Schrottpresse
Feature
9
30.06.2020

Großes Line-Up Update für Rock am Ring 2021 bestätigt

Die 2. und 3. Bandwelle kann sich sehen lassen, weitere Top-Acts am Start

Am 16. April 2020 verkündete das Rock am Ring Team das Unausweichliche: Das Festival muss für dieses Jahr abgesagt werden. 175.000 Fans sollten am ersten Juni Wochenende das 35-jährige Jubiläum Rock am Ring und 25 Jahre Rock im Park feiern. So bitter die Ankündigung war, so groß die Sehnsucht nach der nächsten Ausgabe. Um diese Sehnsucht noch etwas zu vergrößern, wurden schon die ersten zwei Bandwellen angekündigt. Neuer Termin: 11.-13. Juni 2021. 

Kurze Geschichte des Festivals

Wir schreiben das Jahr 1985: der Veranstalter Marek Lieberberg lädt zu einem einmaligen Rockevent am Nürburgring ein. Mit Bookings von Weltstars wie U2, Joe Cocker und Foreigner war die Veranstaltung mit 75.000 Zuschauern sofort ausverkauft. Der 20 D-Mark Ticketpreis war für manche Partygänger der 80er aber doch etwas zu viel "Alles gut, außer der Preis, 20 Mark ist ne Ausbeutung" sagte eine Festivalbesucherin zu einem Reporterteam vor Ort. Die Feierlaune wurde dadurch nicht gemindert, das Event war ein voller Erfolg. Einer Fortführung stand daher nichts mehr im Wege.

Anfangs als reines Rockevent gedacht, entwickelte sich das Line-Up in den 90ern weiter. Um ein größeres Publikum anzusprechen, wurden internationale Popstars wie Elton John und Robbie Williams auf die Bühne gelockt. Das Programm wurde immer größer und vielfältiger, unter anderem kam eine Comedy Stage dazu. In den letzten Jahren waren auch Rapper wie Kontra K und Raf Camero zu sehen. Für elektronische Musik wurde mit dem "Clubtent" eine Bühne geschaffen, auf der Stars wie Claptone oder Dirty Doering zu sehen waren. Das Clubtent wurde nach 2017 aber wieder abgeschafft.  

Zur Jubiläumsausgabe haben wir einen Rückblick verfasst.

Kuriose über Rock am Ring

  • Der Gründer Marek Lieberberg ist ein großer Fan klassischer Musik. "Je mehr Rockmusik ich veranstaltet habe, desto mehr habe ich mich für die Klassik interessiert". Auch regelmäßige Oper- und Theaterbesuche haben sich im Hause Lieberberg etabliert. 
  • 2017 kam es zu verrückten Szenen, als das Gelände nach einer Terrorwarnung kurzfristig geräumt werden musste. Nach einem Tag Pause und Entwarnung der Behörden konnte das Festival aber noch fortgesetzt werden. 
  • 1997 schlägt ausgerechnet bei Chris Reas "Road to Hell" ein Blitz in die Hauptbühne ein und legt die komplette Stromversorgung lahm. Die Notstromaggregate hielten aber durch und wenig später konnte das Festival weiterlaufen. 
  • Frontsänger Campino klettert gerne auf das Gelände der Mainstage und singt von oben herab. Als er 2008 mit gerissenem Kreuzband das Gerüst emporklimmt, staunten die Fans nicht schlecht. Diese denkwürdige Szene wurde zum Glück festgehalten (siehe Video). Was die Aktion noch beeindruckender macht: 2000 stürzte Campino beim Rock am Ring von der Bühne und riss sich das Kreuzband.  

Top-Acts in 2. und 3. Bandwelle angekündigt

Nachdem schon vor Wochen bestätigt wurde, dass die Mainacts von 2020, System of A Down, Green Day und Volbeat, auch 2021 am Start sein werden, wurden jetzt weitere Acts bestätigt. Und die haben es in sich: Billy Talent, Broilers, Korn, Fall Out Boy, Deftones, The Offspring, Rea Garvey, Airbourne, Weezer, Bilderbuch, NF, Alan Walker, Powerwolf, Trettmann, Royal Republic, The Distillers und SSIO. 

Pünktlich zum Start des Vorverkaufs im September wurde auch die 3. Bandwelle bekanntgegeben. Dort sind neben Bush, Disco No. 1, Seasick Steve und Jan Delay noch viele weitere große Acts am Start:

A Day To Remember, Baroness, Black Veil Brides, Boston Manor, Boys Noize, Bush, Code Orange, Creeper, Daughtry, Devin Townsend, Digitalism, Donna Missal, Fire From The Gods, Gojira, Jan Delay & Disko No. 1, Kafvka, KC Rebell & Summer Cem, Kodaline, Mastodon, Of Mice & Men, Poppy, RIN, Schmutzki, Seasick Steve, Spiritbox, TEMPT, The Pretty Reckless, Wage War, You Me at Six, Yungblud und Zugezogen Maskulin.

Bonedo hat schon mit einigen Bands und Künstlern aus diesem Line-Up gesprochen! Ein kleiner Überblick:

Im Videointerview schildern Billy Talent interessante Einblicke hinter die Kulissen des Showbusiness. 

Wir haben mit Deftones Drummer Abe Cunningham ein Interview geführt, in dem er unter anderem sein Equipment auflistet. 

Im Gespräch mit KoRn-Drummer Ray Luzier verrät der US-Amerikaner viel interessantes über sein Leben. 

Mit Hilfe von unserem Workshop könnt ihr die besten Bass Riffs von The Offspring nachspielen.

Mit den Rappern NF, KC Rebell, RIN und SSIO und dem EDM-DJ Alan Walker wird das Rockgenre mit einigen anderen Künstlern gut erweitert. In den kommenden Wochen und Monate werden noch viele weitere Acts bestätigt werden.

Anreise Rock am Ring

Die Anreise zum Rock am Ring wird wohl ab Donnerstag, dem 10.6.2021, möglich sein. Die Anreisemöglichkeiten sind vielfältig: mit dem Auto, Shuttlebus, Fernreisebus, Zug oder Tram. Da das Campinggelände groß ist, hängt die Anreise auch mit dem Campingbereich zusammen, an dem ihr eure Zelte aufschlagen wollt. 

Auto: Wer aus Richtung München oder Stuttgart kommt, nimmt die A9 bis Münchener Straße / B8 in Bürnberg. Auf der A73 muss man die Ausfahrt Nummer 45 - Nürnberg - Zollhaus nehmen. Die Gäste aus Richtung Leipzig folgen der A9 bis Regensburger Straße / B4 in Bayern und nehmen die Ausfahrt Nummer 52 auf der A9 Nürnberg-Fischbach. Festivalbesucher aus Würzburg fahren auf der A3 bis Äußere Bayreuther Straße / B2. Auf der A9 dann ebenfalls die Ausfahrt Nummer 52 Richtung Nürnberg-Fischbach nehmen. Bei der Anreise kann man vor allem Donnerstag bis zur Mittagszeit mit Stau rechnen. Dieser sollte sich dann im Laufe des Nachmittags aber legen, ab Freitag ist dann mit einer relativ entspannten Anreise mit dem Auto zu rechnen. 

Bus: Es gibt Sonderbuslinien von den Bahnhöfen Koblenz, Ahrbrück, Köln und Bonn. Auf dem Rock am Ring gibt es Shuttebuslinien von den Campingplätzen zum Festivalgelände.

Zusätzlich gibt es ein großes Fernbusnetz mit dem Parkliner. Über 200 Abfahrtsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden 2021 angeboten. Tickets kann man jetzt schon erwerben. 

Mit Zug und öffentlichem Nahverkehr: Vom Nürnberger Hauptbahnhof fahren S-Bahn-Linien und Trambahnen. Je nach gebuchtem Campingplatz unterscheiden sich die Haltestellen. Für das General Camping und Green Camping nimmt man vom Hauptbahnhof am besten die S2 Richtung Altford und die S3 Richtung Neumarkt und steigt an der Haltestelle Dutzendteich aus. Oder man kann die Trambahn Linie 9 in Richtung Doku-Zentrum nehmen, hier steigt man an der Haltestelle Doku-Zentrum aus, von dort aus sind es noch 500 Meter Fußweg. Außerdem verkehrt an den Haltestellen Volksfestplatz und Doku-Zentrum die Bus-Linie 65 (Fußweg 5 Minuten).

Tickets Rock am Ring 2021

Über 130.000 Ticketinhaber haben ihr Ticket für Rock am Ring bzw. Park bereits für die 2021 Auflage eingetauscht. Der Vorverkauf für die restlichen Tickets hat am 25.9. begonnen. Das "Weekend Festival Ticket" gibt es um 209 Euro inkl. VVK-Gebühr. Camping- und Parktickets gibt es ab 50 Euro. Hier geht es direkt auf die Ticket-Seite.

Verwandte Artikel

User Kommentare