Feature
4
23.11.2019

Feature: Interessante Podcasts, die jeder Drummer kennen sollte

Podcasts für Schlagzeuger im Feature

Podcasts erfreuen sich seit geraumer Zeit merklich steigender Beliebtheit. Schaut man sich das riesige Angebot der einschlägigen Streamingdienste an, scheint es so, als gehöre es nicht nur für Radioanstalten und die A-Prominenz zum guten Ton, regelmäßig eine neue Podcast-Folge zu veröffentlichen. 

Schon längst sind Podcasts auch in der Musikwelt angekommen, weshalb es hier mittlerweile ein riesiges Angebot an unterschiedlichsten Formaten gibt. Sehr beliebt sind in dem Zuge Interviews mit namhaften Musikern, durch die man nicht nur spannende Anekdoten, sondern zum Teil auch eine Menge wertvoller Tipps geboten bekommt. Hier zeigen wir euch die interessantesten Podcasts rund ums Thema Schlagzeug und Musik! 

1. I’d Hit That 

Was anfangs als reiner Schlagzeug-Podcast startete, entwickelte sich über weit mehr als hundert Episoden zu einer fächerübergreifenden Enzyklopädie an superspannenden Interviews mit dem Who is Who der Live- und Studioszene. So schnodderig die Klangqualität einzelner Episoden zum Teil ausfällt, so perfekt erscheint die Art und Weise, wie der „I’d Hit That“-Host Dave Varriale seine Gäste zu verschiedenen Themen rund um das Musikerleben befragt und sich dabei selbst völlig in den Hintergrund stellt, weshalb man über seine Person auch kaum nähere Informationen im Internet findet. Neben den typischen „19-Zoll-Gesprächen“, die in diesem Podcast natürlich nicht zu kurz kommen, sind es vor allem die spannenden Anekdoten und Erfahrungen aus dem Arbeits- und Privatleben der Gäste, die man hier von Legenden wie etwa Hal Blaine oder James Gadson und Vertretern der jüngeren Riege wie Aaron Sterling, Josh Freese oder Matt Chamberlain zu hören bekommt. Zudem konnte Dave neben vielen weiteren großen Namen der Trommelszene auch Leute wie Lee Sklar, Larry Goldings, Jeff Babko und viele weitere superangesagte Bassisten, Gitarristen, Keyboarder und Producer für ein Interview gewinnen, durch die man als Schlagzeuger obendrein nochmal eine ganz andere Perspektive zu hören bekommt.

Link zum Podcast: https://idhitthatpodcast.podomatic.com/

2. Music Makers And Soul Shakers

Ähnlich wie der „I’d Hit That“-Podcast basiert auch „Music Makers And Soul Shakers“ auf Interviews, wobei sich dieser Podcast von vornherein nicht nur auf Schlagzeuger konzentriert, sondern alle möglichen Instrumentalisten, Produzenten und Interpreten miteinschließt. Das Schöne an diesem Podcast ist, dass man neben interessanten Interviews auch ausgewählte Soundbeispiele zu hören bekommt und so auf tolle neue Platten und Künstler stoßen kann.

Link zum Podcast: https://soundcloud.com/makers-and-shakers

3. Breakfast with Vinnie

Vinnie? Ja genau, the one and only Vinnie Colaiuta! Auch er nutzt neuerdings das Medium Podcast, und das obendrein auf eine sehr charmante, unprätentiöse Weise. Der Titel „Breakfast with Vinnie“ kann dabei durchaus ernst genommen werden, da sich die teils sehr kurzen Episoden perfekt für einen informativen Start in den Tag eignen. Vinnie widmet jede Episode einem konkreten Thema, zu dem er kurz und knapp seine Erfahrungen und sein Wissen teilt. Dabei geht es (bislang) keineswegs um das Schlagzeugspielen an sich, sondern vermehrt um philosophische Fragen, wie etwa: „Wer ist glücklicher, der Amateur oder der Profi?“

Link zum Podcast: https://breakfastwithvinnie.com/

4. Sterloid Talks

Weitaus chaotischer und ausschweifender als bei Meister Colaiuta geht es im Podcast von Aaron Sterling zur Sache, der seit Jahren zu den angesagten Studiotrommlern in Los Angeles zählt und sich in der Drummerszene mit seiner Video-Workshop-Reihe „Sound Of Sterloid“ und nicht zuletzt durch seine mittlerweile langjährige Zusammenarbeit mit John Mayer einen Namen gemacht hat. Neben seinem fantastischen Drumming ist Aaron auch für sein humorvolles, leicht hyperaktives Wesen bekannt, das etwa sein Instagram-Feed zu einer wahren Fundgrube aus faszinierenden bis verstörenden Inhalten macht. Demnach ist auch sein Podcast nicht unbedingt leichte Kost, jedoch absolut unterhaltsam und empfehlenswert! 

Link zum Podcast: https://aaronsterling.com/podcast

5. Song Exploder

Ein völlig anderes Podcast-Format ist „Song Exploder“, das zwar überhaupt nicht Schlagzeug-spezifisch, jedoch mindestens genauso interessant für Schlagzeuger ist. Jede Episode dreht sich speziell um einen Song, der vom jeweiligen Interpreten in Hinblick auf den Entstehungs- und Produktionsprozess besprochen wird. In dem Zuge kommt man in den Genuss von interessanten Anekdoten aus dem Studio und einzelnen Spuren aus der Produktion, was sehr inspirierend und aufschlussreich sein kann, wie etwa in der Episode zu Fleetwood Macs „Go Your Own Way“, in der Lindsey Buckingham verrät, dass der Drumpart stark von den Rolling Stones beeinflusst ist. 

Link zum Podcast:  http://songexploder.net/

Weitere Podcasts zum Thema Schlagzeug:

The Trap Set

https://www.thetrapset.net/past-episodes

The 180 Drums Podcast

https://180drums.com/category/podcasts

Working Drummer Podcast

http://www.workingdrummer.net

Drumeo Gab

https://www.drumeo.com/beat/podcasts/drumeo-gab

Habt ihr noch einen heißen Tipp? Dann teilt ihn gern unten in den Kommentaren! 

Hier geht es zu unserer Drum Cover Workshop-Serie

Spannende Interviews mit nationalen und internationalen Drummern gibt es hier

Verwandte Artikel

User Kommentare