Hersteller_Analogue_Solutions
Test
3
25.10.2017

Fazit
(4.5 / 5)

Die Fusebox ist ein wirklich durchdachter Synthesizer. Dieser Synthesizer besteht zwar zum größten Teil aus gewöhnlichen Elementen, wie wir sie auch von anderen Synthesizern kennen, jedoch ist hier alles wirklich gut durchdacht, ausgesucht und angeordnet. Insgesamt ist die Fusebox nicht nur sehr gut zu bedienen und spielen, sondern klingt auch wirklich hochwertig.

Nichts ist überflüssig und man vermisst auch keine Funktionen. Von klassischen Sounds bis zu experimentellen Versuchen werden einem hier alle Möglichkeiten geboten. Es war nicht so einfach diesen Synthesizer zu testen, das aber im positiven Sinne, da man sich immer sehr schnell darin verliert und stundenlang herumschraubt und ausprobiert, wobei man immer mit tollen Sounds und Sequenzen belohnt wird. Der Preis von ca. 1.500 € klingt zunächst einmal nicht nach wenig, aber wenn man bedenkt dass hier alles komplett analog ist und viele interessante Elemente verbaut sind, ist er gerechtfertigt.

Die Fusebox macht sowohl als einziger Synthesizer, sowie im Verbund mit anderen Synthise oder einem Modularsystem immer eine gute Figur, und das im Studio sowie auf der Bühne. Ich rate jedem selbst einmal Hand anzulegenden. Das Spielen der Fusebox ist ein Erlebnis, welches man schwer in Worte fassen kann. Die Analogue Solutions Fusebox bietet jede Menge Spaß, klingt ausgezeichnet und ist vor allem auch live toll einzusetzen. Minimale Abstriche gibt es in der Reglerbelegung innerhalb des Patternators sowie bei der Qualität der verbauten Kippschalter.

PRO

Sehr guter Gesamtsound

Gut klingende Filtersektion

Ausgeklügeltes Gesamtkonzept

Gute Verarbeitungsqualität

Potis stabil mit Frontplatte verschraubt

 

CONTRA

Qualität der verbauten Kipptaster

Verschaltung des Sub-Bass

Potistellung des Patternators nicht automatisierbar

 

FEATURES

3 VCOs inklusive Rechteck und Sägezahn

CV-Eingänge für Pulsweitenmodulation pro Oszillator

FM und Sync

VCA

VCO 2 und 3 können als LFO genutzt werden

12 db Multimode Filter inkl. Low pass, High pass, Band pass und Notch

Zahlreiche 3,5 mm Klinke Patch-Punkte

White Noise

Suboszillator

Mixer inkl. Mute Switches und Audio-Eingängen

Arpeggiator und Patternator

Arpeggiator kann als 16 Step-Sequencer genutzt werden

Arpeggiator sendet Noten an MIDI Out

MIDI auf CV-Ausgänge inklusive Clock

Intervall Generator

2 Hüllkurven

LFO mit Delay

MIDI In, Out, Thru

Echtholz-Seitenteile

Einzigartiges Case-Design

Abmaße: thomann 440 x 150 x 300 mm

Gewicht: 6 kg

Inkl. Netzteil

 

PREIS

Straßenpreis ca. 1.500 € (Stand: 23.10.2017)

 

Weitere Infos zur Fusebox gibt es auf der Webseite des Herstellers.

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare