News
8
23.01.2019

NAMM 2019: LD Systems zeigt neue U300 Funkstreckensysteme

Zur Winter NAMM 2019 haben LD Systems eine neue Funkstrecken-Serie im Gepäck. Die Rede ist von den UHF-Funksystemen der Serie U300: zuverlässig und einfach zu bedienen. Die U300-Serie bietet Funksysteme mit In-Ear-Monitoring-(IEM)-Systemen, Headsets, Lavalier- oder Clip-On-Mikrofonen sowie eine Version für E-Gitarren und Bässe , dazu außerdem Kombinationen mit Handmikrofone. Je nach Version decken sowohl die IEM- als auch die UHF-Funksysteme unterschiedliche Frequenzbereiche ab, ganz gleich ob damit der Einstieg in die Drahtlos-Welt erfolgen soll oder bestehende Setups erweitert werden.

Laut LD Systems wurde bei der Entwicklung großer Wert auf langfristige Zuverlässigkeit, störungsfreien Betrieb und angemessene Übertragungseigenschaften gelegt.  

Die Funkstreckensysteme (hier unser Testmarathon) verfügen über zwölf Kanäle und sind mit unterschiedlichen Frequenzbereichen erhältlich, sodass sie weltweit eingesetzt werden können. Je nach Frequenzbereich – und unter optimalen Umgebungsbedingungen – können laut Herstellerangaben bis zu sechs U300- Funkverbindungen parallel betrieben werden. Ein Rackmontage-Set für den Receiver ist optional erhältlich.

Die Sendeleistung des Bodypacks von 10 mW, eine wirksame Rauschsperre mit Pilotton sowie ein Frequenzgang von bis zu 25 Hz erlauben zudem eine Übertragung von 5-saitigen Bässen mit tiefer H-Saite in professioneller Audioqualität. Dank One-Touch-Infrarot-Synchronisation und intuitiver Benutzerführung sind die in Deutschland gefertigten U300 sofort einsatzbereit.

Der Handsender verfügt über dynamische Kapseln mit Nierencharakteristik und bietet einen breiten Frequenzgang von 55 Hz bis 16 kHz. Die Mikrofone sind mit den Kapseln der Serie U500 kompatibel und können flexibel auf Gesangs- und Sprachanwendungen abgestimmt werden, was bedeutet, dass auch Kondensatormikrofone und dynamische Mikrofonköpfe verwendet werden können. Je nach Ladezustand der verwendeten AA-Batterien ist eine Betriebsdauer von mehr als zehn Stunden möglich.

Weitere Infos finden sich auf der Adam Hall Website

Verwandte Artikel

User Kommentare