Software
Test
1
17.05.2015

Fazit
(4 / 5)

Native Instruments Komplete Ultimate 10 ist in der Synthesizer- und Effekt-Abteilung definitiv bereichert worden. Die neuen Begleiter geben der ohnehin schon üppig ausgestatteten Reaktor-Palette wieder einmal frischen Wind mit Synths, deren Sounds ganz sicher zeitgemäß sind, und zwei Effekten, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Supercharger GT ist in den Funktionen eher eingeschränkt und Molekular liefert 35 Effekte zur extremen Soundverfremdung, die so tief in die Materie eingreifen kann, dass im Extremfall nicht mehr viel vom Ausgangsmaterial zu hören ist. Insofern sollte mit dem Update zur Komplete 10 bzw. Komplete 10 Ultimate für jeden etwas dabei sein. 

  • Pro:
  • Polyplex
  • Rounds
  • Molekular
  • Kontour
  • Contra:
  • Supercharger GT eingeschränkter Kompressor
  • Polyplex Kits klingen teilweise überproduziert und überladen
  • Features:
  • Systemvoraussetzungen: Mac OS X 10.8, 10.9 oder 10.10 (aktuellstes Update), Intel Core 2 Duo; Windows 7 oder Windows 8 (aktuellstes Service Pack, 32/64-bit), Intel Core 2 Duo oder AMD Athlon 64 X2
  • 4 GB RAM (empfohlen: 6 GB für umfangreiche KONTAKT-Instrumente)
  • Unterstützte Interfaces: Stand-alone, VST, Audio Units, ASIO, Core Audio, WASAPI, AAX Native (Pro Tools 10 oder höher)
  • Preis:
  • Komplete Ultimate: 999 €
  • Updatepreis für Komplete Ultimate Besitzer: 399 €
  • Komplete : 499 €
  • Updatepreis für Komplete Ultimate Besitzer: 199 €
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare