News
5
09.04.2019

IKEA versteckt Sonos Lautsprecher in der Nachttischlampe

Vor ein paar Tagen wäre diese Meldung vielleicht noch als Aprilscherz belächelt worden: IKEA versteckt den Lautsprecher in einer Lampe. Tatsächlich aber hat das schwedische Möbelhaus nun genau das angekündigt: eine Tischlampe mit einem eingebauten WLAN-Speaker, entwickelt in Zusammenarbeit mit dem renommierten Lautsprecherhersteller Sonos. Schon der SYMFONISK Regallautsprecher ist ein dezenter Smartspeaker, der kaum auffällt. Das zweite Modell aus der Serie ist nun überhaupt nicht mehr als Lautsprecher zu erkennen.

Mit Symfonisk kommt der Sound aus der Lampe

IKEA-Designerin Iina Vuorivirta sagt dazu:

„Uns war von Anfang an klar, dass wir den traditionellen ästhetischen Look von Hightech-Geräten infrage stellen wollten. Für die Idee, eine Leuchte mit einem Speaker zu kombinieren, haben wir uns von einem offenen Kamin inspirieren lassen – denn er verbreitet gleichzeitig Wärme und angenehme Klänge“

Also nicht wundern, wenn ihr demnächst die Lampe dimmen wollt, aber nur die Musik lauter wird. Wir sind schon gespannt, wo IKEA als nächstes den Lautsprecher versteckt: in der GRADVIS Blumenvase? Im KLIPPAN Sofa? Im BILLY Regal? Kabelloser Rundum-Klang im Heim wäre garantiert.

Beide Modelle sind übrigens vollwertiger Teil des Sonos Systems. Sie sollen sich ganz einfach mit allen anderen Smart-Speakern und Komponenten der Marke gruppieren sowie komfortabel über die Sonos App steuern lassen.

Ob die SYMFONISK Lampe mit dem dimmbaren TRÅDFRI Beleuchtungssystem kompatibel ist, ist uns noch nicht bekannt.

Die neuen Speaker können Besucher der „FEEL HOME“-Ausstellung von IKEA und Sonos erstmals vom 9. bis 14. April in der Torneria Tortona in Mailand erleben.

Und ab August dann im IKEA-Möbelhaus kaufen. Die klingende Lampe wird 179,- Euro kosten. Auch für den SYMFONISK Regallautsprecher, der kürzlich mit einem Red Dot Design Award ausgezeichnet wurde, ist jetzt der global empfohlene Verkaufspreis bekannt: 99,95 Euro.

Verwandte Artikel

User Kommentare