Gitarre
Feature
9
20.03.2021

„Knappsack“ – Steve Vai spielt neuen Song mit einer Hand

Das Lied entstand nach Vais Schulteroperation

Nach einem operativen Eingriff an der rechten Schulter musste Gitarrist Steve Vai eine Armschlinge tragen. In der Zeit schrieb er aber dennoch Musik und es entstand der Song "Knappsack", den der Musiker mit nur einer Hand spielt.

Im Januar dieses Jahres musste Steve Vai sich aufgrund einer Erkrankung in seinem Daumen (schnappender Finger) zuletzt unters Messer legen. Dabei handelt es sich aber nicht um das einzige Leiden des Gitarristen. Vai unterzog sich bereits einige Wochen zuvor, im Dezember 2020, einer Schulteroperation.

Einarmig-virtuos

Für den Musiker war das aber längst kein Grund, auf die Bremse zu treten. Eine Hand reicht dem Gitarren-Virtuosen offensichtlich vollkommen aus, für sein beeindruckendes Saitenspiel. Das zeigt ein neuer Song, den der Musiker nun veröffentlichte.

Im Video zum Lied ist Steve Vai zu sehen, wie er ohne Schnitzer einhändig über die Saiten seiner schwarzen Ibanez PIA fliegt. Da der Gitarrist sowieso häufig mit Hammer-On und Pull-Off- Techniken hantiert, gelingt ihm die einhändige Performance nahezu komplett ohne Hilfsmittel. Lediglich zwei kurze Riff-Passagen musste der Musiker alternativ aufnehmen. Hierfür unterlegte er die Saiten dann mit einem Stück Stoff, um unerwünschte Schwingungen zu unterbinden.

"The Knappsack"

Zum Titel des Songs ließ Steve Vai sich in gewisser Weise von seinem Arzt inspirieren. Nach der Schulteroperation durfte er seinen rechten Arm eine ganze Weile lang nicht bewegen. Dazu bekam er von seinem behandelnden Mediziner Dr. Knapp eine Armschlinge, die dieser selbst kreiert hatte. Sie trug den Namen "The Knappsack". Vai entschied sich schließlich dazu, den Song ebenfalls so zu benennen.

Website: www.vai.com

Verwandte Artikel

User Kommentare