Gitarre Bass Serie_Hersteller
Feature
9
31.07.2009

T-REX - Effektgeräte für Gitarristen

Herstellerprofil

Videospecial sowie alle Tests & Co. zu T-REX auf bonedo.de

Dänemark - Land der Salzlakritze, Kerzen, Töpferei und Strände? Neben diesen unschlagbaren touristischen Qualitäten hat Dänemark aber auch einiges an Hi-Tech zu bieten: nicht nur Bang & Olufsen, sondern auch DPA, TubeTech, TC Electronic - und die relativ junge Firma T-REX Engineering!  

Lars Dahl und Sebastian Jensen gründeten die Firma 1996, als sie mit dem "Mac1" einen flexiblen und doch bezahlbaren MIDI-Controller für Gitarristen entwickelten. Ende der 90er waren komplexe Gitarrensysteme dann nicht mehr so angesagt und man baute die ersten Effektpedale. Wie schon TC Electronic viele Jahre vorher bewies, scheinen Dänen da einfach ein Händchen für Produktdesign zu haben: schnell war die Richtung klar, man wollte dänisches Design und guten Sound zusammen bringen.

Das Replica Delay Pedal sorgt für Furore

Als Meisterstück dieser ersten Serie betrachten Lars und Sebastian bis heute ihr Replica Delay Pedal. T-REX verschaffte sich mit diesen ersten Pedalen einen guten Ruf als Geheimtipp unter Gitarristen. 2002 kam dann der Wunsch, das Geschäft auch außerhalb Skandinaviens voran zu bringen. So gaben sie im selben Jahr auf der Frankfurter Musikmesse ihr Debüt und fanden schnell Vertriebspartner für den Rest der Welt.

Edel-Pedale und Mainstream-Effekte

In dieser Phase stieß auch Steen Melgaard, der 3. Mann des Triumvirates, zum Team. Steen übernahm von da an den geschäftlichen Teil, so dass Lars und Sebastian sich wieder mehr um Produktentwicklung kümmern konnten: Pedale, Pedale, Pedale! Wie bei vielen kleinen Firmen, waren auch bei T-Rex die Produkte anfangs aufgrund der niedrigen Stückzahlen erstmal im "Boutique"-Preisbereich angesiedelt. 2009 hat man mit der ToneBug Pedalserie jetzt erstmals einen Schritt in die Preisgefilde des "Mainstreams" gewagt: laut Lars sollen sie aber trotzdem den typischen T-Rex Sound bringen.

Auch in der Boutique-Abteilung forscht man weiter, wie z.B. mit dem Tremonti Phaser, der in Zusammenarbeit mit Mark Tremonti von Creed entwickelt wurde. Ja - machen die denn niemals Pause? Da wird es Zeit für einen Hausbesuch! Aber zunächst wie immer ein paar Fakten.

T-REX Facts:

  • Produktkategorie: Effekte für E-Gitarren und E-Bässe
  • Gründungsjahr: 1996
  • Firmensitz: Vejle (Dänemark)
  • Bekannte Künstler: Adrian Eccleston, Brad Whitford (Aerosmith), Bill Peck, Copy (3 Doors Down), Matt Roberts, Carl Carlton, James Morrison, John Mayer, Jackson Browne, Jacob Binzer, Jeff Beaulieu, Mike Tramp, Oliver Hartmann, Oli Brown, Reggie Hamilton, Scott Gorham (Thin Lizzy), Sebastien Lefevre (Simple Plan), Terje (Kaizers Orchestra), Thomas Stolle (Silbermond), Greg Howe, Greg Koch

ALLE TESTBERICHTE ZU T-REX AUF BONEDO.DE:

T-Rex Honey Drop Test

T-Rex Honey Drop Test

Das T-Rex Honey Drop Delay-Pedal generiert auf digitalem Weg authentische Vintage-Echos, bietet Tap-Tempo und Spillover-Funktion und einen moderaten Preis.
T-Rex 8 Ball 20th Anniversary Test

T-Rex 8 Ball 20th Anniversary Test

Der T-Rex 8 Ball Dual Octave überrascht im Test mit zwei eigenständigen Kanälen, einem sehr guten Preis und einer fehlerfreien Kür in allen Belangen.
T-Rex Space Master Test

T-Rex Space Master Test

Der T-Rex Space Master liefert nicht nur einen soliden Hall, sondern die vier Modi Spring, Room, Hall und LFO und dazu noch einen separat schaltbaren Boost.
T-Rex Replicator Test

T-Rex Replicator Test

Der T-Rex Replicator ist ein Bandecho-Pedal - keine digitale Nachbildung, auch kein analoger Eimerkettenspeicher. Auf geht’s mit Motor, Tonkopf und BASF C60 Chrome!
T-Rex Shafter Wah Test

T-Rex Shafter Wah Test

Der dänische Hersteller von Gitarreneffekten T-Rex hat mit The Shafter ein Wah-Wah-Pedal auf den Markt gebracht. Wir haben das Effektpedal getestet.
T-Rex Karma Boost Test

T-Rex Karma Boost Test

Der T-Rex Karma Boost hat eigentlich nur die Aufgabe, dem Gitarrensignal zu mehr Mitsprache bei der Vorstufe zu verhelfen. Im Erfolgsfall winken amtliche, fette Zerrsounds.
T-Rex Soulmate Test

T-Rex Soulmate Test

Mit dem Soulmate zeigt T-Rex, dass man im Norden auch Multieffektpedale bauen kann. Das Ganze klassisch analog und nach bewährtem dänischen Rezept.
T-Rex Ego Test

T-Rex Ego Test

Der T-Rex Ego lässt mit seiner Ansage boost’n’drive kaum eine Deutungsmöglichkeit als die, dass es sich bei ihm um ein Overdrive- und Boost-Pedal handelt. Und das ist absolut korrekt.
T-Rex Playback Delay Test

T-Rex Playback Delay Test

Auch das T-Rex Playback Delay gehört zum Reigen der speziell zum sechzigsten Jubiläum des Musikhauses Thomann hergestellten Produkte. Das Delay in limitierter Stückzahl überzeugt mit solider Performance.
T-Rex Ghost Tone Reverb Test

T-Rex Ghost Tone Reverb Test

Als dezenter Hallspezialist vervollständigt der T-Rex Ghost Tone Reverb die Jubiläumspedale der dänischen Effektspezialisten zum sechzigsten Jahrestag des Musikhauses Thomann.
T-Rex Dual Drive Test

T-Rex Dual Drive Test

Mit zwei Herzen ist der T-Rex Dual Drive ausgestattet, ein Doppelverzerrer, mit dem der dänische Hersteller in limitierter Zahl zum Thomann-Jubiläum gratuliert.
T-Rex Møller 2 Test

T-Rex Møller 2 Test

Auf die Dänen ist Verlass! Auch der Møller 2 verrichtet seinen Dienst in gewohnter T-Rex-Manier, nämlich in bester Qualität und genau so, wie man es von ihm erwartet.
T-Rex Tonebug Fuzz Test

T-Rex Tonebug Fuzz Test

Steht der Tonebug Fuzz von T-Rex tatsächlich in der Tradition der klassischen Transistorverzerrer, die sich quer durch die Sechziger sägten?
T-Rex SpinDoctor 2 Test

T-Rex SpinDoctor 2

Mit dem SpinDoctor 2 schicken T-Rex ein Update ihres Verzerrer-Pedals in den Ring. Was hat das gute Stück zu bieten?
T-Rex Mudhoney II Test

T-Rex Mudhoney II

Für Lebensmittelkontrolleure wäre es erschreckend. Für Gitarristen ist die Kombination aus Dreck und Honig in Verbindung mit einem Verzerrer eine tolle (T-Rex) Sache.
T-Rex Tonebug Sustainer Test

T-Rex Tonebug Sustainer

Der "künstlichen" Tonverlängerung hat sich der Sustainer aus der T-Rex Tonebug-Serie verschrieben. Wir haben uns die Lebenserhaltenden-Maßnahmen mal etwas genauer angehört.
T-Rex Reptile 2 Test

T-Rex Reptile 2

Da kauft man sich ein nagelneues Digitaldelay, damit es so klingt wie das alte Bandecho - aber Vintage macht Spaß, vor allem mit dem Reptile 2 von T-Rex.
T-Rex Hobo Drive Test

T-Rex Hobo Drive

Für Gitarristen ist die Effektschmiede aus Dänemark eine Institution, und diverse Produkte mit dem Dino-Kürzel haben über die Jahre Kultstatus erreicht. Schafft das auch der T-Rex Hobo Drive?
T-Rex Gull Test

T-Rex Gull

Nach wie vor gehört ein Wah-Pedal zur Grundausstattung des soundbewussten Gitarristen. Dabei ist es auch nach Jahrzehnten für neue Wah-Kreationen nicht einfach, unter den strengen Augen von Cry Baby und Co zu bestehen. Vielleicht schafft es das T-Rex Gull?
T-Rex Twister 2 Test

T-Rex Twister 2

Wenn der Vorgänger schon jede Menge Lorbeeren einheimst, hat’s der Nachfolger umso schwerer. Der neue Wirbelwind aus der T-Rex Familie stellt sich vor.
T-Rex Fuel Tank Chameleon Test

T-Rex Fuel Tank Chameleon

Wer sein Netzteil Chameleon nennt, dem geht es nicht um die Lackierung, sondern um die Flexibilität. Und die kann sich beim T-Rex Fuel Tank Chameleon sehen lassen.
T-Rex Room-Mate Test

T-Rex Room-Mate

Ein Zimmergenosse, der nichts anrührt und auf Wunsch sogar verschönert und dekoriert? Genau solche Tugenden werden dem analog-digitalen Hall von T-Rex zugeschrieben.
T-Rex "Twister" Chorus & Flanger-Pedal Test

T-Rex Twister

Der dänische Effektspezialist T-Rex präsentiert mit dem „Twister“ einen üppig ausgestatteten Bodentreter, der Chorus und Flanger unter einem Dach beherbergt. Laues Lüftchen oder Orkan...? Die Antwort erfahrt ihr hier...
T-Rex Spindoctor Test

T-Rex Spindoctor

Das Verzerrer-Pedal mit vier Speicherplätzen, zwei Röhren und einem Speaker Simulator-Ausgang auf der Bonedo-Teststrecke.

ALLE NEWS ZU T-REX AUF BONEDO.DE:

T-Rex Honey Drop Test

T-Rex Honey Drop Test

Das T-Rex Honey Drop Delay-Pedal generiert auf digitalem Weg authentische Vintage-Echos, bietet Tap-Tempo und Spillover-Funktion und einen moderaten Preis.
T-Rex 8 Ball 20th Anniversary Test

T-Rex 8 Ball 20th Anniversary Test

Der T-Rex 8 Ball Dual Octave überrascht im Test mit zwei eigenständigen Kanälen, einem sehr guten Preis und einer fehlerfreien Kür in allen Belangen.
T-Rex Space Master Test

T-Rex Space Master Test

Der T-Rex Space Master liefert nicht nur einen soliden Hall, sondern die vier Modi Spring, Room, Hall und LFO und dazu noch einen separat schaltbaren Boost.
T-Rex Replicator Test

T-Rex Replicator Test

Der T-Rex Replicator ist ein Bandecho-Pedal - keine digitale Nachbildung, auch kein analoger Eimerkettenspeicher. Auf geht’s mit Motor, Tonkopf und BASF C60 Chrome!
T-Rex Shafter Wah Test

T-Rex Shafter Wah Test

Der dänische Hersteller von Gitarreneffekten T-Rex hat mit The Shafter ein Wah-Wah-Pedal auf den Markt gebracht. Wir haben das Effektpedal getestet.
T-Rex Karma Boost Test

T-Rex Karma Boost Test

Der T-Rex Karma Boost hat eigentlich nur die Aufgabe, dem Gitarrensignal zu mehr Mitsprache bei der Vorstufe zu verhelfen. Im Erfolgsfall winken amtliche, fette Zerrsounds.
T-Rex Soulmate Test

T-Rex Soulmate Test

Mit dem Soulmate zeigt T-Rex, dass man im Norden auch Multieffektpedale bauen kann. Das Ganze klassisch analog und nach bewährtem dänischen Rezept.
T-Rex Ego Test

T-Rex Ego Test

Der T-Rex Ego lässt mit seiner Ansage boost’n’drive kaum eine Deutungsmöglichkeit als die, dass es sich bei ihm um ein Overdrive- und Boost-Pedal handelt. Und das ist absolut korrekt.
T-Rex Playback Delay Test

T-Rex Playback Delay Test

Auch das T-Rex Playback Delay gehört zum Reigen der speziell zum sechzigsten Jubiläum des Musikhauses Thomann hergestellten Produkte. Das Delay in limitierter Stückzahl überzeugt mit solider Performance.
T-Rex Ghost Tone Reverb Test

T-Rex Ghost Tone Reverb Test

Als dezenter Hallspezialist vervollständigt der T-Rex Ghost Tone Reverb die Jubiläumspedale der dänischen Effektspezialisten zum sechzigsten Jahrestag des Musikhauses Thomann.
T-Rex Dual Drive Test

T-Rex Dual Drive Test

Mit zwei Herzen ist der T-Rex Dual Drive ausgestattet, ein Doppelverzerrer, mit dem der dänische Hersteller in limitierter Zahl zum Thomann-Jubiläum gratuliert.
T-Rex Møller 2 Test

T-Rex Møller 2 Test

Auf die Dänen ist Verlass! Auch der Møller 2 verrichtet seinen Dienst in gewohnter T-Rex-Manier, nämlich in bester Qualität und genau so, wie man es von ihm erwartet.
T-Rex Tonebug Fuzz Test

T-Rex Tonebug Fuzz Test

Steht der Tonebug Fuzz von T-Rex tatsächlich in der Tradition der klassischen Transistorverzerrer, die sich quer durch die Sechziger sägten?
T-Rex SpinDoctor 2 Test

T-Rex SpinDoctor 2

Mit dem SpinDoctor 2 schicken T-Rex ein Update ihres Verzerrer-Pedals in den Ring. Was hat das gute Stück zu bieten?
T-Rex Mudhoney II Test

T-Rex Mudhoney II

Für Lebensmittelkontrolleure wäre es erschreckend. Für Gitarristen ist die Kombination aus Dreck und Honig in Verbindung mit einem Verzerrer eine tolle (T-Rex) Sache.
T-Rex Tonebug Sustainer Test

T-Rex Tonebug Sustainer

Der "künstlichen" Tonverlängerung hat sich der Sustainer aus der T-Rex Tonebug-Serie verschrieben. Wir haben uns die Lebenserhaltenden-Maßnahmen mal etwas genauer angehört.
T-Rex Reptile 2 Test

T-Rex Reptile 2

Da kauft man sich ein nagelneues Digitaldelay, damit es so klingt wie das alte Bandecho - aber Vintage macht Spaß, vor allem mit dem Reptile 2 von T-Rex.
T-Rex Hobo Drive Test

T-Rex Hobo Drive

Für Gitarristen ist die Effektschmiede aus Dänemark eine Institution, und diverse Produkte mit dem Dino-Kürzel haben über die Jahre Kultstatus erreicht. Schafft das auch der T-Rex Hobo Drive?
T-Rex Gull Test

T-Rex Gull

Nach wie vor gehört ein Wah-Pedal zur Grundausstattung des soundbewussten Gitarristen. Dabei ist es auch nach Jahrzehnten für neue Wah-Kreationen nicht einfach, unter den strengen Augen von Cry Baby und Co zu bestehen. Vielleicht schafft es das T-Rex Gull?
T-Rex Tonebug Fuzz lieferbar

T-Rex Tonebug Fuzz lieferbar

22.09.2011 - Unter all den Effekten, die dafür sorgen, dass ein Gitarrensolo eine wirklich beeindruckende Wirkung hinterlässt, ist der Fuzz-Effekt eindeutig der König. Krank, dreckig, fast kaputt, auf der anderen Seite sanft und cremig, unterscheidet sich Fuzz von Distortion durch seine Intensität und Radikalität – ein Fuzz kann das Gitarrensignal so derart ins Clipping bringen, dass sich die ursprüngliche Sin…
T-Rex Sensewah aus der Tonebug Serie

T-Rex Sensewah aus der Tonebug Serie

18.08.2011 - Kaum ein Effekt fügt der Musik mehr Charakter hinzu als ein Wah-Wah Pedal. Aus der Funk und Rock Musik ist dieser Effekt, der eine Gitarre nahezu sprechen lässt, nicht mehr wegzudenken. So cool der Wah-Wah Effekt jedoch ist, die Arbeit mit dem Pedal will gelernt sein, und die Bewegungsfreiheit auf der Bühne ist auch sehr eingeschränkt.
T-Rex Twister 2 Test

T-Rex Twister 2

Wenn der Vorgänger schon jede Menge Lorbeeren einheimst, hat’s der Nachfolger umso schwerer. Der neue Wirbelwind aus der T-Rex Familie stellt sich vor.
Videoclip - T-Rex -

Videoclip - T-Rex attacks!

10.04.2011 - Die Jungs der dänischen Effektschmiede haben anscheinend die ein oder andere Nachtschicht geschoben, denn am Stand gibt es etliche Neuheiten zu bewundern.
T-Rex Octavius Pedal

T-Rex Octavius Pedal

06.12.2010 - Jimi Hendrix könnte man den Vater der Effektpedale nennen, so innovativ wie er Verzerrerpedale, Wah-Wahs, Vibes und Phase
T-Rex Fuel Tank Chameleon Test

T-Rex Fuel Tank Chameleon

Wer sein Netzteil Chameleon nennt, dem geht es nicht um die Lackierung, sondern um die Flexibilität. Und die kann sich beim T-Rex Fuel Tank Chameleon sehen lassen.
T-Rex Room-Mate Test

T-Rex Room-Mate

Ein Zimmergenosse, der nichts anrührt und auf Wunsch sogar verschönert und dekoriert? Genau solche Tugenden werden dem analog-digitalen Hall von T-Rex zugeschrieben.
T-Rex "Twister" Chorus & Flanger-Pedal Test

T-Rex Twister

Der dänische Effektspezialist T-Rex präsentiert mit dem „Twister“ einen üppig ausgestatteten Bodentreter, der Chorus und Flanger unter einem Dach beherbergt. Laues Lüftchen oder Orkan...? Die Antwort erfahrt ihr hier...
T-Rex Spindoctor Test

T-Rex Spindoctor

Das Verzerrer-Pedal mit vier Speicherplätzen, zwei Röhren und einem Speaker Simulator-Ausgang auf der Bonedo-Teststrecke.
1 / 2
.

Verwandte Artikel

User Kommentare