Keyboards
Test
3
16.09.2020

Die Behringer RD-6 ist eine gelungene Kopie der Roland TR-606. Sie bietet Extras, die das analoge Leben einfacher machen und bildet somit ein absolut stimmiges Paket für den knackigen Preis. Trotzdem hätte man einige Dinge besser machen können, was aber nicht heißt, dass sie so wie sie sind falsch sind. Das fehlende, richtige Handbuch ist nicht zu entschuldigen. Und deswegen gibt es auch keine volle Punktzahl, denn das trübt Einsteigern den Spaß und bremst den Einstieg enorm!

  • Pro
  • Authentische Kopie mit Extras
  • viele Einzelausgänge
  • Schönes Format
  • Trigger-Outs
  • Preis
  • Contra
  • Nutzlose Bedienungsanleitung
  • Features
  • Analoge Drum Machine
  • 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat
  • Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur
  • Integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Ton
  • 16-Step Pattern-Sequencer
  • Speicherplätze für 2x 16 Pattern
  • Pattern-Chain für maximal 16 Pattern (256 Steps)
  • Song-Mode mit 8 Speicherplätzen
  • Abmessungen (H x B x T): 56 x 305 x 165 mm
  • Gewicht: 0.9 kg
  • Farbe: Lila Transparent
  • Inkl. Netzteil (9 V DC)
  • Anschlüsse:
  • 2 Trigger-Ausgänge für Low Tom und High Tom: 3,5 mm Klinke
  • Sync In/Out: 3,5 mm Klinke
  • Stereo-Kopfhörerausgang: 3,5 mm Klinke
  • 6 Einzelausgänge: 3,5 mm Klinke
  • Mix-Out: 6,3 mm Klinke
  • Start/Stop Fußtaster-Anschluß: 6,3 mm Klinke
  • USB-MIDI
  • MIDI In/Out
  • Preis
  • Behringer RD-6: Ca. 159 € (Straßenpreis am 16.09.2020)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare