM-Laufwerke und GPS-Navigationssysteme auf CD-Basis.

Das erste US-Office datiert auf 1972. Pioneer Deutschland entstand 1989 und hat heute als Pioneer Electronics Deutschland GmbH seinen Sitz in Willich. 1996 wird Kaneo Ito Präsident von Pioneer, woraufhin sich das Unternehmen in drei operative Kerngeschäfte reorganisiert, nämlich die Home Entertainment Company für Consumer-AV-Produkte, die Mobile Entertainment Company für Car-Electronics und mobiles Equipment und die Business Systems Company, für Business- und Industrie-Produkte. 1998 kommt die Display Products Company für Plasmascreens und andere Displays hinzu. Im gleichen Jahr unterzieht sich Pioneer in puncto Corporate-Identity einer Frischzellenkur und das bis dato bekannte blaue Logo weicht dem heute verwendeten, stromlinienförmigeren roten Pioneer-Schriftzug.

Der Name ist Programm

Vor allem im Consumer-Bereich folgen nach der Jahrtausendwende einige hochinteressante Produkte, so der multifunktionale DVD-Brenner DVR-A=3 (2001), der ersten HD-Ready Plasmafernseher mit XGA-Auflösung (2003) oder das erste DVD-basierte Touchscreen Navigationssystem AVIC-X1. Nach der Übernahme der NEC Plasma Display Corporation nahm 2004 die Pioneer Plasma Display Corporation ihren Betrieb auf. Im gleichen Jahr erschein ihr Profi-DVD-Player für DJs und VJs. Zwei Jahre später kommt im April mit dem BDR-101A der erste PC-Bluray-Player auf den Markt, dem knapp sechs Monate später der erster BD-Player BDP-HD1 für den Hausgebrauch und ein 50-Zoll 1080p Plasma-Display folgten. Tja, der Name ist einfach auch Programm.

DJ Equipment von Pioneer

Pioneer_Logo

 

Im DJ-Sektor ist Pioneer der Inbegriff von Pro-DJ-Equipment und setzt mit den CDJ-Playern und den DJM-Mixern seit Jahren den Club-Standard, ähnlich wie Technics bei den Turntables. Auch in diesem Segment präsentieren sich die Japaner breit aufgestellt und produzieren von DJ-Effektgeräten über DJ-Controller bis hin zu DJ-Kopfhörern und Monitorlautsprechern so ziemlich alles, was man in der Kanzel benötigen könnte. Zwar wendet sich die Mehrzahl der Entwicklungen aufgrund ihres vergleichsweise hohen Preises hauptsächlich an Profi-DJs, doch in letzter Zeit richten die Japaner ihren Fokus auch auf das lukrative Einsteigersegment, was der DJM-250 und der DDJ-WeGo belegen.

Im November 2009 verlagert Pioneer sein Hauptbüro von Tokio nach Kawasaki. Im gleichen Jahr erblicken zwei neue CDJ-Player – die Modelle CDJ-900 und CDJ-2000 – das Licht der Welt. Die Fernsehproduktion wird eingestellt. 2011 steigt Pioneer in den florierenden Markt für DJ-Controller ein und präsentiert den DDJ-S1 und den DDJ-T1 zwei MIDI-Controller mit integriertem Audio-Interface. Es folgen DDJ-Ergo und XDJ-Aero (2012), der als weltweit erstes DJ-System drahtlos Musik von mobilen Endgeräten wie iPhone und Android-Tablets über Pioneers Rekordbox Software abspielen kann. Auch ihr jüngster Spross, der CDJ-2000 Nexus macht von der Netzwerk-Streaming Technologie Gebrauch. 

Pioneer Facts:

  • Produktkategorie: DJ Equipment (Kopfhörer, Lautsprecher, Plattenspieler, Turntables, Dj-Mixer), Live-Mischpulte für Clubs
  • Gründungsjahr: 1938
  • Firmensitz: Kawasaki, Präfektur Kanagawa, JapanKünstler: Armin van Buuren, Alex Gold, Carl Cox, David Guetta, Deadmau5, Fergie, Jamie Lewis, Soulwax, uva.

Pioneer Links:

ALLE TESTBERICHTE ZU PIONEER AUF BONEDO.DE:

ALLE NEWS ZU PIONEER AUF BONEDO.DE:

Hot or Not
?
Pioneer_Logo Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Peter Westermeier

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

DJs in der DDR: Technik und Equipment

Feature

Tapedecks, selbstgebaute Boxen und Autoscheinwerfer: Schallplattenunterhalter oder Diskotheker in der DDR mussten hart improvisieren, um eine brauchbare DJ-Anlage an den Start zu stellen: Im 2. Teil unseres bonedo-Specials über die DJ-Kultur in der DDR betrachtet Mijk van Dijk die damals genutzte Technik.

DJs in der DDR: Technik und Equipment Artikelbild

DJs in der DDR waren regelrechte Stars, denn getanzt wurde viel und überall. Nach dem Restaurantbetrieb wurden in der Mehrzweckgaststätte die Tische zur Seite geräumt und der Diskotheker baute seine Anlage auf. Die eigene wohlgemerkt.

Testvideo: Pioneer CDJ-3000 vs. Denon SC6000

Magazin / Feature

DJ Fuckoff vergleicht die beiden Flaggschiff-Player in Videoform.

Testvideo: Pioneer CDJ-3000 vs. Denon SC6000 Artikelbild

DJ LAB Video: Denon SC6000 vs Pioneer CDJ-3000In diesem Testvideo mit DJ Fuckoff werden die zwei neuesten Highend Media-Player von Pioneer und Denon in sechs Hauptkategorien verglichen: Neuerungen, Layout & Design, Display, Features, Software und Zielgruppe. Viel Spaß!

Bonedo YouTube
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)