Bass Hersteller_HarleyBenton Hersteller_Rickenbacker
Test
7
09.03.2021

Fazit
(4 / 5)

Wer eine extrem preisgünstige Alternative zu einem echten Rickenbacker sucht, könnte mit dem RB-414 glücklich werden. Optisch stellt der Budget-Bass ein gelungene Variation des Originals dar und auch beim Sound gibt es durchaus Gemeinsamkeiten, auch wenn der RB-141 nicht so fokussiert und punchy wie ein echter Rickenbacker klingt. Sehr positiv überrascht war ich vom wirklich hohen Spielkomfort - der Bass ist perfekt ausbalanciert und lässt sich sowohl im Sitzen als auch im Stehen sehr angenehm bespielen. In puncto Verarbeitung muss ich tatsächlich nur die leicht überstehenden Bundenden meines Testbasses beanstanden, davon abgesehen gibt es absolut nichts zu bemängeln - der Bass wirkt sehr solide und deutlich hochwertiger, als man es bei einem Preis von etwas mehr als 200,- Euro erwarten würde.

Auch interessant:

So unterschiedlich klingen Jazz und Precision Bass im Bandmix!

  • PRO
  • transparente, praxistaugliche Sounds
  • hoher Spielkomfort
  • ordentliche Material- und Verarbeitungsqualität
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • CONTRA
  • leicht überstehende Bundenden beim Testbass
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Harley Benton
  • Modell: RB-414 Classic Series
  • Mensur: Long Scale
  • Korpus: Mahagoni, Cherry Sunburst Lackierung, weißes Pickguard, Einfassung cremefarben
  • Hals: eingeleimt, Mahagoni, , Einfassung, Amaranth Griffbrett, Dots, 22 Jumbo-Bünde
  • Tonabnehmer: passiv, Artec Mini Humbucker (Hals) und Singlecoil (Steg)
  • Regler: Volume/Volume/Tone/Tone, Wahlschalter
  • Hardware: massiver Guss-Steg, gekapselte Mechaniken, chrom
  • Saiten: 040-100
  • Zubehör: Einstellschlüssel, Kabel
  • Gewicht: 4 kg
  • Preis: 219,- Euro (Ladenpreis im März 2021)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare