News
3
29.07.2020

iConnectivity mioXC – USB-C MIDI-Interface

USB-C setzt sich endlich durch. iPads und Rechner haben nur noch USB-C Anschlüsse. Deshalb hat das iConnectivity mioXC nicht nur USB-C sondern ist auch zu den kleinen Mobilgeräten kompatibel. Das ist allerdings gerade bei iConnectivity nichts Neues, da die Firma sich faktisch durch das iPad und der Verbindung zum Desktop- oder Laptop-Rechner einen Namen machen konnte.

Warum USB-C?

Einige mögen rufen „wieso muss schon wieder alles umgestellt werden“? Das ist einfach, denn die Strombedarfe können heute mit dem USB 4-Standard komplett gedeckt werden. Erst nach USB 2.0 gab es größere Strommengen. Außerdem haben heute nahezu alle und neue Geräte, insbesondere Tablets generell einen USB-C Anschluss und sonst kaum noch andere Anschlusstypen. Besonders in der Apple- und Mobil-Welt (Android, Laptops mit Windows und MacOS) ist es längst Standard. Die Stecker sind wendefest und einfach zu handhaben und flach genug.

Endlich in klein

Bei iConnectivity gab es bisher eher die mittleren und großen Lösungen von mehreren MIDI-Ports und bei den Audiointerfaces und Kombinationen ist das gar nicht so weit davon entfernt. Aber was ist mit einem ganz einfachen simplen MIDI-Port, welcher Live absolut ausreicht. Damit ist ein MIDI-In und ein MIDI Out-Anschluss gemeint Da gibt es schon länger die Kabel, wo man den Elektronik-Teil immer weniger sehen kann wie etwa dem M-Audio Uno. Man benötigt keinerlei Treiber, denn heute hat man alles Class Compliant umgestetzt. Firmen, die das nicht tun, sollte man eher meiden oder mit Vorsicht genießen bezüglich deren Verfallsdatum. Das alles spielt also keine Rolle beim Kauf des iConnectivity mioXC .

Was wichtig ist, ist das es schnell ist und für MIDI-Clock keine Verzögerungen auftreten. Man hat hier 32Bit-ARM Prozessoren im Einsatz, was sicher für ein Interface ein ziemlich großes Kaliber ist. Es kann auch mit SysEx-Daten umgehen.

Mehr Information

Das Interface läuft auf allen bekannten Plattformen MacOs, Windows, Android und iOS und es liegt ein kleiner USB-C auf USB-A Adapter bei. Dieses kleine Ding werden wir mit Sicherheit noch sehr viel öfter sehen. Zudem ist auch Zeit, dass sämtliche Netzteile so funktionieren und alles andere verschwinden wird. Der Preis liegt bei 49,99 Dollar. Dazu kann man hier nachsehen. 

"

Verwandte Artikel

User Kommentare