NAMM alt 2014 Hersteller_Pioneer
News
5
24.01.2014

NAMM 2014: Pioneer präsentiert RMX-500 Remix Station

Multi-FX-Station, Mini-Drumsequencer und USB-Audiointerface

Der Pioneer Remix Station RMX-500 ist ein neues Multi-Effektgerät zur Kontrolle mehrerer Effekt-Parameter mit nur einer Handbewegung und basiert auf dem beliebten RMX-1000.

Der neue "kleine" Effektspezialist bietet separate Tasten für fünf Audio-FX, zehn Scene-FX und fünf Drum-Samples. Jeweils ein Rhythmus- und ein Scene-FX unterliegen dem Direktzugriff der beiden großen Push-Controller, die nicht nur den FX-Anteil, sondern mittels Andruck weitere Unterparameter mit nur einer Bewegung dirigieren und sich mittels Signal-Flow-Taste kombinieren lassen. Per „Overdub“ haben DJs die Möglichkeit, eigene Beats und Rhythm-FX im integrierten Sequenzer aufzuzeichnen. Die FX-Release-Funktion gibt obendrein Zugriff auf Backspins, Brakes und Echos. Wem das nicht reicht, dem eröffnet die Customise-Taste weitere Drum- und FX-Variationen. So können DJs bevorzugte Scene-FX auswählen und die Länge von Backspins, Brakes und Echo festlegen, aus sechs Drum-Sample-Variationen pro Sound auswählen oder die Overdub-Länge zwischen 4 und 8 Beats variieren.

Je ein Stereo-Cinch Ein- und Ausgang verbinden die Remix-Maschine mit dem Mixer oder einem CDJ. Obendrein lässt sich das Tool auch als MIDI-Controller im Studio zur Steuerung des mitgelieferten RMX-500 VST-/AU-/RTAS-Plug-ins einsetzen, um beispielsweise ein DJ-Set zu „veredeln“ oder einfach die Pioneer-FX in der Produktion einzusetzen. Hervorzuheben ist ebenfalls, dass im Gerät eine 24 Bit/48 KHz Soundkarte nebst Kopfhöreranschluss ihren Dienst verrichtet.

Die RMX-500 wird voraussichtlich ab Februar 2014 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 399 Euro erhältlich sein. 

Features

• Fünf Audio Fx: Roll, Trans, Add, Rev Delay, Offset

• Zehn automatisch quantisierte Scene-FX:

• Mod, Echo, Noise, Spiral Up und Reverb Up

• Hoch- und Tiefpass-Filter, Zip, Spiral Down und Reverb Down

• Neue Rhythm-FX mit fünf Drum-Samples

• Drei Release-FX-Tasten

• Customise-Taste

• Auto-BPM Counter

• MIDI-Controller-Funktionalität

• VST-/AU-/RTAS-Steuerung

• Integrierte Soundkarte

• 1 x Eingang (Cinch, Stereo)

• 1 x Ausgang (Cinch, Stereo)

• 1 x Kopfhörer-Monitor-Ausgang (6,3 mm Klinke)

• 1 x USB (Typ B, Stereo 1-In/-Out)

Verwandte Artikel

User Kommentare