Anzeige

Audio-Technica ATW-3255 ist ein neues In-Ear-Monitorsystem der Serie 3000

Mit dem neuen In-Ear-Monitorsystem ATW-3255 aus der Serie 3000 präsentiert Audio-Technica eine kostengünstige, robuste IEM-Lösung mit professionellem Sound und leistungsstarken Features für die unterschiedlichsten Künstler und Veranstaltungsorte. Das 3000er IEM-System wurde auf Basis der erfolgreichen UHF-Funkmikrofon-Serie 3000 entwickelt und zeichnet sich –außer dem hervorragenden Klang – durch eine unkomplizierte Bedienung und hohe Übertragungsstabilität aus. Im Lieferumfang enthalten ist auch Audio-Technicas hochwertiger, branchenweit anerkannter In-Ear-Monitorkopfhörer ATH-E40 mit eigens entwickelten Dual-Phase Push-Pull-Treibern.

Audio Technica 3000 Series IEM (1)

Zentrale Komponenten des neuen Systems sind ein Sender zur Rack-Montage mit frontseitigen Bedienelementen und großem OLED-Display sowie ein Taschenempfänger mit hocheffizientem Kopfhörerverstärker. Das IEM-System überzeugt durch eine besonders große UHF-Schaltbandbreite (138 MHz). Es ist für zwei verschiedene Frequenzbänder erhältlich: DF2 (470 – 608 MHz) und EG2 (580 – 714 MHz).

Das System verfügt über Antennen-Diversity-Technologie und gewährleistet eine stabile HF-Performance. Es lässt sich in Stereo oder Mono betreiben und ist mit Pan- und Personal-Mix-Reglern ausgestattet.

Zur Netzwerküberwachung und -steuerung steht die Audio-Technica Wireless Manager-Software zur Verfügung. Ein Cue-Modus ermöglicht es Tonleuten, mehrere IEM-Kanäle gleichzeitig über einen Empfänger zu überwachen.

Ein weiteres Plus ist die Kompatibilität mit Komponenten aus der Funkmikrofon-Serie 3000 im „3000 Link“-Modus.

IEM-Systeme der Serie 3000 sind flexibel einsetzbare Monitorsysteme, die eine individuelle Kontrolle über EQ, Limiter, Gain und Balance ermöglichen. Außerdem lassen sich Kanalpläne per HF-Scan von einem einzigen Empfänger aus – ohne Interferenzen oder Intermodulationen dritter Ordnung – an alle Sender im Netzwerk übertragen .

Der Taschenempfänger bietet bis zu 7 Stunden kontinuierlicher Betriebsdauer bei Einsatz von NiMH-Akkus. Laden über die separat erhältlichen Ladestationen ATW-CHG3/ATW-CHG3N ist ebenfalls möglich.

Weitere Informationen zum neuen drahtlosen IEM-System der Audio-Technica Serie 3000 auf der Hersteller-Website.

Mehr von Audio-Technica


Hot or Not
?
Audio Technica 3000 Series IEM (1)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Redaktion PA

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Audio-Technica ATW-3255 IEM Test
Test

Das Audio-Technica ATW-3255 IEM ist ein drahtloses System fürs In-Ear-Monitoring, das mit einfacher Bedienung und warmem Sound punkten will.

Audio-Technica ATW-3255 IEM Test Artikelbild

Audio-Technica ATW-3255 IEM: Das Programm von Audio-Technica hat sich in der über 60-jährigen Firmengeschichte zu einem umfangreichen Portfolio entwickelt. Dazu zählt seit vielen Jahren auch das drahtlose In-Ear-Monitoringsystem M3. Am Sitz von Audio-Technica im japanischen Machida hat man sich Gedanken gemacht, wie eine zeitgemäße Drahtlosanlage aussehen soll. Dazu wurde die Technik der bewährten 3000er-Funkmikrofone des Herstellers in ein neues Wireless-System für In-Ear-Monitoring überführt. Das Ergebnis ist das ATW-3255 IEM, dem wir in unserem Test auf den Zahn fühlen.

Audio-Technica präsentiert ATH-WP900 Over-Ear Kopfhörer im Holz-Design
Recording / News

Der japanische Sound-Spezialist Audio-Technica erweitert sein bestehendes Sortiment um ein weiteres Spitzenmodell: Der neue ATH-WP900 Over-Ear Kopfhörer im Holz-Design.

Audio-Technica präsentiert ATH-WP900 Over-Ear Kopfhörer im Holz-Design Artikelbild

Der ATH-WP900 mit Riegelahorn-Holzgehäuse vereint langjährige Tradition und japanische Handwerkskunst: Vom Design bis hin zur Produktion stammt das neue Modell vollständig aus dem Audio -Technica-Werk in Naruse, Tokio, und wird dort sorgfältig von Hand gefertigt.

In-Ear-Monitoring: Tipps zum Umstieg auf In-Ear-System
PA / Workshop

Keine Lust mehr, gegen den Noise-War auf der Bühne anzukämpfen? In diesem Workshop verraten wir euch, was man als Band beim Umstieg auf In-Ear-Monitoring beachten sollte.

In-Ear-Monitoring: Tipps zum Umstieg auf In-Ear-System Artikelbild

Nützliche Tipps zum Umstieg auf In-Ear Monitoring Systeme: Je besser der Monitorsound, desto amtlicher die Performance. Daran besteh kein Zweifel. Allerdings ist ein guter Monitorsound keine Selbstverständlichkeit, vor allem, wenn sich die Band nicht den Luxus eines eigenen Monitortechnikers leisten kann oder will. Zudem überfordert eine große Monitoranlage mit Endstufen, EQs und Floor-Monitoren die Transportkapazitäten vieler Bands. Als Alternative lockt der Umstieg auf In-Ear-Monitoring (hier ein Langzeits-Erfahrungsbericht). 

Bonedo YouTube
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)
  • Logitech For Creators Blue Sona Review