News
5
09.11.2018

DJ Woody präsentiert mit Scratch Sounds No 1 exklusives Material für Turntablists

12“ für die klassischen Turntablists und 7“ für Portablists

DJ Woody ist ein unermüdlicher Turntablist. Egal ob ganz klassisch an den „großen“ Plattenspielern oder als Portablist mit tragbaren Geräten – der Engländer beglückt uns immer wieder mit seinen Skills, Produktionen und Innovationen. Gutes Klangmaterial auf Vinyl ist für Scratch-DJs sehr wichtig. Dieser Tatsache ist sich auch der ehemalige ITF-World-Champion bewusst und präsentiert nun mit“Scratch Sounds No 1“ den Anfang einer neuen Serie von Vinyl-Veröffentlichungen.

Für die Schallplatten, die sowohl im 12“- als auch 7“-Format zu haben sind, hat DJ Woody extra Aufnahmen mit verschiedenen Musikern und Sängern gemacht. Als Inspiration dienten alte Library-Schallplatten aus den 60er- und 70er-Jahren. Die haben sich oft dadurch ausgezeichnet, dass jede dieser Platten ihr eigenes Thema hatte und eine spezifische Stimmung einfangen wollte. Mit dieser neuen Serie soll etwas Vergleichbares entstehen, nur mit dem Fokus auf die Ansprüche von Turntablists und Portablists. Für jedes Instrument wurden diverse Phrasen, Loops, Riffs und Licks aufgenommen. Damit können die Klänge vielfältig eingesetzt und mit unterschiedlichen Sratch-Styles gespielt werden. Außerdem sind unterschiedliche Tempi vertreten. Für jeden Geschmack soll etwas dabei sein.

Die jetzt vorliegende „Scratch Sounds No 1“ hat den Untertitel „Blues Fest“ und widmet sich dem Sound des Blues. Seite 1 ist im Tempo von 133,33 BPM gehalten, Seite 2 läuft mit 100 BPM. Als Instrumente gibt es hier Harmonika, Klavier, Rhodes, Hammond-Orgel, Clavinet, E-Gitarre, Bass und verschiedene Grooves zu hören. Zusätzlich sind eine ganze Anzahl von Vocal-Schnipseln vertreten. Damit auch die Optik nicht zu kurz kommt, ist für die Pressung blaues Vinyl verwendet worden. Das Cover ist ebenfalls sehr liebevoll gestaltet und erinnert stilistisch an klassische Library-Platten.

Die Preise fallen je nach Format anders aus. Die 12“-Variante kostet 13,99 Britische Pfund, für die Single bezahlt man 10,99 Britische Pfund. Für 33,33 Britische Pfund gibt es das auf 100 Stück limitierte „Collectors Pack“. Da sind sowohl Single als auch LP enthalten, ein Download des Sample Packs, eine handnummerierte CD mit den Session-Aufnahmen für die Produktion sowie ein paar Sticker mit dem Logo der Serie.

Verwandte Artikel

9 Top Hip-Hop Bücher

Hip-Hop ist ein Genre, eine Bewegung, ja eine Kultur, deren Ursprünge mittlerweile über 40 Jahre zurückliegen. Über dieses Phänomen wurden schon viele Bücher geschrieben, von denen man einige ohne Gewissensbisse im Regal verstauben lassen kann, andere hingegen sind unverzichtbare Werke...

Hip-Hop DJing und Turntablism

DJ-Techniken wie Scratching, Backspins und Beatjuggling sind längst ein fester Teil der Popmusik geworden. Doch woher kommen diese Dinge, wer hat sie erfunden und wer weiterentwickelt?

User Kommentare