Hersteller_Denon NAMM_2017
News
5
09.01.2017

NAMM 2017: Denon DJ stellt Prime X1800 Clubmixer vor

Denon hat einen neuen Mixer namens X1800 Prime angekündigt. Zu seinen Ausstattungsmerkmalen zählen ein Dual-USB-Interface für nahtlose DJ-Handover und Back2Back-Performances. Eine MIDI-Schnittstelle zur Synchronisation MIDI-basierter Effekte und Instrumente ist genauso an Bord, wie digitale Ein- und Ausgänge und vier rückseitige Netzwerkanschlüsse zur Verbindung von bis zu vier SC5000-Playern.

Der X1800 Prime versteht sich als idealer Partner für den neuen Prime-Mediaplayer. Über das neue Engine Connect Protokoll werden im Engine-Modus Beatgrid- und Zeitinformationen zum perfekten Timing der Effektprozessoren vom SC5000 an den 1800er übermittelt. Besonders effektseitig hat der Clubmixer auch einiges zu bieten: So verfügt er über dedizierte Kanaleffekte (Dub, Echo, Distortion, Noise und Reverb), eine Sweep-FX-Kontrolle sowie Send- und Return-Effektrouting.  Dazu kommt eine Haupt-Effekteinheit mit 12 Effekten, OLED-Display und Touchstrip mit Quantisierung für rhythmusbasierte FX. Als weitere Klangformungs-Tools stehen dem DJ die Equalizer mit globaler Low/Hipass-Resonanzkontrolle zur Verfügung, wahlweise im Classic oder Isolator-Modus zu betreiben. Der „Flex-Fader“ Crossfader ist austauschbar.

“Der X1800 Prime bringt unsere legendäre Audioqualität in ein bekanntes, clubfreundliches Layout, mit neuen Effekten, mehr dedizierter Kontrolle und Verbindung zu unseren SC5000 Prime Mediaplayern für eine wirklich nahtlose DJ-Performance und Spaß beim Mixen” so Ross Goodwinn, Denon DJ Produktmanager über den neuen Mixer.

2141 € UVP soll der X1800 Prime kosten. Er ist ab dem ersten Quartal 2017 erhältlich. Weitere Informationen unter www.denondj.de.

  • Highlights des X1800 Prime
  • 4-Kanal Digitalmixer mit Phono/Line-Eingangskanälen
  • BPM-gesteuerte Effekte mit Frequenz-kontrollierter „Band-Isolation“
  • Dual USB-Audiointerface zum Anschluss von zwei Computern
  • Dedizierte hochqualitative Sweep und BPM FX-Steuerung
  • EQs mit umschaltbaren Modi und Filter-Resonanzkontrolle
  • Engine Connect Protokoll für Beatgrid-gesteuerte Effekte
  • Austauschbarer Denon DJ „Flex-Fader“ Crossfader
  • Anschluss MIDI-basierter Effekte und Instrumente
  • 24-Bit/96 kHz Digitalausgang
  • OLED-Display
  • 4 Digitaleingänge für hochauflösendes Audiomixing
  • LAN-Hub für bis zu vier Player oder Zubehör
  • Robuste Metallkonstruktion

Verwandte Artikel

User Kommentare