Schrottpresse
Feature
9
30.03.2021

Gearslutz wird zu Gearspace - Weltweit größtes Pro-Audio Forum ändert Namen

Jules Standen, der Gründer des Gearslutz-Forums gibt bekannt, dass der Name des Forums Mitte April 2021 von Gearslutz zu Gearspace geändert wird.

Die Diskussion darüber, ob der Name des wohl größten Forums zum Thema Studioelektronik und Musikinstrumente diskriminierend sei läuft schon eine ganze Weile, denn der Name Gearslutz beinhaltet das Wort "slutz", was englisch gleichbedeutend für Schlampen und Nutten oder Hurenböcke steht. Sicherlich war die Wahl des Namens von Gründer Jules Standen nicht die Beste, hatte er diesen mit ironischem Hintergrund gewählt all die zu beschreiben, deren Gier nach neuem Equipment wie eine unkontrollierte Sucht zu beschreiben ist. 

In einem Statement berichtet Standen, dass der gewählte Name allerdings nicht falsch verstanden werden sollte, er richte sich nicht gegen Frauen, was sie deswegen auch nicht hindern sollte, das Forum zu besuchen. Es sollte vielmehr ein sicherer und willkommener Ort für Frauen sein. 

Das Thema ging in der Musikwelt die Runde schon weil die Initiatorin Cam Ram eine Petition aufgerufen hat, um den Namen zu ändern. In ihrer Begründung erklärte sie, dass sie selbst in der Branche zu Hause sei, einem Feld, das von Männern dominiert wird und es regelmäßig vorkomme, dass Frauen dort nicht gerecht behandelt und/oder oft bevormundet würden. Auch habe sie gehört, dass bereits andere ein Problem mit dem Namen hätten. Der Name gilt für sie als nicht professionell, zumal Gearslutz ein Ort sei in dem ein professioneller Austausch stattfinde.

Jules Standen gibt jetzt bekannt, dass der Name des Forums von Gearslutz zu Gearspace geändert wird, mit dem Ziel, sich integrativer in die professionelle Umgebung einzugliedern, in der das Forum tätig ist. 

Gearspace wird Mitte April vollständig live geschaltet!

Was das Handling der Webseite angeht, sei gesagt, dass alle gespeicherten Lesezeichen weiterhin funktionieren.

Der Link zum umbenannten (neuen) Gearspace-Forum: https://gearspace.com/

Jules Standens Statement zur Änderung des Gearslutz-Namens

====================================================================

Unsere Vorangegangene Mitteilung vom 18. Januar 2021

Frauenfeindlich? Petition um Gearslutz Namen zu ändern gestartet

Das Pro Audio-Forum Gearslutz bekommt durch eine Petition Druck seinen Namen zu ändern. Auf change.org wurden bislang über 4.000 Unterschriften gesammelt.

Die Initiatorin der Petition Cam Ram argumentierte ihre Beschwerde ausführlich. Sie sei selber Audio Engineer und damit in einer Branche zu Hause, in der Männer das Feld bestimmen. In solchen Branchen komme es regelmäßig vor, dass Frauen "nicht gerecht behandelt und oft bevormundet werden". Laut Ram sei fast jede Frau schon abfällig als "slut" bezeichnet worden. Zwar gebe es auch in Bezug auf Gleichberechtigung "wichtigere Themen auf die man sich fokussieren könnte". Allerdings solle man auch solche kleineren Themen besprechen. Ram sagte weiter, dass sie schon öfter von Personen gehört habe, die ein Problem mit dem Namen gehabt hätten. Sie sieht den Namen auch als "unprofessionell" an, da Gearslutz ein Ort für den professionellen Austausch sei. 

Gründer meldet sich zu Wort

In einem kurzen Statement nimmt der Gründer Jules Standen Stellung zur Petition. 

Darin bemerkt Standen, dass er den Namen als ironische Anspielung an Personen gerichtet hat, die sich beim Kauf von Recording-Equipment nicht zurückhalten können. Der Name sollte nie abfällig gegenüber Frauen verstanden werden und Frauen auch nicht von einer Teilnahme am Forum entmutigen. Stattdessen bekräftigt er den Einsatz der Mitarbeiter das Forum zu einem sicheren und willkommenen Ort für Frauen zu machen. Abschließend ließ Jules keine großen Hoffnungen zu einer Namensänderung aufkommen: "Mehr als 1.6 Millionen monatliche Besucher aus 218 Ländern kennen die Homepage eben unter diesen Namen".

Die Reaktion auf das Statement

Zufrieden zeigte sich Ram nicht mit dem Kommentar des Gründers. Zwar glaube sie nicht, dass Standen die Intention gehabt habe, Frauen zu ächten oder ihnen Schaden zuzufügen. Allerdings spiele die Intention keine Rolle, wenn sich Frauen dadurch "unwohl und gekränkt fühlen".

Stand 18. Januar gab es 4.320 Unterschriften. Das Ziel steht bei 5.000. Hier gehts zum Link der Petition. 

Verwandte Artikel

User Kommentare